Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
480.463
Registrierte
Nutzer

Kollege kifft

7.1.2011 Thema abonnieren
 Von 
ratloser123
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)
Kollege kifft

Hallo an Alle,

habe neue Arbeit seit Anfang Januar. Mit mir hat ein jüngerer Kollege auch angefangen zu arbeiten (kfm. Bereich). Seine verbalen Äußerungen und Stimmungsschwankungen kamen mir gleich komisch vor, bis hin zu pers. Beleidigungen (so kleine Äußerungen nebenbei). Habe ihm gleich am zweiten Tag gesagt, das möchte ich nicht mehr hören, sonst geht's ne Etage höher und da ist eine Abmahnung (123recht.net Tipp: Abmahnung Arbeitsrecht ) fällig. Er sagte gleich: hab das nicht so gemeint, ist ok. -Aber wer weiss wie lange er sich "normal" mir ggü. verhält.. Ich bin in der Abt. höhergestellt als er, habe aber keine Personalverantwortung (evtl. später).

Habe ihn so bisschen ausgefragt und meine Vermutungen haben sich bestätigt: er kifft mal mit den Freunden.

Jetzt die Frage: braucht unser Teamleiter solche Infos von mir, oder solange der jungere Kollege der Arbeit nicht schadet, kann er sich so oft zukiffen, wie er will? Wir sind noch beide in der Probezeit.

Man freut sich auf die neue Arbeit und dann kommt sowas, das fängt ja gut an..
Hab leider keine Erfahrungen damit.

Was meint ihr, was ist der bessere Weg?

ratloser


-- Editiert am 07.01.2011 22:04

Verstoß melden

Wir
empfehlen

Abmahnung vom Arbeitgeber prüfen

Sie wurden von Ihrem Arbeitgeber abgemahnt? Sie wissen nicht, ob die Abmahnung berechtigt ist, ob der Arbeitgeber Sie abmahnen durfte und wie Sie sich jetzt verhalten sollen?
Nutzen Sie die kostenlose Ersteinschätzung.

Jetzt loslegen



18 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest-12309.07.2016 16:31:25
Status:
Junior-Partner
(5012 Beiträge, 2254x hilfreich)

quote:
Jetzt die Frage: braucht unser Teamleiter solche Infos von mir,

Nein, die Info sollte der AG nicht von Ihnen bekommen. Würden Sie die gleiche Energie an den Tag legen, wenn der neue Kollege erklärt, dass er abends gerne einen bechert mit den Kumpels?

Solle das Arbeitsklima unerträglich sein, dann kann man natürlich seinen Vorgesetzten darauf hinweisen - aber bitte nicht die vermeintlichen Ursachen ausplaudern.

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
guest-12310.01.2011 09:31:10
Status:
Beginner
(85 Beiträge, 27x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
ratloser123
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)

hmm, der Team-Leiter ist selbst bei fär.di (nach eigenen Aussagen), ich würde auch hinzufügen, dass ich auf ihn schon aufpassen werde.

bechern oder kiffen- da liegen Welten dazwischen, oder?
Ich hatte schon mal einen Kiffer als Kollegen, die haben alle dasselbe Verhaltensprofil.

-Ausplaudern- kann man so oder so auslegen. Ach manno.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
guest-12309.07.2016 16:31:25
Status:
Junior-Partner
(5012 Beiträge, 2254x hilfreich)

quote:
bechern oder kiffen- da liegen Welten dazwischen, oder?

Drogen haben oftmals unterschiedliche Wirkungen auf Personen. Mir wäre ein bekiffter Kollege am Wochenende (nicht auf der Arbeit!) lieber, als ein alkoholisierter, der mir eine auf die Schnauze hauen will.
Leider, leider verursacht gerade Alkohol bei einigen Zeitgenossen ein erhöhtes und unkontrollierbares Aggressionsverhalten.

Sobald Drogen missbraucht werden - und da spielt es keine Rolle, ob es legale oder illegalisierte sind - ist es natürlich immer problematisch.

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
thehellion
Status:
Philosoph
(13637 Beiträge, 5739x hilfreich)
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
guest-12310.01.2011 09:31:10
Status:
Beginner
(85 Beiträge, 27x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
ratloser123
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)

alles klar, 1000kleinesachen + Denunziant.

danke für die Tipps + Anregungen zur späten Stunde.

