Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
482.509
Registrierte
Nutzer

Kfz Vers. Unfallschaden von 2016 angeben bei Neuvertragssuche?

18.9.2017 Thema abonnieren Zum Thema: KFZ
 Von 
uepps1
Status:
Frischling
(35 Beiträge, 0x hilfreich)
Kfz Vers. Unfallschaden von 2016 angeben bei Neuvertragssuche?

Hallo!

Es wird ja immer wenn man zb in Vergleichsportalen nach KFZ Versicherungen sucht nach Unfall im letzten Jahr gefragt.

Ich hatte nun im April 2016 einen ganz geringen Unfall mit einer Radfahrerin die 126 Euro von meiner Versicherung bekommen hat und welche auch eine Anzeige gemacht hatte.

Muss ich wenn ich dieses Jahr wieder nach einer nbeuen Verischrung suche dort angeben? Weis nämlich nicht wie ist das gemeint mit im letzten Jahr. Kalenderjahr oder vom Unfall bis heute ? Dann wäre es ja länger als ein Jahr her!

Hoffe sehr Ihr könnt mir da weiter helfen!

Verstoß melden

Wir
empfehlen

Unfallschaden kostenlos geltend machen

Erfahrene Anwälte regulieren komplett kostenfrei für Sie Ihren Unfallschaden mit der gegnerischen Versicherung.

Jetzt loslegen

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 417 weitere Fragen zum Thema
KFZ


9 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(53900 Beiträge, 24191x hilfreich)

Zitat (von uepps1):
Weis nämlich nicht wie ist das gemeint mit im letzten Jahr. Kalenderjahr oder vom Unfall bis heute ?

Kommt ganz darauf an, wie das im Wortlaut formuliert ist.

Kalenderjahr; da schaut man in der Regel auf den Kalender um das zu bestimmen.
"Unfall bis heute" ist ja auch recht eindeutig sofern keine Zusätze dabei stehen.



Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
0815Frager
Status:
Master
(4455 Beiträge, 1457x hilfreich)

Zitat (von uepps1):
Ich hatte nun im April 2016 einen ganz geringen Unfall mit einer Radfahrerin die 126 Euro von meiner Versicherung bekommen hat und welche auch eine Anzeige gemacht hatte.

Man könnte die Summe der Versicherung auch erstatten, so ist man ohne Schaden,
Eigentlich ist es egal was man angibt, denn die Versicherungen tauschen sich eh aus, in der Regel wird eben meist vom Vorjahr eben das Kalenderjahr gerechnet, da man eben die Hochstufung berücksichtigt.
Wird das nicht an gegeben bekommt man online halt einen falschen Tarif angezeigt, und später bei der schriftlichen Bestätigung ist der Tarif dann höher.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
uepps1
Status:
Frischling
(35 Beiträge, 0x hilfreich)

@Harry Van Well

Wow was für ne hilfreiche Antwort. Was heißt kommt auf den Wortlaut an? Haste noch nie online einen Versicherungsvergleich gemacht? Da steht einfach Hatten sie im letzten Jahr einen Unfall? Wie soll mir deine Antwort nun helfen?

@0815Frager

Habe den Schaden bereits zurück bezahlt an die Versicherung. Also kann ich ohne Unfallschaden ankreutzen?

Also müsste ich wenn's ums Vorjahr geht den Schaden angeben?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
0815Frager
Status:
Master
(4455 Beiträge, 1457x hilfreich)

Zitat (von uepps1):
Habe den Schaden bereits zurück bezahlt an die Versicherung.

Dann erfolgte auch keine Rückstufung?
Somit sollte man auch behandelt werden, als wäre der Unfall aus Sicht der Versicherung nie passiert.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
uepps1
Status:
Frischling
(35 Beiträge, 0x hilfreich)

Doch die Rückstufung für 2017 wurde gemacht. Habe den Schaden ja gerade erst diesen Monat zurück gezahlt nachdem ich selber nachfragen musste.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
-Laie-
Status:
Richter
(8979 Beiträge, 3518x hilfreich)

Zitat (von uepps1):
Da steht einfach Hatten sie im letzten Jahr einen Unfall?
Man sollte sich nicht an Strohalmen festhalten.

Signatur: Folgende Nutzer werden von mir blockiert und ich kann deren Beiträge nicht lesen: Xipolis
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
uepps1
Status:
Frischling
(35 Beiträge, 0x hilfreich)

Vielen Dank für die sehr hilfreiche Antwort!

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
0815Frager
Status:
Master
(4455 Beiträge, 1457x hilfreich)

Zitat (von uepps1):
Doch die Rückstufung für 2017 wurde gemacht. Habe den Schaden ja gerade erst diesen Monat zurück gezahlt nachdem ich selber nachfragen musste.

Nun dann müsste für nächstes Jahr wieder die Zurückstufung erfolgen, da kann es besser sein, man wartet das eine Jahr um gute Konditionen zu erhalten.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
uepps1
Status:
Frischling
(35 Beiträge, 0x hilfreich)

Die Rückstufung in die alte wie für 2016 vor dem Unfall wurde ja h der Zahlung für 2017 durchgeführt sodass ich für 2017 wieder den Stand von 2016 habe . Das hätte mir die Versicherung auch so im Vorfeld mitgeteilt das die das so machen wenn ich das ganze selber bezahle!
Für 2018 soll ich laut den zugeschickten Unterlagen wieder Hoch gestuft werden und zwar noch höher als die hochstufung für den Unfall was ich überhaupt nicht verstehe und deshalb muss ich noch einen netten Brief schreiben! Was auch ein Grund ist das ich wechseln werde.

-- Editiert von uepps1 am 23.09.2017 13:02

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
Ja, jetzt Anwalt dazuholen