Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
480.463
Registrierte
Nutzer

Kann Immobilienkredit nicht mehr zahlen

1.1.2010 Thema abonnieren
 Von 
CGrill
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Kann Immobilienkredit nicht mehr zahlen

Hallo, durch langjährige Krankheit sind meine Geldreserven jetzt aufgebraucht und ich kann den Kredit nicht mehr abzahlen. Mittlerweile kann ich nur noch die Zinsen zahlen und das ist mehr als blöd.
Ich überlege jetzt aus dem Haus auszuziehen und mir eine bezahlbare Wohnung zu suchen. Der Bank dann den Schlüssel zu übergeben und die sollen das Haus dann verkaufen, was die zwar auch schon versuchen. Aber zusätzlich würde ich keine Raten oder Zinsen mehr zahlen, für mich ist das mittlerweile ein echtes psychisches Problem geworden das ich nur noch hier weg möchte.

Kann ich einfach die Zahlungen einstellen bzw wie können die reagieren?

-----------------
""

Verstoß melden

Böse Bank?

Ein erfahrener Anwalt im Bankrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
cruncc1
Status:
Master
(4571 Beiträge, 2606x hilfreich)

#Ich überlege jetzt aus dem Haus auszuziehen und mir eine bezahlbare Wohnung zu suchen.#
Was soll das bringen? Dann musst du zustätzlich zu deinen Raten auch noch Miete zahlen. :???:

#Aber zusätzlich würde ich keine Raten oder Zinsen mehr zahlen, für mich ist das mittlerweile ein echtes psychisches Problem geworden das ich nur noch hier weg möchte.#
Weglaufen bringt nichts.

#Kann ich einfach die Zahlungen einstellen bzw wie können die reagieren?#
Klar kannst du die Zahlungen einstellen, das Haus wird ggf. zwangsversteigert.
Setz dich mit der Bank in Verbindung. Du solltest versuchen, das Haus zu verkaufen, da eine ZV mit Sicherheit weniger einbringt.

-----------------
" "

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
reckoner
Status:
Schlichter
(7388 Beiträge, 2881x hilfreich)

Hallo CGrill,

ich glaube, du denkst, dass der Kredit quasi mit dem Haus verbunden ist, und wenn du nun das Haus aufgibst, wären auch die Schulden weg.
Das ist aber leider nicht so, denn du haftest persönlich für den Kredit. Das Haus ist nur eine (zusätzliche) Sicherheit. Und wenn es bei einem Verkauf bzw. einer Zwangsversteigerung zu wenig einbringt, bleiben die Restschulden auch weiterhin bestehen.

Ich kann cruncc1 nur zustimmen: Verkaufen ist meist deutlich besser als eine Zwangsversteigerung. Ich würde einen unabhängigen Makler beauftragen (kostet in der Regel nichts, da er nur bei Erfolg eine Provision bekommt). Der kümmert sich vermutlich auch intensiver um den Verkauf als die Bank.

Sorry, leider keine guten Nachrichten im neuen Jahr.

MfG Stefan

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(52990 Beiträge, 24009x hilfreich)

Und schonmal eine Wohnung suchen, denn ein leeres Haus verkauft sich besser (=schneller und höherer Preis) als eines wo der Ex-Besitzer noch für ungewisse Zeit drinsitzt.




-----------------
"Die Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung dar !"

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen