Kreditbearbeitungsgebühren: Fordern Sie Ihr Geld zurück!

Mehr zum Thema:

Bankrecht Rubrik, Kreditbearbeitungsgebühren, Bearbeitungsgebühr, Studienkredit, Studentenkredit, Kredite

4,54 von 5 Sterne
Bewerten mit: 5 Sterne 4 Sterne 3 Sterne 2 Sterne 1 Stern
13

8 Oberlandesgerichte (OLG) haben inzwischen entschieden: Banken dürfen für einen Kredit (auch bei Studentenkrediten) keine Bearbeitungsgebühr verlangen.

Die Oberlandesgerichte Frankfurt am Main, Düsseldorf, Karlsruhe, Dresden, Bamberg, Celle, Hamm und Zweibrücken hatten nach Klagen der Schutzgemeinschaft für Bankkunden in den Jahren 2010 und 2011 entschieden, dass Kreditbearbeitungsgebühren unzulässig sind, da die Bearbeitung des Kredits keine Dienstleistung für den Kunden darstellt. Dies betrifft verschiedenste Arten von Krediten, neben den allgemeinen Darlehen auch Kredite für Eigenheimfinanzierungen oder Studentenkredite bzw. Studienkredite.

1. Was sind Kreditbearbeitungsgebühren?

Bei der Kreditvergabe berechnen viele Banken Bearbeitungsgebühren. Diese liegen zwischen 2 und 3,5% der Kreditsumme. Bei einem Kredit über 30.000 Euro wären das bei 3,5% beispielsweise bereits 1.050 Euro. Wenn Sie nicht wissen, ob Sie eine Bearbeitungsgebühr zahlen mussten bzw. um welchen Betrag es sich dabei handelte, schauen Sie in Ihrem Kreditvertrag nach. Diese Summe können Sie von Ihrer Bank zurückfordern!

Alexander Nadiraschwili
seit 2013 bei
123recht.net
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Steuerrecht
Marburger Straße 5
10789 Berlin
Tel: 030 219 62 880
E-Mail:
Aufenthaltsrecht, Erbrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht

2. Wann verjährt der Anspruch

Voraussichtlich zum 31.12.2014 werden die ersten Ansprüche auf Erstattung verjähren. Auch wenn zur Verjährungsfrage noch keine obergerichtliche Entscheidung vorliegt, gehen viele erstinstanzliche Gerichte davon aus, dass bis zu den OLG-Entscheidungen, die in den Jahren 2010 und 2011 ergingen, eine unklare und zweifelhafte Rechtslage vorlag, die selbst ein rechtskundiger Dritter nicht hätte zuverlässig einzuschätzen können. Somit beginnt die 3-jährige Verjährungsfrist erst im Jahr 2011! Betroffene sollten daher unbedingt noch in diesem Jahr ihre möglichen Ansprüche überprüfen und die zu viel gezahlten Gebühren von ihrer Bank zurückfordern.

123recht.net Tipp:

Mit dem interaktiven Muster von 123recht.net ist es ganz einfach, die ungerechtfertigte Kreditbearbeitungsgebühr von der Bank zurückzufordern. Einfach die kurzen Fragen beantworten und Forderungsschreiben ausdrucken.

Jetzt Kreditbearbeitungsgebühr zurückfordern

3. Was tun, wenn die Bank sich weigert, die Bearbeitungsgebühr zu erstatten?

Wenn sich Ihre Bank trotzdem weigert, Ihnen die Kreditbearbeitungsgebühr zurückzuerstatten, sollten Sie sich an einen Rechtsanwalt wenden, um Ihre Ansprüche durchzusetzen.

Rechtsanwalt Alexander Nadiraschwili, LL.M. (Sydney)
GEISMAR Rechtsanwälte
Marburger Straße 5
10789 Berlin

www.geismar-rechtsanwaelte.de

a.nadiraschwili@geismar-rechtsanwaelte.de

T: +49 (0)30 219 62 880
F: +49 (0)30 219 62 8859



Sie haben Fragen? Nehmen Sie gleich Kontakt auf.
Rechtsanwalt
Alexander Nadiraschwili
Fachanwalt für Steuerrecht
Berlin
Guten Tag Herr Nadiraschwili,
ich habe Ihren Artikel "Kreditbearbeitungsgebühren: Fordern Sie Ihr Geld zurück!" gelesen und würde darüber gerne mit Ihnen sprechen.
Kontakt aufnehmen
Diskutieren Sie diesen Artikel
Das könnte Sie auch interessieren
Musterverträge und Briefe Muster Kreditbearbeitungsgebühr zurückfordern