Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
480.463
Registrierte
Nutzer

Kann ich vom neuen Arbeitsvertrag zurücktreten??

3.1.2011 Thema abonnieren Zum Thema: Arbeitsvertrag
 Von 
guest-12316.10.2013 13:28:48
Status:
Beginner
(61 Beiträge, 18x hilfreich)
Kann ich vom neuen Arbeitsvertrag zurücktreten??

Guten Abend, ich hätte da mal eine Frage. Ich bin seit 6 Jahren Angestellter bei der Firma "X" und habe nebenher eine Weiterbildung absolviert. Da ich bei mir in der Firma aber kaum Aufstiegsmöglichkeiten besitze habe ich mich bei der Firma "Y" beworben. Nun habe ich seit heute Morgen von der Firma "Y" einen neuen unbefristeten Arbeitsvertrag daliegen. Bei der alten Firma "X" habe ich eine Künd.frist von 3 Monaten...

Ich werde mich nun mit meinem derzeitigen Arbeitgeber "X" in Verbindung setzen und mitteilen das ich ein Arbeitsvertrag daliegen habe und Kündigen möchte.

Nun die Frage:

Falls mir meine jetzige Firma "X" doch entgegenkommt (z.B Steigerung in der Firma bzw. Lohnerhöhung), kann ich dann der Firma "Y" noch eine Absage erteilen? Falls ja wie lange hätte ich denn da Zeit?

Bedanke mich im Voraus für eure Hilfen

-----------------
""

Verstoß melden

Wir
empfehlen

Arbeitsvertrag prüfen

Nicht alle Klauseln im Arbeitsvertrag sind wirksam, und je nach Ihrer Verhandlungsposition können Sie als Arbeitnehmer Klauseln im Arbeitsvertrag vor Ihrer Unterschrift ganz streichen oder zu Ihren Gunsten abändern. Wir helfen Ihnen dabei!

Jetzt loslegen

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 1208 weitere Fragen zum Thema
Arbeitsvertrag


7 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
altona01
Status:
Wissender
(15957 Beiträge, 6263x hilfreich)
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
edy
Status:
Master
(4500 Beiträge, 1766x hilfreich)

Hallo Mert1987,

quote:
daliegen habe

Hast du unterschrieben?

Die Kündigungsfrist musst du einhalten.

Beim neuen Arbeitgeber hast du doch bestimmt eine Probezeit?

Denke daran das dann ohne Angabe von Gründen gekündigt
werden kann.

lg
edy




-----------------
"Mein Motto:
irgendwie geht's schon"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
guest-12316.10.2013 13:28:48
Status:
Beginner
(61 Beiträge, 18x hilfreich)

Aso ich werde morgen früh dem AG Y zusagen. Da mein Jetziger Niederlassungsleiter im Urlaub ist werde ich erst nächste Woche mit meinem derzeitigen AG "X" sprechen können.

Die Kündigungsfrist werde ich auch einhalten können, das habe ich bereits mit der Firma Y geklärt. Deshalb würde ich dort erst am 4. April 2011 eintreten. Die Probezeit beträgt 6 Monate.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
altona01
Status:
Wissender
(15957 Beiträge, 6263x hilfreich)

Ich versuche es nochmal:
Welche Kündigungsfristen stehen denn im Vertrag mit "Y"?
Steht da irgendetwas zur Kündigung vor Antritt der Arbeit?

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
guest-12316.10.2013 13:28:48
Status:
Beginner
(61 Beiträge, 18x hilfreich)

Nein, im neuen Arbeitsvertrag steht leider nichts davon. Nur eine Kündigungsfrist von 3 Monaten, aber von einer Kündigungsfrist vor Antritt der Arbeit steht nichts.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
altona01
Status:
Wissender
(15957 Beiträge, 6263x hilfreich)
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
guest-12316.10.2013 13:28:48
Status:
Beginner
(61 Beiträge, 18x hilfreich)

Habe ich bereits oben beschrieben, Probezeit von 6 Monaten

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Wann ist eine fristlose Kündigung ok?
Die Antworten findet ihr hier:


Fristlose Kündigung auch während einer Freistellung möglich

von Rechtsanwalt Patric Nühlen
Zeitpunkt einer fristlosen Kündigung / Im Falle einer schwerwiegenden Verletzung der arbeitsvertraglichen Pflichten kommt auch bei einem von der Arbeitspflicht bis ... mehr

Die fristlose Kündigung des Arbeitsvertrages

von Rechtsanwalt Michael Kohberger
Nach § 54 BAT bzw. dem inhaltsgleichen § 626 Absatz 1 BGB kann ein Arbeitsverhältnis aus wichtigem Grund fristlos, also außerordentlich gekündigt ... mehr