Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
480.336
Registrierte
Nutzer

Kennt jemand dieses Gefühl..?

11.1.2014 Thema abonnieren
 Von 
CuteWithoutE
Status:
Frischling
(10 Beiträge, 7x hilfreich)
Kennt jemand dieses Gefühl..?

Hallo an alle,

Ich habe eine Frage.
Hat hier von euch jemand schon mal einen Autounfall verursacht, bei dem jemand ums Leben gekommen ist & wenn ja, kennt ihr diese Schuldgefühle und den Wunsch am liebsten auch tot zu sein? :(

-----------------
"People do not die from suicide, they die from sadness."

-- Editiert CuteWithoutE am 11.01.2014 02:10

Verstoß melden

Notfall?

Jetzt eine vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!
Kostenlose Einschätzung starten



10 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
icecycle
Status:
Junior-Partner
(5343 Beiträge, 1543x hilfreich)

Schuldgefühl, gibt sie heuzutage überhaupt noch ? Wo ?
Ich sehe und erlebe leider nur noch Schlechte:
Heuchelei, Unverschämheit, Korruptheit, Gewissenslosigkeit, Hartherzigkeit, Grausamkeit, ...

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
CuteWithoutE
Status:
Frischling
(10 Beiträge, 7x hilfreich)

Aha .. Das mag sein aber es gibt auch noch Menschen wie mich die bereuen und Schuldgefühle haben!
Nicht jeder Mensch ist gleich.

Aber das Leben ist sowieso beschissen.

-----------------
"People do not die from suicide, they die from sadness."

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
thehellion
Status:
Philosoph
(13637 Beiträge, 5733x hilfreich)

quote:
Ich habe eine Frage.
Hat hier von euch jemand schon mal einen Autounfall verursacht, bei dem jemand ums Leben gekommen ist & wenn ja, kennt ihr diese Schuldgefühle und den Wunsch am liebsten auch tot zu sein?

Ich würde demjenigen dringend raten psychologische Hilfe in Anspruch zu nehmen

-----------------
"Privatmeinung - keine juristischen Fachkenntnisse "

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
wirdwerden
Status:
Unsterblich
(23637 Beiträge, 9014x hilfreich)

Ich kenne dieses Gefühl dem Himmel sei Dank nicht. Aber - im engeren Familienkreis war mal so was. Fahrerin absolut unschuldig am Unfall, deshalb auch eine Einstellung des Strafverfahrens. Trotzdem, sie konnte lange nicht selbst ans Steuer, ging einfach nicht. Das Auto wurde verkauft. Sie konnte es nicht mehr sehen. Dann musste professionelle Hilfe her. Jetzt, nach 4 Jahren fährt sie wieder, hat wieder ein eigenes Auto, ja, und es geht ihr gut.

Lass Dir helfen!

wirdwerden

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
HeHe
Status:
Senior-Partner
(6525 Beiträge, 2412x hilfreich)


Ich schließe mich wirdwerden an:

Schuldgefühle sind zum einen eine (lobenswerte) Charaktereigenschaft, die nicht jeder besitzt. Aber auch Scham über das eigene Verhalten kann Teil dieses Schuldgefühls sein. Du kannst dir sagen, ´´das habe ich nicht gewollt´´, aber es ist nunmal geschehen, Teil der Vergangenheit, aber es kann bewältigt werden. Das schlimme Ereignis muss ins eigene Leben "integriert" werden, damit das Leben weitergehen kann. Wer sich nach einem solchen Unfall wieder nahtlos ins Tagesgeschäft einfügen könnte, dem fehlt es an Empathie.

Wenn das Schuldgefühl sich aber vom eigentlichen Ereignis weg, auf die ganze Selbstbewertung bezieht, in Depression und den Verlust der Lebensfreude umschlägt, dann braucht man Hilfe und die bekommt man auch! Auch wenn du den tödlichen Unfall verursacht hast, so war es nie deine Absicht einen Menschen zu töten.

