Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
479.675
Registrierte
Nutzer

Hilfe: Gestaltung bei PKW-Anschaffung?!

3.1.2017 Thema abonnieren
 Von 
criscros24
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Hilfe: Gestaltung bei PKW-Anschaffung?!

Hallo liebe Steuerexperten!

die Frage ist was bei der Entscheidung bzgl. PKW-Aschaffung eines Gesellschafter-GF einer UG die beste Ausgestaltung ist... :???:

Hier die wichtigsten Infos/Prämissen:

- PKW-Kaufpreis gebraucht (von Händler): 17.500 € inkl. ausweisbarer MwSt. (also 14.709 € netto)
- Ehemaliger Bruttolistenneupreis: 46.500 €

- 1-Mann-UG (nur 1 Gesellschafter-GF)
- Die UG hat aufgrund des noch kurzen Bestehens nachweislich bei Leasinganfragen nur Absagen erhalten, sodass entweder der Gesellschafter das Fahrzeug privat finanzieren muss oder der Gesellschaft hierzu für die Finanzierung ein Darlehen einräumen
- die UG soll evt. in den nächsten 6-12 Monaten verkauft werden
- Fahrzeugnutzung z. Zt. mind. 80% geschäftlich

- Wichtig: Ich habe mir zur Berücksichtigung der Richtlinien zum Vorsteuerabzug und der Umsatzsteuer schon mal diese Übersicht durchgelesen, verstehe aber hier leider nur die Hälfte: https://www.haufe.de/finance/buchfuehrung-kontierung/vorsteuerabzug-und-umsatzsteuer-bei-privater-pkw-nutzung_186_262658.html

Es bestehen aus meiner Sicht hierzu die folgenden alternativen Gestaltungsmöglichkeiten:

1.) PKW-Anschaffung privat und Vermietung an Gesellschaft (UG)
- Vorteil Gesellschaft: die Mietaufwendungen können sofort als Betriebsausgabe geltend gemacht werden
- Vorteil privat: nach gewisser Mietdauer wäre das Fahrzeug über die Gesellschaft „abbezahlt" + Fahrzeugmiete kann kurzfristig bei Verkauf der UG beendet werden (Fahrzeug kann dann ggf. privat wieder verkauft werden)

- Nachteil Gesellschaft: keine Vorsteuer iHv 2.795 € abziehbar (Liquiditätsnachteil für UG)
- Nachteil privat: Versteuerung der Einnahmen aus Vermietung?! (ggf. Lösung: Aufwandsentschädigung innerhalb des GF-Anstellungsvertrages: Die Gesellschaft muss für die betriebliche Nutzung sämtliche Kosten, die dem GF für die Stellung seines Privatfahrzeuges anfallen, übernehmen)

2.) PKW-Anschaffung durch Gesellschaft
- Vorteil Gesellschaft: Vorsteuer iHv 2.795 € abziehbar (Liquiditätsvorteil für UG)
- Nachteil Gesellschaft: Fahrzeug muss aktiviert und abgeschrieben werden

- Vorteil Privat: keine weiteren Unterhaltskosten, Zinsen durch Darlehen (Versteuerung Zinseinkünfte bei privater Steuererklärung?!)
- Nachteil Privat: das Fahrzeug kann m. W. vom Gesellschafter-GF privat erst zum Ablauf der Afa für einen sehr geringen Preis von der Gesellschaft abgekauft werden, oder?!

Es sind so viele Dinge auf verschiedenen Ebenen zu bedenken! Kann vielleicht hier jemand Licht ins Dunkle bringen?? Wäre sicherlich auch für andere sehr interessant und hilfreich...

Vielen Dank im Voraus!

Und Rückfragen werden von mir natürlich sofort beantwortet... ;)




-- Editier von criscros24 am 03.01.2017 20:44

Verstoß melden



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
staff
Status:
Frischling
(35 Beiträge, 29x hilfreich)

Zitat (von criscros24):

- Nachteil Privat: das Fahrzeug kann m. W. vom Gesellschafter-GF privat erst zum Ablauf der Afa für einen sehr geringen Preis von der Gesellschaft abgekauft werden, oder?!

-- Editier von criscros24 am 03.01.2017 20:44

eine Entnahme ist nicht mit dem Buchwert, sondern mit dem Teilwert zu bewerten, sonst bist du in der vGA drin. Zudem ist der Vorgang voll umsatzsteuerpflichtig.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
criscros24
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

@staff: Danke für den Hinweis!

Wer kann sonst noch etwas konstruktives zum Sachverhalt beitragen?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen