Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
480.463
Registrierte
Nutzer

Hilfe Meine Ex Freundin will einfach wegziehen

11.1.2003 Thema abonnieren Zum Thema: Freundin einfach
 Von 
Frank.mä
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Hilfe Meine Ex Freundin will einfach wegziehen

Hilfe Meine Ex Freundin will einfach wegziehen


Bitte um Hilfe

Ich lebe mit meiner Ex Freundin getrennt
Und haben einen 7jährigen Sohn der jedes Wochenende
und jede feie Minute seit ca 5jahren bei mir und meinen Eltern
sein leben verbringt nun möchte die Mutter aus heiteren Himmel
einfach ca450km weit weg ziehen gibt es da eine Möglichkeit
das zu verhindern oder Muss ich da Tatenlos zusehen wie mir
und meinen Eltern mein Sohn weggenommen wird
Mit freundlichen Grüßen Frank


Verstoß melden

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt im Familienrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 85 weitere Fragen zum Thema
Freundin einfach


2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Jürgen_V
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo Frank,

habe ein ähnliches Problem. Lebe seit drei Jahren getrennt von der Mutter meiner Tochter. Wir waren nicht verheiratet. Die Mutter bestätigt, dass ich ein guter Vater bin und meine Tochter (5 Jahre alt) eine prima Beziehung zu mir hat. Noch wohnen wir in einer Stadt, meine Tochter ist oft und gerne bei mir, manchmal habe ich sie auch eine ganze Woche.

Seit wenigen Tagen weiß ich, dass sie ihren neuen Freund im April heiraten und zusammen mit ihm in die Schweiz ziehen wird. Mich werden ca. 1000 km von meiner Tochter trennen. Ich lass jetzt mal den emotionalen Teil weg, Du kannst Dir sicherlich vorstellen, wie mir's geht.

Ich versuche nun rational an die Sache ranzugehen. Ich will nicht mein ganzes Leben mit Hass auf die Mutter rumrennen, die ausdrückt, dass ihr das alles ganz schön leid tut für mich, gerade weil sie wüsste, dass ich zu meiner Tochter eine herzliche Beziehung habe, aber das hätte ich mir ja damals überlegen sollen und sie will nun die neue Chance im Leben bekommen. Ich habe mich damals nicht wegen einer anderen getrennt oder weil ich keinen Nerv mehr auf mein Kind hatte oder ähnliches, sondern ich das weder mir noch ihr noch unserer gemeinsamen Tochter antun wollte, in einer hoffnungslos verstrittenen Beziehung zu leben.

Sie werden in der Schweiz gut verdienen, ich brauche mir keine Sorgen um die finanzielle Absicherung meiner Tochter machen. Aber ich werde Sie auch maximal ein- oder zweimal im Jahr sehen.

Du kannst Dir vorstellen, dass ich unter diesen Umständen auch keine Lust habe, Unterhalt zu zahlen. Kannst Du mir sagen, wie unsere Rechtslage ist? Bin ich weiterhin unterhaltsverpflichtet, wenn sie eine eheliche Beziehung zum neuen Partner eingegangen ist?

Würde mich freuen, wenn eventuell andere, die diesen Beitrag lesen, auf diese Frage reagieren.

Frank, ich halte mich zur Zeit an dem Gedanken fest, dass ich mir in der Schweiz einen neuen Job suchen werde, um so nicht ganz den persönlichen Kontakt zu meiner Tochter zu verlieren. Ich drücke Dir die Daumen, das dir auch irgendeine Lösung für Dein Problem einfällt, die Dir wieder Mut macht für die Zukunft.

Jürgen


0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
JuR
Status:
Unparteiischer
(9884 Beiträge, 1192x hilfreich)

Hallo Jürgen,

es hat keinen Einfluß auf Ihre Verpflichtung Unterhalt zu zahlen für Ihre Tochter, wenn Ihre Ex-Frau einen neuen Mann heiratet. Es kommt beim Unterhalt auf Ihr Einkommen an und das Einkommen Ihrer Ex-Frau. Wenn Ihre Frau gut verdient, dann müssen Sie selbstverständlich auch weniger Unterhalt bezahlen. Dabei wird von einem bestimmten Bedarf (in Geld) des Kindes ausgegangen, den es pro Monat benötigt. Diese Finanzierung wird dann auf Sie und Ihre Ex-Frau in Relation zu Ihrer Beiden Einkommen aufgeteilt.

Nochmal: Auf das Einkommen des Mannes Ihrer Ex-Frau kommt es bezüglich des Unterhaltes für Ihre Tochter somit nicht an. Ihre Tochter ist nicht sein Kind, er somit ihr nicht zum Unterhalt verpflichtet.

Für Ihre Ex-Frau müssen Sie nach der Heirat selbstverständlich keinen Unterhalt mehr zahlen. Das kann auch eventuell vorher schon der Fall sein, wenn Ihre Ex-Frau mit ihrem neuen Freund in einer eheähnlichen Beziehung zusammenlebt.

Vielleicht konnte ich Ihnen ein wenig weiterhelfen.

Mit freundlichen Grüßen

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Die wichtigsten Probleme im Familienrecht
Die Antworten findet ihr hier:


Die wichtigsten Probleme im Familienrecht

Ehe, Scheidung, Unterhalt, Betreuung, Vormundschaft, Pflegschaft – die häufigsten Probleme aus dem Familienrecht / Das Familienrecht regelt sämtliche Rechtsbeziehungen von durch Ehe, Lebenspartnerschaft, Familie und Verwandtschaft verbundenen Personen. mehr