Keine Bewährung bei Steuerhinterziehung in Millionenhöhe

Mehr zum Thema:

Strafrecht Rubrik, Bewährung, Steuerhinterziehung, Schadensberechnung, Addition

4,14 von 5 Sterne
Bewerten mit: 5 Sterne 4 Sterne 3 Sterne 2 Sterne 1 Stern
7

Addition von verschiedenen Steuerhinterziehungen laut BGH möglich

In einem neuen Urteil vom 22.5.2012 hat der BGH erstmals ausdrücklich entschieden, dass bei mehreren Steuerhinterziehungen, die insgesamt zu einem Steuerschaden von über einer Million EUR führen, kaum noch eine Bewährung möglich sein dürfte. Dies soll auch dann gelten, wenn die Steuerhinterziehungen verschiedene Veranlagungszeiträume betrifft und eine Gesamtstrafe zu bilden ist.

Im Grundsatz führt damit der BGH die Verschärfung des Steuerstrafrechts fort. Schon in der Vergangenheit hat der BGH Bewährungsstrafen abgelehnt, wenn die einzelne Steuerhinterziehung zu einem Steuerschaden von mehr als einer Million EUR führte.

Christian Fuchs
seit 2009 bei
123recht.net
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Strafrecht, Fachanwalt für Steuerrecht
Ludwigstraße 9
90763 Fürth
Tel: 091123980180
Web: www.cf-recht.de
E-Mail:
Verkehrsrecht, Strafrecht, Erbschaftssteuerrecht
Preis: 100 €
Antwortet: ∅ 3 Std. Stunden

Nun soll aber auch eine Addition möglich sein. Eine sehr bedenkliche Aussage, die nicht so recht ins Strafzumessungssystem des Strafgesetzbuches passen will. Für die Praxis bedeutet dies aber nun, dass es ab einer Verkürzung von einer Million jedenfalls eng wird mit einer aussetzungsfähigen Freiheitsstrafe.

Es gilt dann "gewichtige Milderungsgründe" zu finden, die auch nach der Ansicht des BGH berücksichtigungsfähig sind. Diese zu finden dürfte nach der jüngeren Rechtsprechung aber ebenfalls schwer fallen: Nach dem BGH sind weder eine Entschuldigung, ein Geständnis, erlittene Haft, eine mehrjährige Verfahrensdauer oder die Nachzahlung der Steuern Milderungsgründe von besonderem Gewicht.

In Grenzfällen sollte daher möglichst mit dem Instanzgericht eine einvernehmliche Lösung gesucht und die Revision zum BGH (durch die Staatsanwaltschaft) vermieden werden.

Offen bleibt, ob eine Addition auch zwischen unterschiedlichen Steuerarten zulässig ist. Dies ist nach der neuen Rechtsprechung zumindest nicht mehr auszuschließen.

Dr. Christian Fuchs

Rechtsanwalt
Fachanwalt für Steuerrecht
Fachanwalt für Strafrecht

CF Rechtsanwälte

Tel: 0911 - 23 98 01 81
Fax: 0911 - 23 98 01 89
kanzlei@cf-recht.de

www.cf-recht.de


Wollen Sie mehr wissen? Lassen Sie sich jetzt von diesem Anwalt schriftlich beraten.
Sie haben Fragen? Nehmen Sie gleich Kontakt auf.
Rechtsanwalt Dr.
Christian Fuchs
Fachanwalt für Strafrecht, Fachanwalt für Steuerrecht
Fürth
Guten Tag Herr Fuchs,
ich habe Ihren Artikel "Keine Bewährung bei Steuerhinterziehung in Millionenhöhe" gelesen und würde darüber gerne mit Ihnen sprechen.
Kontakt aufnehmen
Diskutieren Sie diesen Artikel