Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
482.379
Registrierte
Nutzer

Kündigung nach 11 Tagen

8.5.2002 Thema abonnieren
 Von 
Wibke Scheel
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Kündigung nach 11 Tagen

Hallo!

Ich habe am 29.04.2002 einen befristeten Teilzeizarbeitsvetrag mit einer Probezeit von 6 Monaten als studentische Hilfskraft abgeschlossen.

Nun habe ich aber festgestellt, dass mir diese Arbeit nicht zusagt und ich möchte dort nicht wieder arbeiten.

Kann ich jetzt noch fristlos kündigen oder muss ich die vereinbarte Kündigungsfrist von 2 Wochen einhalten?

Danke!

Verstoß melden



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
Scharnhorst
Status:
Praktikant
(827 Beiträge, 82x hilfreich)

Sehr geehrte Frau Scheel,

ohne Ihren Arbeitsvertrag im einzelnen zu kennen, gehe ich davon aus, daß es sich bei den von Ihnen erwähnten 14 Tagen bereits um die verkürzte Kündigungsfrist in der Probezeit handelt.
Die normale gesetzliche Kündigungsfrist beträgt nämlich 4 Wochen. Allerdings dürfte diese in Ihrem Vertrag im Hinblick auf die Befristung ausgeschlossen sein.

Außerordentlich (fristlos) kann nur aus wichtigem Grund gekündigt werden, d.h. eine Einhaltung der Kündigungsfrist muß objektiv unzumutbar sein.

Mit freundlichen Grüßen

Scharnhorst
Rechtsanwalt

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Kündigung in der Probezeit - geht das so einfach?
Die Antworten findet ihr hier:


Kündigung während der Probezeit und Urlaubsanspruch

Urlaubsregelungen bei Kündigung während der Probezeit / Oftmals herrscht Uneinigkeit zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern, ob ein Urlaubsanspruch entstanden ist, wenn ... mehr