Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
480.015
Registrierte
Nutzer

>Kindsunterhalt<

2.1.2004 Thema abonnieren
 Von 
knuddl50
Status:
Beginner
(74 Beiträge, 0x hilfreich)
>Kindsunterhalt<

Ich zahle für meine beiden Kinder Unterhalt. Wenn sich jetzt aber am Jahresende herausstellt, dass ich zurück liegend mehr verdient habe und ich hätte mehr zahlen müssen, kann sie das dann nachfordern? Oder heißt es einmal gezahlt und damit erledigt, nur die Zukunft zählt?

Verstoß melden



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
AlexG
Status:
Beginner
(100 Beiträge, 16x hilfreich)

Hallo Knuddl,
insofern keine dynamische Unterhaktskunde vorliegt die Du mal unterschrieben hast, kann die Mutter Deiner Kinder kein Geld nachfordern. Allerdings solltest Du schon darauf achten, wenn Dein Gehalt entsprechend in die höhe geht, den Unterhalt von Dir aus anzupassen. Ist ja nicht für Deine Ex sondern für Deine Kidis!!
Deine Ex kann ausserdem eh alle 2 Jahre die Offenlegung Deiner sämtlichen Einkünfte (Lohn/Gehalt, Steuerrückzahlung, Zins/Kapitalerträge) fordern und den Unterhalt danach berechnen lassen.

ich hoffe das hat geholfen.

-----------------
"Glück Auf!"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Die wichtigsten Probleme im Familienrecht
Die Antworten findet ihr hier:


Die wichtigsten Probleme im Familienrecht

Ehe, Scheidung, Unterhalt, Betreuung, Vormundschaft, Pflegschaft – die häufigsten Probleme aus dem Familienrecht / Das Familienrecht regelt sämtliche Rechtsbeziehungen von durch Ehe, Lebenspartnerschaft, Familie und Verwandtschaft verbundenen Personen. mehr