@thehellion -kein schulterzuck-

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
Kugelfisch_01
Status:
Beginner
(121 Beiträge, 69x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
ratloser123
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)

jep,

aber das erzählt er selbst in der Mittagspause nach der Runde über die ambivalente Interpretationsphase. :love:

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
guest-12306.05.2011 11:25:43
Status:
Student
(2721 Beiträge, 1021x hilfreich)

Wenn er in der Arbeitszeit kifft oder bekifft in die Arbeit kommt könnte es dich was angehen. Aber sowas klärt man in einem persönlichen Gespräch.

Würdest du mich verpfeifen würde ich dich als mein Dealer beschuldigen :-)

Alles unbeweisbares Geschwätz.

Uwe

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#11
 Von 
ratloser123
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)

Hi Uwe,

na na, solche Beschuldigungen enden in einer Klage (mit Entschädigung) gegen dich. Ich dagegen, werde mich auf die angeordnete Labor-Auswertungen berufen, die gewisse Substanzen im Nanogramm-Bereich im Blutplasma auch nach Monaten nachweisen können.

Ist schon alles geklärt. leg dich wieder hin. :wipp:

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#12
 Von 
Kugelfisch_01
Status:
Beginner
(121 Beiträge, 69x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#13
 Von 
edy
Status:
Master
(4500 Beiträge, 1766x hilfreich)

Hallo ratloser123,

google doch mal bei Stellenausschreibung STASI

wäre vielleicht " ne Karriere" für dich.
Wird evtl. von der ARGE unterstützt oder als 1€ Job.

lg
edy

-----------------
"Mein Motto:
irgendwie geht's schon"

-- Editiert am 09.01.2011 00:10

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#14
 Von 
guest-12310.01.2011 09:31:10
Status:
Beginner
(85 Beiträge, 27x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#15
 Von 
thehellion
Status:
Philosoph
(13637 Beiträge, 5739x hilfreich)


Offen gesagt kann ich an gelegentlichen "THC Konsum" nichts verwerfliches entdecken - sofern man z.b nicht grad als Arzt komplizierte Laser Augenoperationen anschließend durchzuführen hat - Andere kippen sich täglich ne Tüte Chips hinter die Binde und treiben die Cholesterin Werte nach oben

"http://www.youtube.com/watch?v=7NxcwCmpEvw&;feature=related"

-- Editiert am 09.01.2011 07:15

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#16
 Von 
ratloser123
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)

die Frage war: Drogeneinnahme melden ja/nein?

aber ihr wisst ja: die Unangenehmen sitzen oben.
:pc:

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#17
 Von 
Spediteur
Status:
Schüler
(196 Beiträge, 32x hilfreich)

Hallo,
die Stasi würde ich nicht mit ins Spiel bringen. Die wenigsten wissen noch, wie dieser Foltermechanismus tatsächlich funktionierte.
Den Kollegen beim Teamleiter verzinken, finde ich nicht gut.
Wir haben auch einen Kollegen, der Probleme mit Alkohol hat. Dies ist eine Krankheit und diesen Menschen sollte man helfen.( Selbsthilfegrupee oder Therapie).
Hätte ich ihn angezinkt wäre er heute kein Kollege mehr. Jetzt ist er in Therapie.
Denke mal in Ruhe darüber nach. Das kann jeden von uns passieren, oder fast jeden.
Gruss
Spediteur

-----------------
"Verbraucherfreundlich solles sein ! "

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#18
 Von 
Kugelfisch_01
Status:
Beginner
(121 Beiträge, 69x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Die wichtigsten Probleme im Arbeitsrecht
Die Antworten findet ihr hier:


Die wichtigsten Probleme im Arbeitsrecht

Abmahnung, Kündigung, Urlaub, Datenschutz und mehr - die häufigsten Probleme zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber / Mit dem Arbeitsrecht kommt man oft schon während der Schul- oder Studienzeit beim Jobben in Berührung. Als Berufstätiger sind Kenntnisse der wesentlichen arbeitsrechtlichen Regelungen in jedem Fall notwendig.. mehr