Gib dir diesen Antrieb und geh schnellstmöglich zum Therapeuten. Dein Hausarzt wird dir helfen können, einen schnellen Therapieplatz zu bekommen - keine Wartezeiten!

Wir Menschent ticken alle ziemlich gleich - so individuell sind wir gar nicht- und haben ähnliche Verhaltensmuster, wenn extreme Ereignisse unser Leben treffen. Das ist ein Trauma. Wir kommen in Gedankenmuster, die ein Fachmann, also der Therapeut, dir helfen wird, zu durchbrechen.

Ich hoffe, dass wir hier bald wieder von dir hören und wünsch dir, dass du dir die Chance einer Therapie gibst!


-----------------
" "

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
CuteWithoutE
Status:
Frischling
(10 Beiträge, 7x hilfreich)

Ich danke euch für die lieben Antworten.
Ich stehe auf einer Warteliste einer Tagesklinik und werde wenn alles gut geht in ein paar Wochen eine Therapie beginnen können.
Dieses Jahr ist auch meine Gerichtsverhandlung..ich bin gespannt was da raus kommt aber habe auch etwas Angst davor und ich schäme mich auch so und diese Schuldgefühle fressen mich von innen auf.
Ich fühle mich als würde ich von innen heraus verwesen es ist einfach ein schreckliches Gefühl.
Ich denke sehr oft an Selbstmord und sehe das als einzige Lösung ..ich weiß, dass ich dadurch auch nichts rückgängig oder besser mache, aber ich hätte diese Schuldgefühle nicht mehr.

Ich danke euch auf jeden Fall für diese lieben Antworten
Ich kann nur erst jetzt wieder antworten weil ich die letzten Tage nur im Bett lag und einfach keine Kraft hatte aufzustehen.

-----------------
"People do not die from suicide, they die from sadness."

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
HeHe
Status:
Senior-Partner
(6525 Beiträge, 2412x hilfreich)



Schön von dir zu lesen und das du bald eine Therapie beginnen kannst. Halte durch bis dahin, gib dem Leben eine Chance :-)

Es ist sinnlos, sich vorzuwerfen "Ich hätte mich anders verhalten müssen. Wie konnte ich mich nur so verhalten".

Du hast es nicht absichtlich gemacht, du hast dich so verhalten, weil du ein Mensch bist, der Fehler macht - es hätte auch mir passieren können!

Alles Gute!

-----------------
" "

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
CuteWithoutE
Status:
Frischling
(10 Beiträge, 7x hilfreich)

Danke für deine lieben Worte :)
Ich versuche es weiter zu kämpfen und das mein Leben irgendwann wieder einen Sinn für mich ergibt.
Diese Schuldgefühle sind aber immer da..
Ich habe bald die Gerichtsverhandlung und da habe ich auch ein bisschen Bammel vor..nicht davor was ich für eine Strafe bekomme sondern wie das wohl alles abläuft denn ich hatte noch nie eine Gerichtsverhandlung in der ich angeklagt war.
Welche Strafe auch kommen mag (selbst wenn Gefängnis) nichts kann doch härter sein als die Strafe, dass ein Mensch sterben musste wegen mir. :(

Ich werde ab und zu mal schreiben und mitteilen wie es so läuft.
:)

-----------------
"People do not die from suicide, they die from sadness."

-- Editiert CuteWithoutE am 03.02.2014 14:30

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
Kontrast
Status:
Frischling
(39 Beiträge, 29x hilfreich)

Man soll ja nach einen Unfall gleich weiter fahren um die Angst nicht zu sehr auf zubauen.Aber wenn es schon zu spät ist brauchste auf jedenfalls helfe um wieder fahren zu können

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
Rasar
Status:
Frischling
(36 Beiträge, 11x hilfreich)

Wünsch dir auch viel Kraft für die Zukunft!!

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen