Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
480.336
Registrierte
Nutzer

Hund hat Polizisten gebissen

7.1.2016 Thema abonnieren
Geschlossen Neuer Beitrag
 Von 
Nastyya
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)
Hund hat Polizisten gebissen

Hallo Leute, ich/wir haben ein Problem.
Unser Hund hat einen Polizisten gebissen.

Unser Hund hat schon einige Gewaltausbrüche von meinem Vater an meiner Mutter miterlebt. Im April 2015 war es dan soweit, dass es fast einen Totschlag gegeben hat, worauf hin sich meine Mutter von ihm trennte. Da mein Hund meine Mutter abgöttisch liebt, War es klar, dass sie mit uns mitkommt. Das hat allerdings einen Umzug aus einem schönen kleinen Dorf in die Stadt bedeutet, was sie komplett aus der Bahn warf. Ich weiß nicht warum, aber sie gewöhnt sich sehr langsam an die neue Umgebung. Jedenfalls hat meine Mutter eine Einstweilige Verfügung gegen meinen Dad, an die er sich nicht gehalten hat und Terror vor der neuen Wohnung gemacht hat.

Daraufhin riefen wir die Polizei die dan auch kam. Da dies aber 2 fremde grosse Männer in der wohnung hieß, die auch noch mit meiner Mutter redeten hat meinen Hund zum bellen gebracht. Der eine Polizist meinte, wir sollen den Hund wegbringen. Das haben wir auch gemacht, wir haben sie mit meiner Schwester ins Wohnzimmer "geschlossen", von wo aus Sie immernoch nervös winselte und auch bellte. Der eine Polizist redete mit meiner Mom, wären mein Bruder ins Wohnzimmer zu dem Hund ging, da er dem anderen Polizisten zeigen wollte, wo sie Steine die mein dad geschmissen hat am Fenster einschlugen (mein Bruder ist 12). Der Polizist folgte ihm in den Raum mit dem immernoch nervösen und bellen den Hund und wirde daraufhin in die Hand gebissen. Es war eine recht kleine wunde an der Hand, die aber trozdem geblutet hat und der Polizist sich zumindest soweit ich weiß für den Tag eine AU geholt hat.

Nun wollte ich wissen, welche rechtlichen folgen auf uns zukommen. Durch die Trennung meiner Eltern wurde die hundhaftplichtversicherng gekündigt da meine Mutter wechseln wollte. Durch das verlorene Haus musste sie privatinsolvenz beantragen da sie 5 Kinder zu versorgen hat. Mein dad zahlt keinen Cent. Was erwartet uns jezt?

Ich bin sehr dankbar für hilfreiche Antworten. Ich weiß, dass hätte nicht passieren dürfen, aber es geschah alles so schnell und mein Hund hat noch nie jemanden gebissen...


-- Editiert von Moderator am 07.01.2016 23:45

-- Thema wurde verschoben am 07.01.2016 23:45

Verstoß melden

Wer den Schaden hat...?

Ein erfahrener Anwalt im Schadensrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten



9 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
fb367463-2
Status:
Student
(2491 Beiträge, 1101x hilfreich)

Da offenbar keine Haftpflicht mehr für den Hund vorhanden ist, wird der Besitzer des Tieres zur Kasse gebeten werden. Zusätzlich wird mindestens ein Wesenstest für den Hund auf dem Stundenplan stehen, damit wären Sie vermutlich noch gut bedient. Hunde, die Menschen angreifen ... naja, das können Sie sich vermutlich denken :(

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
muran
Status:
Lehrling
(1333 Beiträge, 852x hilfreich)

Nun mal den Teufel nicht an die Wand @fb...
Situationsbedingt hat der Hund gehandelt. Das keine Tierhaftpflichtversicherung besteht ist nicht gerade Optimal.
Hat denn der Polizist schon eine Anzeige eingeleitet?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Nasti16
Status:
Beginner
(56 Beiträge, 37x hilfreich)

In welchem Bundesland lebt ihr denn? Denn in einigen Bundesländern ist die Hundehaftpflichtversicherung für alle Hunde Pflicht. Dazu zählen Berlin, Hamburg, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. In den übrigen gilt sie teilweise nur für bestimmte Hunde. Da kommt dann eventuell auch noch ein Bußgeld auf euch zu. Und das hat es in sich: bis zu 10.000 Euro sind möglich. :(

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Nastyya
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Morgen müssen wir zur Polizei und Stellung beziehen...@muran also schätze ich schon :(

In Baden Württemberg @nasty16

Durch die ganze Situation meiner Eltern haben wir des mit der Versicherung ja Verschwitzt gleich zu machen... immerhin mussten wir erstmal schauen das wir von meinem kranken Vater Abstand gewinnen können... da ging des total unter.

Meine Mutter ist nun alleinerziehende Frau mit 5 Kindern zuhause und einem Teilzeitjob... sie musste auch Privatinsolvenz anmelden. Gibt es da keine Ausnahmen wegen Bußgeld? Ich meine, egal was ein Kind sagt, ich würde nicht in ein Zimmer reinlaufen wo ein Hund bellt. (Wir haben einen kleinen mischling) ich weiss ja nicht, was es für ein Hund ist...

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Stefan 5
Status:
Bachelor
(3904 Beiträge, 1131x hilfreich)

@nasti16,

aus welchem Rechtsgrund droht den bei dem Sachverhalt zusätzlich ein Bußgeld?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
Yogi1
Status:
Lehrling
(1702 Beiträge, 650x hilfreich)

Wie war es denn bei der Polizei, Nastyya?

Ich drück die Daumen, dass da nicht viel passiert, denn selbst der friedlichste Hund beißt evtl., wenn zuhause Fremde eindringen. Wünschen sich ja sogar viele Hundebesitzer, dass der Hund Einbrecher etc. wegbeißen würde. Und der Polizist hat ja auch nicht wirklich clever gehandelt, wenn er erst verlangt, der Hund soll weggesperrt werden und dann folgt er dennoch einem Kind in den Raum, wo der Hund ist, obwohl nicht klar ist, ob der Hund ausreichend gesichert ist?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
Nastyya
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

@Yogi, der Polizist heute war der Partnerschaft von dem gebissen. Er wollte von uns nur nochmal beschrieben haben was passiert ist, damit er es dem Staatsanwalt übergeben kann. Aber er meinte auch, dass es entweder eingestellt wird oder bloß ein Bußgeld droht, wegen Körperverletzung, da die Situation halt im Revier des Tieres war, es eh schon aufgeregt war wegen meinem Dad usw.. :) ) jezt hoffen wir nur auf einen guten Staatsanwalt. Der Polizist meinte auch, dass der Verletzte Polizist jezt nicht böse auf uns war. Er ist ja in das Zimmer rein und mein Hund hat sich von Hinten leise angeschlossen, ihn gebissen und ist dann winselnd weggelaufen und hat sich versteckt..

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
muemmel
Status:
Unsterblich
(22186 Beiträge, 11775x hilfreich)

bloß ein Bußgeld droht, wegen Körperverletzung Bußgelder gibt es für Ordnungswidrigkeiten. Körperverletzung ist keine Owi - das ist eine Straftat.

Signatur:Bei nur einer Ratte im Zimmer handelt es sich nicht um einen Reisemangel ( Amtsgericht Köln).
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
TheSilence
Status:
Lehrling
(1651 Beiträge, 897x hilfreich)

Zitat:
Und der Polizist hat ja auch nicht wirklich clever gehandelt, wenn er erst verlangt, der Hund soll weggesperrt werden und dann folgt er dennoch einem Kind in den Raum, wo der Hund ist, obwohl nicht klar ist, ob der Hund ausreichend gesichert ist?

Ich sehe hier keine Mitschuld. Wenn die Polizei gerufen wird und man damit rechnen muß, daß der Hund aggressiv wird (was ja sogar schon vor dem eigentlichen Biß passiert ist), dann muß man den Hund ausreichend sichern. Wieso sollte sich die Polizei davon vergewissern müssen? (Das wäre im übrigen eine Einladung für Polizeihasser, sich einen bissigen Hund zu halten für den Fall, daß die Polizei wieder kommt.)
Es hat auch keine Relevanz, daß ein Kind den Polizisten in den Raum gelassen hat. Die Erwachsenen hätten den Hund sicher wegschließen müssen, d.h. hier: abgeschlossene Tür.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden