Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
493.014
Registrierte
Nutzer

Kündigung

2.4.2002 Thema abonnieren
 Von 
Gerd Koschatzky
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Kündigung

Sehr geehrte Damen und Herren,
der Vermieter beabsichtigt seit längerer Zeit sein Dreiparteien Miethaus in Eigentumswohungen umzuwandeln. Als nun einer der drei Mieter ausgezogen ist, hat er diese Wohnung bereits verkauft und die anderen Wohnungen zum Kauf angeboten. Es meldeten sich mehrere potentielle Käufer. Ein Käufer in spe kündigte bereits an, dass der Mieter ausziehen müsste wenn es zum Kauf käme. Dieser entgegnete jedoch, dass er dieses aber nicht wolle, da er bei Mietvertagsabschluss vor zweieinhalb Jahren mindestens sechs Jahre wohnen bleiben wollte. Es wurde dazumal ein unbefristeter Vertrag abgeschlossen. Nun bekam er vom Vermieter die Kündigung mit der Begründung, dass die Vermieter (ein älteres Ehepaar) aus Alters- und Krankheitsgründen nicht mehr bereit seien, das Mietverhältnis weiter aufrecht zu erhalten. Welche Rechte hat der Mieter?

Verstoß melden

Wir
empfehlen

Kündigung Mietvertrag

Erstellen Sie Ihr individuelles Kündigungsschreiben für Ihre Mietwohnung.
Juristische Dokumente individuell, günstig und rechtssicher.

Mehr Informationen



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
Scharnhorst
Status:
Praktikant
(827 Beiträge, 85x hilfreich)

Sehr geehrter Herr Koschatzky,

zunächsteinmal kann ich Ihnen mitteilen, daß Kauf grundsätzlich nicht Miete bricht. D.h., wenn ein Erwerber eine Immobilie in dem sicheren Wissen kauft, daß diese derzeit unbefristet vermietet ist, so ist er für mehrere Jahre (je nach Landesrecht, mind. jedoch 3 Jahre) daran gehindert, Eigenbedarf geltend zu machen.

Neben der Eigenbedarfskündigung gibt es noch die Kündigung wegen fehlender angemessener wirtschaftlicher Verwertung (Existenznot). Von einer Kündigungsmöglichkeit wegen "Alters- und Krankheitsgründen" ist mir jedoch nicht bekannt.

Widersprechen Sie also der Kündigung und berufen Sie sich hilfsweise auf eine ungerechtfertigte Härte für sich und Ihre Familie.

Mit freundlichen Grüßen

Scharnhorst
Rechtsanwalt

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Die wichtigsten Probleme im Mietrecht
Die Antworten findet ihr hier:


Die wichtigsten Probleme im Mietrecht

Kündigung, Renovierung, Nebenkosten, Mieterhöhung und mehr - die häufigsten Probleme zwischen Mieter und Vermieter / Das Mietrecht regelt das Mietverhältnis vom Mietvertrag bis zur Kündigung und dem Auszug des Mieters. Der Vermieter überlässt „sein Eigentum“ an den Mieter... mehr