Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
480.015
Registrierte
Nutzer

Käufer will Rücktritt vom Kaufvertrag

29.1.2003 Thema abonnieren Zum Thema: Kaufvertrag
 Von 
rai03
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 1x hilfreich)
Käufer will Rücktritt vom Kaufvertrag

Ich habe privat einen PKW verkauft. Im Vertrag auf Basis des Vordruckes von mobile.de wurde der Bereich zu "unfallfrei" bzw. "Unfallschaden" von mir nicht ausgefüllt, da ich nicht wußte, ob einer der 3 Vorbesitzer des Wagens einen Unfall hatte. Der Käufer hat daraufhin nach Abschluß des Vertrages bevor die Übergabe des Fahrzeuges gegen die Zahlung des Kaufpreises erfolgt ist, nochmals telefonisch nach der Unfallfreiheit gefragt. Ich habe daraufhin mitgeteilt, daß ich keinen Unfall hatte während ich den Wagen fuhr und es evtl. bei einem Vorbesitzer einen Unfall gab, da ein Kotflügel getauscht wurde.
Der Käufer will nun vom Kaufvertrag zurücktreten. Kann er das oder kann ich auf den Vertrag bestehen und die Zahlung einklagen.

Verstoß melden

Wir
empfehlen

Unfallschaden kostenlos geltend machen

Erfahrene Anwälte regulieren komplett kostenfrei für Sie Ihren Unfallschaden mit der gegnerischen Versicherung.

Jetzt loslegen

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 339 weitere Fragen zum Thema
Kaufvertrag


1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
Lars Hiller
Status:
Frischling
(21 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo,
wenn der Käufer den Kaufvertrag bereits unterzeichnet hat, so ist er an diesen gebunden. Schließlich hätte er offene Fragen im Vorfeld klären können.

Wenn zur Unfallfreiheit keine Aussagen gemacht wurden (also nichts angekreuzt/ausgefüllt wurde) so hätte der aufmerksame Käufer sofort nachfragen müssen. Nicht erst nach Unterzeichnung des Vertrages. Gerade wenn keine Angaben vorliegen, hätte der Käufer wissen müssen oder ahnen können, daß diesbezüglich eben keine genauen Informationen vorliegen. In diesem Fall darf er keinensfalls automatisch von der Unfallfreiheit des Fahrzeugs ausgehen.


Der Vorschaden in Bezug auf den Kotflügel, berechtigt nicht zum Rücktritt. Da es sich hier um einen einfachen Blechschaden handelt. Der neue Kotflügel bessert den Wert des Fahrzeugs sogar auf. Vorausgesetzt er ist neu und fachmännisch eingearbeitet/lackiert.

-> Sie können auf den Vertrag bestehen und Zahlung einklagen.


Gruß ... Lars

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Wann geht ein Rücktritt vom KfZ-Vertrag?
Die Antworten findet ihr hier:


Rücktritt vom Kaufvertrag bei einem Unfallfahrzeug

von Rechtsanwalt Patric Nühlen
Häufig stellt sich nach dem Kauf eines gebrauchten PKW’s heraus, dass das Fahrzeug einen Unfallschaden hatte. Handelt es sich hierbei nicht um einen kapitalen ... mehr

Zum Rücktritt vom Kauf eines Neuwagens

von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Aktuelles Urteil des BGH zum Autokauf stärkt Position des Käufers eines mit einem Sachmangel behafteten Neuwagens / Der Käufer ... mehr