Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
501.403
Registrierte
Nutzer

Keine Arbeit. Muss Arbeitgeber mich freistellen?

 Von 
Bernd39
Status:
Schüler
(164 Beiträge, 61x hilfreich)
Keine Arbeit. Muss Arbeitgeber mich freistellen?

Hallo Ihr lieben,

ich arbeite seit ein paar Jahren in einem Zeitarbeitsunternehmen und bin fristgerecht gekündigt worden zum 31.1.2014

Die Kündigungsfrist hat mit dem heutigen Tag begonnen und die Firma hat keine Arbeit für mich. Deswegen auch die Kündigung.

Ich bin bereit den letzten Monat noch ohne zu mucken, arbeiten zu gehen, werde aber ständig abgewimmelt am Telefon und auf Emails wird auch nicht reagiert.

Meine Frage. Muss der Arbeitgeber mich freistellen ( bezahlt), wenn er mir keinen Job anbieten kann?


Mit freundlichen Grüßen

Bernd

-----------------
""

Verstoß melden

Wir
empfehlen

Kündigung Arbeitsvertrag Arbeitnehmer

Auf dem Sprung? Erstellen Sie Ihr individuelles Kündigungsschreiben für Ihren Arbeitsvertrag.
Juristische Dokumente individuell, günstig und rechtssicher.

Mehr Informationen

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Kündigungsfrist Frage Job Arbeitgeber


13 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
HeHe
Status:
Senior-Partner
(6874 Beiträge, 2796x hilfreich)



Andersrum:

Du bist ja sozusagen freigestellt: Wenn ich recht verstehe, bist du derzeit zu Hause, weil dir kein Arbeitsort genannt wird?

Wenn der AG keine Arbeit für dich hat, muss er trotzdem Lohn zahlen, solange das Arbeitsverhältnis besteht.



-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Bernd39
Status:
Schüler
(164 Beiträge, 61x hilfreich)

Hallo HEHE,

also ich bin noch im Arbeitsverhältnis. Also in der Kündigungsfrist.

Beste Grüße Bernd

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
HeHe
Status:
Senior-Partner
(6874 Beiträge, 2796x hilfreich)



Klar, das Arbeitsverhältnis besteht, bis zum Ablauf der Kündigungsfrist, aber du sitzt ohne Beschäftigung zu Hause, weil man dir keine Arbeit gibt.

Das ist das Problem des AG: Dein Lohnanspruch hast du bis zum Tage der Beendigung

-----------------
" "

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
guest-12309.07.2016 16:31:25
Status:
Junior-Partner
(5012 Beiträge, 2376x hilfreich)

Wieviel sind "ein paar Jahre"? Wann ist die Kündigung zugegangen? Wieso hat die Kündigungsfrist mit dem heutigen Tag begonnen? Sind Plusstunden auf dem Arbeitszeitkonto? Welcher Tarifvertrag kommt zur Anwendung?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Bernd39
Status:
Schüler
(164 Beiträge, 61x hilfreich)

Also 1000Kleinensachen:

seit 3 Jahren bin ich da beschäftigt. Anfang Dezember eingegangen. Kündigungsfrist is dann klar das sie gestern begonnen hat, wegen Feiertag. gibt keine Plusstunden und ich bin auf Teilzeit beschäftigt.

Das Problem ich erreiche niemanden in der Firma. Sie lassen sich verleugnen. Unterlagen wurden nicht korrekt ausgefüllt oder sind verschlammt wurden. Auf Emails wird nicht reagiert obwohl man mir sagte, dass sie eingegangen wären.

Ich weiss nicht mehr was ich machen soll. Anrufen bringt warscheinlich eh nichts mehr oder?

Gruß Bernd

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
Bernd39
Status:
Schüler
(164 Beiträge, 61x hilfreich)

P.s hab angst, dass es Probleme gibt mit der Bezahlung. :(

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
radfahrer999
Status:
Senior-Partner
(6820 Beiträge, 4237x hilfreich)

quote:
von Bernd39 am 03.01.2014 12:04

P.s hab angst, dass es Probleme gibt mit der Bezahlung.



Damit ist zu rechnen, aber fürchte dich nicht

-----------------
""Das Problem ist nicht das Problem. Das Problem ist deine Einstellung zum Problem." CJS"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
Bernd39
Status:
Schüler
(164 Beiträge, 61x hilfreich)

Radfahrer, ich soll mich nicht fürchten?? Ist nicht dein Ernst oder? Ich kann meine Miete dann nicht bezahlen. Bin im Verzug. :-(

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
radfahrer999
Status:
Senior-Partner
(6820 Beiträge, 4237x hilfreich)

quote:
von Bernd39 am 03.01.2014 12:35

ich soll mich nicht fürchten?? Ist nicht dein Ernst oder?



Doch das ist mein voller Ernst. Wenn du jetzt Panik schiebst bringt dich das auch nicht weiter. "Angst ist ein schlechter Ratgeber" das weiß sogar der Volksmund.
Lass es erst einmal auf dich zukommen.

quote:
von Bernd39 am 03.01.2014 12:35

Ich kann meine Miete dann nicht bezahlen. Bin im Verzug



Von der Hand in den Mund ist schlechtes Geldmanagment.
Es findet sich für alles eine Lösung.

-----------------
""Das Problem ist nicht das Problem. Das Problem ist deine Einstellung zum Problem." CJS"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
Bernd39
Status:
Schüler
(164 Beiträge, 61x hilfreich)

Die müssen mich doch bezahlen. Das kanns doch nicht sein?

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#11
 Von 
radfahrer999
Status:
Senior-Partner
(6820 Beiträge, 4237x hilfreich)

quote:
von Bernd39 am 03.01.2014 13:10

Die müssen mich doch bezahlen.



Das steht außer Frage. Aber ob sie das tun werden?

quote:
von Bernd39 am 03.01.2014 13:10

Das kanns doch nicht sein?



Doch, leider Realität.

-----------------
""Das Problem ist nicht das Problem. Das Problem ist deine Einstellung zum Problem." CJS"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#12
 Von 
HeHe
Status:
Senior-Partner
(6874 Beiträge, 2796x hilfreich)


Hallo Bernd,

der Lohn steht dir zu, bis zum Ende des Vertrages. Sollte der AG nicht zahlen (was man nicht weiß) bleibt der Klageweg.

Falls das notwendig wird, kann ich dir nicht sagen, wie du bis dahin einen finanziellen Engpass bzgl. der Miete überbrückst. Leider keine Idee.

Melde dich schonmal bei der Arbeitsagentur, vllt haben die einen Rat!?

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#13
 Von 
Bernd39
Status:
Schüler
(164 Beiträge, 61x hilfreich)

Ich habe mich schon da gemeldet. Muss nur meine Unterlagen vollständig abgeben. Doch die sind unvollständig. Das problem ist, dass ich niemaden erreiche.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Die wichtigsten Probleme im Arbeitsrecht
Die Antworten findet ihr hier:


Die wichtigsten Probleme im Arbeitsrecht

Abmahnung, Kündigung, Urlaub, Datenschutz und mehr - die häufigsten Probleme zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber / Mit dem Arbeitsrecht kommt man oft schon während der Schul- oder Studienzeit beim Jobben in Berührung. Als Berufstätiger sind Kenntnisse der wesentlichen arbeitsrechtlichen Regelungen in jedem Fall notwendig.. mehr