Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
492.922
Registrierte
Nutzer

Kündigung aus gesundheitl. Gründen

19.1.2003 Thema abonnieren
 Von 
Sofafreunde
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Kündigung aus gesundheitl. Gründen

Was ist im Falle seelischer Überbelastung durch die Situation am Arbeitsplatz und einer daraus folgenden Kündigung aus gesundheitl. Gründen durch den AN zu beachten ? Wie geht man am besten vor ? Hat man Anspruch auf Arbeitslosengeld ? Welche Komplikationen können auftreten ?
Danke für schnelle Hilfe !

Verstoß melden

Wir
empfehlen

Frag-einen-Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
recht
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo,

grundsätzlich tritt bei Eigenkündigung eine Sperrzeit in Kraft. Allerdings besteht die Möglichkeit, durch eine Bestätigung des Facharztes dieser Sperrzeit zu wiedersprechen. Informieren Sie sich hierzu beim zust. Arbeitsamt, wonach das Arbeitsamt ein Formular für den Facharzt aushändigt.

Gruss

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Die wichtigsten Probleme im Arbeitsrecht
Die Antworten findet ihr hier:


Die wichtigsten Probleme im Arbeitsrecht

Abmahnung, Kündigung, Urlaub, Datenschutz und mehr - die häufigsten Probleme zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber / Mit dem Arbeitsrecht kommt man oft schon während der Schul- oder Studienzeit beim Jobben in Berührung. Als Berufstätiger sind Kenntnisse der wesentlichen arbeitsrechtlichen Regelungen in jedem Fall notwendig.. mehr