Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
501.403
Registrierte
Nutzer

Hilfe: Vermieter belästigt-betritt die Wohnung

 Von 
InkaNa
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)
Hilfe: Vermieter belästigt-betritt die Wohnung

Hallo!
Ich bin Studentin und wohne in einer 4er WG mit einen Nebenmietvertrag (Kündigungsfrist 2 Wochen).
Seit einem Monat betritt mein Vermieter unsere WG oft ohne Ankündigung (am Wochenende und Wochentags), einfach mit seinem Schlüssel. Nach Auseinandersetzung/Streit kommt er dennoch einmal pro Woche mit einer Ankündigung via SMS von 2 Stunden.
Teilweise ist es zu Belästigungen gekommen und einige unangenehme Situationen waren dabei (nackt im Handtuch angetroffen).
Keiner von uns hat einen Hauptmietvertrag!. Bis zu den Klausuren in Feburar 2018 sehe ich keine Möglichkeit sofort auszuziehen und schnell eine neue Wohnung zu finden.
Können Sie uns helfen? Was können wir akut in diesem Fall unternehmen (gegen die Belästigung), ohne, dass er uns sofort auf die Straße setzen kann.
Herzlichen Dank.

Verstoß melden
Neu

Darf's noch eine Frage mehr sein?

Viele oder regelmäßige Fragen? Mit der Frag-einen-Anwalt.de Flatrate unbegrenzt Fragen stellen.
Sie haben ein Problem, von dem Sie wissen, dass noch mehr Fragen kommen? Sie sind Handwerker, Arzt, Freiberufler oder Gründer? Dann sollten Sie sich das mal näher anschauen.
Details anschauen

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
WG Vermieter Zimmer Ankündigung


4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Lolle
Status:
Student
(2779 Beiträge, 1546x hilfreich)

Bei einer WG hast du üblicherweise nur dein persönliches Zimmer zum Alleingebrauch gemietet.
Allle anderen Räumlichkeiten sind Gemeinschaftsräume, an denen die jeweiligen "Privatzimmer"-Mieter nur ein Mitbenutzungsrecht haben.
Der Vermieter hat noch das Hausrecht über die Gemeinschaftsräume und darf die auch betreten.
Gegen das berechtigte Betreten wirst du also nichts unternehmen können.

Wenn du nackig/nur mit Handtuch da herumspazieren möchtest, dann musst du eben damit rechnen, dass du dort anderen begegnest (deinen WG-Mit-Mietern, deren Besuchern oder z.B. dem Hauptvermieter).
Wenn dir das unangenehm ist, dann kannst du das jederzeit bleiben lassen.

Du schreibst aber auch von Belästigungen.
Worum handelt es sich da?

Signatur:Es hilft nichts,das Recht auf seiner Seite zu haben.Man muss auch m.d. Justiz rechnen - D Hildebrand
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
InkaNa
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo, danke Ihnen für Ihre Antwort und die Klarstellung.
Es ist eher so, dass er sich regelmäßig einlädt:
Einfach klopft und das Zimmer betritt.
Auch in der Wohnung isst und das Bad nutzt (er wohnt nicht dort) , in mein Zimmer kommt. (Handtuch Geschehenis im Zimmer).
Nach dem Beziehungsstatus fragt, Blumen mitbringt etc., sich Dinge auf meinen Schreibtisch durchließt.
Also, kann ich generell nichts dagegen unternehmen als bis zu den Prüfungen bei einer Freundin zu pennen???

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Lolle
Status:
Student
(2779 Beiträge, 1546x hilfreich)

Zitat (von InkaNa):
Also, kann ich generell nichts dagegen unternehmen als bis zu den Prüfungen bei einer Freundin zu pennen???

Nein, so meinte ich das nicht.
Du kannst zwar nicht verhindern, dass er die Allgemeinräume betritt.
Dabei wäre ein echtes Benutzen im Sinne von Wohnen/Essen/Baden m.E. dann auch schon überzogen, wenn er nicht selbst ein Zimmer dort bewohnt. Aber du willst ja jetzt sicher auch keinen Rechtstreit lostreten.

Klipp und klar ist es dann ab hier:
In deinem privaten Zimmer hat er absolut nichts verloren (soweit du ihm nicht den Zutritt gestattest).
Hier könntest du also erst einmal anfangen, ihm Grenzen zu setzen.
Wenn er klopft und eintritt: gleich wieder rausschicken und ihm klarmachen, dass du ihn nicht in deinem Zimmer haben möchtest - und auch keine Geschenke von ihm willst.
Dein Zimmer abgeschlossen halten, ggf. Schloss austauschen und/oder Zusatzschloss anbringen (falls du den Verdacht hast, dass er ebenfalls einen Schlüssel dafür hat).

Signatur:Es hilft nichts,das Recht auf seiner Seite zu haben.Man muss auch m.d. Justiz rechnen - D Hildebrand
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
InkaNa
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Danke Sehr!!!!!

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Die wichtigsten Probleme im Mietrecht
Die Antworten findet ihr hier:


Die wichtigsten Probleme im Mietrecht

Kündigung, Renovierung, Nebenkosten, Mieterhöhung und mehr - die häufigsten Probleme zwischen Mieter und Vermieter / Das Mietrecht regelt das Mietverhältnis vom Mietvertrag bis zur Kündigung und dem Auszug des Mieters. Der Vermieter überlässt „sein Eigentum“ an den Mieter... mehr