Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
480.463
Registrierte
Nutzer

Ich bräuchte mal Rat!

6.1.2005 Thema abonnieren
 Von 
Lenchen79
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)
Ich bräuchte mal Rat!

Hallo,

habe ein nicht soo großes Problem, aber andere meiner "Leidgenossen" schon. Zuerst muss ich anmerken, dass ich mich zur Zeit in den USA aufhalte und meine "Leidgenossen" geschlossen Amerikaner sind.
Also, ich habe, wie auch etliche andere bei Ebay.com (USA) einen Artikel ersteigert. Kurz nach Ende der Auktion bekam ich eine seltsame mail. Dort sagte mir jemand, dass ich auf keinen Fall bezahlen soll, da es sich bei dem Verkäufer um einen Betrüger handelte. Ich überlegte und entschloss mich dann, den Betrag trotzdem per Paypal zu bezahlen. Noch ist keine große Zeit vergangen und die Lieferung (die so wie es aussieht aus Deutschland kommt) kann noch gar nicht hier sein. Aber....ich bekam weitere mails, die mir sagten, dass dieser Verkäufer schon mit anderen Namen das selbe Spiel getrieben haben soll, bzw. dieses wurde vermutet. Jetzt frage ich hier also für mich und die anderen Amerikaner. Was können wir tun? Einige haben einiges an Geld bezahlt, ich nur ein paar Dollars. Ich würde das Geld also durchaus auch als "Lehrgeld" abschreiben. Kann man irgendwie herausfinden, ob diese verschiedenen Accounts irgendwas miteinander zu tun haben? Vielleicht alle gehackt? Mir ist außer der Ähnlichkeit der Waren und einer Bewertung, die von ihm an einen anderen Account abgegeben worden ist, nichts aufgefallen. Oder ist da tatsächlich ein Deutscher am Werk, der Amerikaner betrügt? Und vor allem, haben die Amerikaner (jetzt mal abgesehen von der sowieso fruchtlosen Käuferbeschwerde bei Paypal) überhaupt eine Chance, etwas zu unternehmen? Ich bin nämlich stinkesauer und möchte den Leuten helfen (Z. B. indem ich ihre Emails mal ins deutsche übersetze, oder hier mal nachfrage....)
Ach so, auf Emails reagiert er nicht mehr.

Verstoß melden

Problem bei eBay und Co?

Ein erfahrener Anwalt im Internetrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten



12 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Laeuschen
Status:
Lehrling
(1293 Beiträge, 59x hilfreich)

Hmm. Was möchten Sie denn nun genau wissen? Ob Sie jemand betrügt? Abwarten. Wer Ihnen die Mails schreibt? Das steht in den Sternen....

Falls Sie offensichtlich betrogen wurden: Anzeige aus eben diesem Grunde erstatten.

Aber erstmal abwarten, wenn das noch nicht so lange her ist, dass Sie gezahlt haben.

Die Auktionsnummer wollen Sie wahrscheinlich nicht preisgeben??

-----------------
" Mein sehr junger Padawanschüler...möge die Macht mit dir sein!"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Lenchen79
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)

Nicht so gerne, möchte ja niemanden anschwärzen, der hinterher ein völlig ehrlicher Verkäufer ist. Obwohl ich das eigentlich nicht mehr glaube. Wissen Sie denn, wie das mit einer Anzeige aus den USA nach Deutschland funktioniert? Ich selber werde, denke ich nicht unternehmen, es handelte sich nur um knapp 8 Dollars und die ganze Lauferei und so dann auch wieder nicht wert (außerdem müsste ich ihn ja wahrscheinlich in Deutschland anzeigen und darauf habe ich schon mal gar keine Lust). Aber die anderen amerikanischen Käufer wollen ihn ja vielleicht anzeigen. Und dann könnte ich denen sagen, wie sie das machen müssen. Danke!

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Laeuschen
Status:
Lehrling
(1293 Beiträge, 59x hilfreich)

ich würde auch vom ausland aus die deutschen behörden kontaktieren und dort bei der polizei anzeige erstatten!

-----------------
" Mein sehr junger Padawanschüler...möge die Macht mit dir sein!"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Lenchen79
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)

Danke. Ich werde die anderen mal anmailen und fragen, was sie tun wollen. Denke mal, sie werden alle erstmal abwarten, ob nicht vielleicht doch noch eine Lieferung kommt. Die Auktionen sind ja erst am Samstag abgelaufen. Ach so, er nimmt jetzt keine Zahlungen mehr an. Da ich mit fast allen Käufern in Kontakt bin, schrieben das nun einige, die eigentlich auch bezahlen wollten. Aber sein PayPal Konto existiert nicht mehr und die Zahlungen schweben. Habe denen geraten, sie zu stornieren. Entweder hat er jetzt die Nase von eBay voll, oder er hat sich mit dem Geld aus dem Staub gemacht. Ich weiß es nicht, irgendwie alles komisch. Ich frage mich, wieso die Dame, die mir zu Anfang geschrieben hat, erst schrieb, als die Auktionen vorbei waren. Sie hätte die Höchstbietenden lieber vor Auktionsende gewarnt. Dann hätten vielleicht weniger Leute sofort bezahlt.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Lenchen79
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)

Irgendwie kommt mir die Dame beinahe komischer vor als der Verkäufer.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
Laeuschen
Status:
Lehrling
(1293 Beiträge, 59x hilfreich)

tja, finde ich auch komisch. weil - wieso lässt dieser weibliche Robin Hood an die Käufer solche mails los, anstelle das ganze mal an ebay zu melden???

-----------------
" Mein sehr junger Padawanschüler...möge die Macht mit dir sein!"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
Lenchen79
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)

keine ahnung....aber Ebay macht doch sowieso nichts. Demnächst gehen die ersten Beschwerden ein, das Konto wird gesperrt und für Ebay ist die Sache erledigt. Hatte da schon mal etwas ähnliches mit Paypal. Ich hatte etwas gekauft und die Ware auch niemals erhalten. Reichte also die Käuferbeschwerde ein und was kam raus? Das Konto des Verkäufers wurde gesperrt, ich bekam 62 cent (das hatte er noch drauf) und damit war die Sache für PayPal abgeschlossen. Er war übrigens Amerikaner und die Polizei sagte mir, dass ich da schon in Amerika Anzeige erstatten müsste. Damit war die Sache dann für mich erledigt. Na toll....

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
Stefan72
Status:
Schüler
(200 Beiträge, 20x hilfreich)

@Lenchen79

Vielleicht ist aber der Robin Hood auch von der Konkurenz und möchte den Verkäufer aus dem Rennen schmeißen.

Nichts ist unmöglich bei Ebay. Eine Auktionsnummer ist hier wirklich sinnvoll, damit wir uns ein Bild über den Verkäufer machen können. Wir gehen hier nicht automatich von einem Betrüger aus. Viele von denen die hier im Forum Posten, sind aber sehr gut dazu in der Lage zu erkennen ob nicht alles sauber läuft.

gruß

Stefan

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
Mellas
Status:
Praktikant
(603 Beiträge, 15x hilfreich)

Wieso fragen Sie nicht einfach mal bei dem VK nach was der/die davon hält?
Als ich mal etwas gekauft hatte und der VK gesperrt wurde, habe ich diesen auch angemailt und sehr netten kontakt gehabt.
Dann habe ich das Geld überwiesen und auch die Ware bekommen.
Und ob Robin Hood oder Sheriff von Nottingham..
mal schauen.

-----------------
"Gruss
Mellas Frust"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
Lenchen79
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)

der meldet sich ja nicht auf Emails.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#11
 Von 
Laeuschen
Status:
Lehrling
(1293 Beiträge, 59x hilfreich)

haben sie denn angemessen lang gewartet oder nach einem tag die hoffnung auf antwort bereits eingestellt?

-----------------
" Mein sehr junger Padawanschüler...möge die Macht mit dir sein!"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#12
 Von 
psst
Status:
Lehrling
(1576 Beiträge, 157x hilfreich)

Ehrlich , wo ist das Problem mit der Auktionsnummer :

Entweder er ist sauber - dann wird und kann diesem weder von den hier Mitlesenden noch sonst wer sonderlich ans Bein pin... - ;) oder er ist es nicht - dann wird ihn früher oder später sowieso irgendwer und sei es ein gefrusteter Käufer verpetzen.

Man könnte ihn dann durch sbf laufen lassen o.ä.

"Das Konto des Verkäufers wurde gesperrt, ich bekam 62 cent (das hatte er noch drauf) und damit war die Sache für PayPal abgeschlossen."

War das vor der Existenz der Versicherung ?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Käufer zahlt nicht, wie gehe ich vor?
Die Antworten findet ihr hier:


Was kann man tun wenn der Käufer auf eBay nicht zahlt?

von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Rechtliche Möglichkeiten bei Nichterfüllung durch den Käufer / Regelmäßig bekomme ich Anfragen von eBay-Verkäufern, deren Kunden sich nach Abgabe des Höchstgebotes ... mehr