Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
503.511
Registrierte
Nutzer

Kaufvertrag Gewärleistung

 Von 
Bicheler
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)
Kaufvertrag Gewärleistung

Hallo zusammen,
Habe eine Frage, Kauf eines Nutzfahrzeugs von privat zu privat. Das Fahrzeug wurde gekauft mit einem Vertrag, in dem nur die Fahrgestellnummer die Farbe, der Kaufbetrag, die Anzahlung und der Vermerk gekauft wie gesehen und Probegefahren steht. Das Fahrzeug wurde in der Anonce mit Kupplung neu, Bremsen neu, Tüv neu, Motorbetriebsstunden ca 1000 h, angeboten. Nach Abholung sollte das Fahrzeug per Achse transportiert werden. Nach ca. 10 KM war das Getriebe defekt. Das Fahrzeug wurde zurück zum Verkäufer transportiert, der Kaufbetrag bis auf die Anzahlung zurückerstattet, und der Verkäufer klärt nun was defekt ist.

1.)Wer muß für die Reparaturkosten aufkommen?
-der Verkäufer sagt, er habe von diesem Problem nichts gewußt

2.)Ist ein Rücktritt vom Kaufvertrag möglich, welche Bedingungen können hierzu geltend gemacht weden?

3.)Wie ist es mit der Rücktrittsfrist, wie lange ist ein Rücktritt möglich, mit Grund, ohne Grund?

4.) Sind die Angaben welche in der Zeitungsanzeige stehen für den Verkäufer Bindlich einzuhalten, auch wenn sie nicht separat im Vertrag aufgenommen sind? oder ist das nur leeres Gerede ohne rechtlichen Hintergrund (oder Grund bei nicht erfüllung aus dem Vertrag auszusteigen)?

5.)Ist eine Kaufpreisreduzierung durch den Getriebedefekt rechtlich möglich?

Vielen Dank für Eure professionellen Antworten.
mit freundlichen Grüßen
H.Bicheler

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Angabe Anzahlung Fahrzeug

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen