Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
480.523
Registrierte
Nutzer

Hilfe vom Staat??

6.1.2010 Thema abonnieren
 Von 
Etanici
Status:
Frischling
(12 Beiträge, 3x hilfreich)
Hilfe vom Staat??

Erstmal euch ein frohes neues Jahr

Ich selbst bin Deutsche aus guten Elternhaus und mache ein duales Studium zum Bauingenieur.

Mein Anliegen betrifft aber nicht mich, sondern meinen Freund.

Vorwort:
Wie es manchmal so kommt - wo die Liebe hinfällt...

....in diesem Falle hat es einen Deutsch-Türken (22 Jahre), der mit 10 Jahren nach Deutschland gekommen ist getroffen.
Seine Eltern wollten ihn nicht haben... und in Deutschland lebte er bei einer Bekannten, die von seiner Anwesenheit auch nicht gerade angetan war.

Fazit:
Kein stabiles Elternhaus, dazu falsche Freunde in der Jugend bereichern nun nicht gerade den Horizont, wie man sich wohl auch kaum schwer vorstellen kann.
Letzten Endes hat es ihn zu keinem Schulabschluss und "nur" zu einem Job auf der Baustelle gebracht.

Frage:
Er ist eine sehr zielstrebige, ehrliche und zuverlässige Person und möchte nun seine Schule nachholen - oder soweit es überhaupt möglich ist einen Ausbilungsplatz finden. (Ausbildung ist eher unrealistisch, das weiß ich.)

Leider kann er gar nicht erst damit anfangen, da er natürlich auch Lebenskosten hat wie jeder andere normale Mensch auch. (Miete etc.)

Finanziell kann ich ihn als "armer" Student leider auch nicht unterstützen...

Daher mein Anliegen,
inwieweit steht ihm nun die Hilfe vom Staat zu - geschweige denn, steht sie ihm überhaupt zu?
(Wohnungstellung etc.)
Da dies ohne staatliche Hilfe gar nicht möglich ist Fuß zu fassen.
Man muss dazu sagen, dass er kein deutscher Staatsbürger ist. (Weiß nicht inwieweit das Relevant ist.)


Ich wäre sehr sehr dankbar, wenn mir jemand nähere Informationen geben könnte.

Mit freundlichen Grüßen
Claudia


-----------------
""

Verstoß melden

Bescheid anfechten?

Ein erfahrener Anwalt im Sozialrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten



9 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
muemmel
Status:
Unsterblich
(22208 Beiträge, 11785x hilfreich)

Hi,

schön, daß Sie jetzt im richtigen Forum posten. Aber die Frage nach dem Aufenthaltsstatus haben Sie imer noch nicht beantwortet. Sozialleistungen setzen aber legalen Aufenthalt voraus, und auch bei legalem Aufenthalt ist der Zugang zu Sozialleistungen je nach Status unterschiedlich.

Gruß vom mümmel

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
AxelK
Status:
Gelehrter
(11254 Beiträge, 3450x hilfreich)

@Etanici:

Das der junge Mann sich legal in Deutschland aufhält, setze ich mal voraus.

Als einzige Möglichkeit fällt mir mal spontan Schüler-Bafög ein. Was für eine Schule genau will er denn besuchen. Danach richtet sich nämlich die Höhe der Leistungen. Siehe hierzu

§ 12 BaföG

Genauere Infos dazu erteilen ggf. auch die Schulen.

Problem wird möglicherweise sein, dass er - auch als ungerlernter - auf dem Bau relativ gut verdienen wird. Da wird der Bafög Satz sicherlich deutlich geringer sein. Muss man sich halt im Vorfeld gut überlegen, ob man damit zurecht kommt.

Die Anspruchsvoraussetzungen hinsichtlich des Aufenthaltsstatus findest Du in

§ 8 BaföG

Gruß,

Axel

-----------------
"Ausführliche Infos zu ALG 2 auf meiner Website: http://www.axelkrueger.info"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Etanici
Status:
Frischling
(12 Beiträge, 3x hilfreich)

juhu endlich jemand mit informativen beiträgen.
ich danke ihnen :)

er besitzt seid vielen jahren eine unbefristete aufenthaltsgenehmigung.

ich muss dazu wirklich nocheinmal betonen... er ist wirklich kein sozial schmarotzer, der dem staat ein lebenlang auf den taschen liegen möchte.
die idee staatliche hilfe in anspruch zu nehmen ist aus meinem mist gewachsen und hat auch viele wochen überredungskünste gebraucht ihn zu überreden fremde hilfe in anspruch zu nehmen....


-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Etanici
Status:
Frischling
(12 Beiträge, 3x hilfreich)

@ axel

danke für deinen beitrag.

ja er hält sich legal auf.
habe mich schon ein wenig über schüler bafög schlau gemacht.
jedoch deckt dies nicht die nötigen kosten ab.
natürlich wird er noch weniger geld zur verfügung haben, als er es jetzt schon hat. dem sind wir uns im klaren.
aber eine andere möglichkeit besteht ja leider nicht.
er kann ja nicht ein lebenlang als 7 euro jobber schwarz auf dem bau arbeiten.
spätestens im alter würde dies zum problem werden...
oder wenn er sich mal wirklich verletzten sollte ist er dann für immer auf staatlcihe hilfe angewiesen... das möchte weder ich noch er.
daher lieber mit 22 jahren nochmal alles rausholen was nur möglich ist. (ich weiß es ist schwer) anstatt, dass man immer in unsicherheit lebt und später vll auf hilfe angewiesen ist.

zurück zum schüler bafög.
Er besitzt keine finanzielle unterstützung von familie.
daher deckt schüler bafög nicht die lebensunterhaltkosten wie miete etc.
dazu kommt, wenn er sein job auf dem bau aufgibt, muss er auch sein zimmer wieder zu verfügung stellen. da dies nur ein kleines zimmer ist, welches vom chef angemietet ist...


ich weiß die situation ist sehr sehr sehr heickel..
daher habe ich mich auch an dieses internetforum gewendet weil ich leider auch kein ausweg mehr weiß.
schaue nun nicht durch meine rosa brille mit der hoffnung aus ihm wird noch der große bauing. oder ähnliches. das dieser zug abgefahren, das weiß ich selber...

aber man kann sich ja auch schlecht mit 22 jahren ganz aufgeben und sagen zug abgefahren ich lebe nun bis lebensende am existenzminium....
dazu ist das leben zu kostbar und zu kurz......




-----------------
""

-- Editiert am 06.01.2010 22:40

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden


#6
 Von 
Etanici
Status:
Frischling
(12 Beiträge, 3x hilfreich)

@ Legende

danke erstmal für deinen beitrag.
Die gleiche frage wie du dir gestellt hast, habe ich mir auch erstmal gestellt.
"Warum kann ein 22-jähriger legal in D lebender Türke nicht legal arbeiten ?
Auf dem Bau oder in Handwerksbetrieben."

muss dazu sagen bin sehr empfindlich was sozial schmarotzer, schwarzarbeiter etc. angeht.
bin der meinung man sollte das deutsche sozial system erst in anspruch nehmen, wenn es wirklich nicht mehr anders geht....es sollte den menschen zu verfügung stehen, die es wirklich benötigen.
und menschen vom staat kassieren weil sie zu faul sind zum arbeiten und dann sich durch schwarzarbeit noch wenig nebenbei dir taschen voll machen gehen gar nicht!!!!!
bin auf soetwas echt nicht gut zu sprechen....

daher war meine erste reaktion:
"wasssssssssss du arbeitest schwarz?
was soll den der quatsch, such dir gefälligst was anständiges! such dir was auf papier!"

erklärung:
als ungelernte kraft ohne schulabschluss bleiben einem da nicht die großen auswahl möglichkeiten.....
sein chef hat ihm angeboten, für ihn schwarz zu arbeiten dafür stellt er ihm ein zimmer zu verfügung mit einer geringen miete - (die natürlich gleich wieder vom lohn abgezogen wird -.- )
(( ja ich weiß klingt alles echt kriminell - hab auch nicht gerade luftsprünge gemacht als ich das alles erfahren habe....
naja dafür habe ich mich ja nun an dieses forum gewand, in der hoffnung das mir irgendjemand einen rat geben kann...
denn so kann die situation ja eindeutig nicht bleiben....

er hat auch schon mit seinem chef gesprochen ob nicht eine möglichkeit besteht, dass er eine ausbildung anfangen kann..
antwort des chefes: wie schnaggen nochmal ende des jahres.
also ein nein mit hinhalten....

wenn er sich nun vorstellt bei einer anderen firma, wird der std lohn nicht wirklich steigen , da er immer noch eine ungelernte kraft ohne abschluss bleibt...
hinzukommt, er muss sich eine neue wohnung suchen
und steuern kommen auch hinzu....
daher ist das alles noch nicht so das gelbe vom ei :(


-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
AxelK
Status:
Gelehrter
(11254 Beiträge, 3450x hilfreich)

@Etanici:

quote:
wenn er sich nun vorstellt bei einer anderen firma, wird der std lohn nicht wirklich steigen , da er immer noch eine ungelernte kraft ohne abschluss bleibt...
hinzukommt, er muss sich eine neue wohnung suchen
und steuern kommen auch hinzu....

Nur hätte er dann die Möglichkeit, notfalls ergänzende staatliche Hilfen, wie Wohngeld oder auch ergänzendes ALG II, in Anspruch zu nehmen.

Nichts desto trotz stimme ich Dir natürlich zu, dass es sinnevoller ist, mal einen Schulabschluss und dann eine Ausbildung nachzuholen.

Der Baföganspruch dürfte sich vermutlich nach § 12 Abs. 2 Nr. 1 richten und dann 383 Euro betragen. Darin enthalten sind 57 Euro für Miete. Dieser Mietanteil wird allerdings um bis zu 72 Euro monatlich erhöht. Der junge Mann hätte also 326 Euro für den Lebensunterhalt (383 Euro - Mietanteil) zur Verfügung, und damit 33 Euro weniger als beispielsweise beim Bezug von ALG II. Damit kann man keine großen Sprünge machen, aber es geht, zumal auch beispielsweise ein 400 Euro Job nebenbei möglich ist.

Allerdings bekommt man natürlich für 129 Euro keine Wohnung. Für die Deckung der weiteren Unterkunftskosten besteht gegebenenfalls ein Anspruch auf einen Zuschuss zu den ungedeckten Kosten der Unterkunft nach § 22 Abs. 7 SGB II. Dafür muss er sich bei der Wohnungssuche allerdings an den Angemessenheitskriterien (Miethöhe) der örtlichen ARGE orientieren, weil nur die angemessenen Kosten berücksichtigt werden.

Anderenfalls bleibt nur noch die Möglichkeit, ein preiswertes WG-Zimmer zu suchen.

Gruß,

Axel

-----------------
"Ausführliche Infos zu ALG 2 auf meiner Website: http://www.axelkrueger.info"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(52990 Beiträge, 24009x hilfreich)

Die genannte 'unbefristete Aufenthaltgenehmigung' gibt es seit 2005 nicht mehr.

Es sollte erst mal der aktuelle Status abgeklärt werden, ansonsten könnte es durchaus problematisch werden wenn er Leistungen beansprucht.

Es gibt Aufenthalts/Niederlassungserlaubnisse, diese sind befristet .
Nach welchem Pragraphen wurde die Aufenthaltserlaubnis erteilt?




-----------------
"Die Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung dar !"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
Etanici
Status:
Frischling
(12 Beiträge, 3x hilfreich)

Hatte zwar schon im anderen Treat gepostet, aber doppelt hält ja bekanntlich besser.

Bin derzeit in der Firma,
werde dem aber nachher noch einmal genauer nachgehen.

Vielen Dank

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen