Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
480.015
Registrierte
Nutzer

Kostenabrechnung zu Hoch ??

3.1.2005 Thema abonnieren Zum Thema: hoch
 Von 
Popey
Status:
Beginner
(144 Beiträge, 26x hilfreich)
Kostenabrechnung zu Hoch ??

Hallo, heut mal ne Anfrage aufgrund einer Bitte einer Freundin :
Diese wahr beim Scheidungsanwalt und hatte sich beraten lassen und nahm im vollen Eifer auch gleich ein paar abrechnung ihres Gatten mit, ( Brutto knapp 3000 )jetzt o Schreck bekam sie die Rechnung für das eineinhalbstünden Gespräch : 220,40 das volgendermaßen aufgelistet wurde :
Gegenstandswert 3000€
Beratungsgebühr Nr.2102 VV RVG : 190€
+16% Umsatzsteuer : 30,40+

Die Frage die meine Bekannte nun quält : Ist das korrekt oder so wie sie meint zu hoch ??

danke erst mal im Voraus

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 36 weitere Fragen zum Thema
hoch


2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
yeti
Status:
Praktikant
(657 Beiträge, 74x hilfreich)

Dabei handelt es sich um die max. Erstberatungsgebühr (190,- € plus MwST).

Das dürfte auch bei der vorliegenden Beratung angemessen sein.

Gruß

-----------------
"AND JUSTICE FOR MOST"

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Cohen
Status:
Beginner
(143 Beiträge, 20x hilfreich)

Auch ich meine: völlig ok. Der RA wird sie ausführlich beraten haben, immerhin saß sie 1,5 Std. bei dem. Sei froh, das es nur eine Erstberatung war!

-----------------
" "

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen