Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
479.629
Registrierte
Nutzer

Hauskauf-Eigentümer tritt zurück .

7.1.2011 Thema abonnieren
 Von 
mokli123
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Hauskauf-Eigentümer tritt zurück .

Ich will ein Haus kaufen was von einer Bank angeboten wird. Ich melde mich bei dem Makler und wir besichtigen das Haus.Der Eigentümer hat einen Maklervertrag mit der Bank. Ich will es kaufen und stelle eine Finanzierung auf die Beine . Alles steht und es kann losgehen. Nun sagt der Eigentümer dass er doch nicht verkaufen will. Was mache ich nun ? Er ist auf einmal der Meinung das haus behalten zu wollen. Was ist mit meinen Kosten und Laufereien.Der Makler war auch ausser sich.

-----------------
""

Verstoß melden



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
guest-12322.08.2012 17:44:40
Status:
Senior-Partner
(6927 Beiträge, 2275x hilfreich)



Sehr ärgerlich, machen kann man da i.d.R. nichts:

1. Wer über einen Grundstückskauf verhandelt und in Erwartung dessen Aufwendungen macht, tut dies grundsätzlich auf eigene Gefahr. Der Grundstückseigentümer darf, selbst wenn er den Vertragsabschluß mündlich schon als sicher hingestellt hat, diesen auch ohne triftigen Grund ablehnen.
2. Ausnahmen können nur bei schweren regelmäßig schon als vorsätzlich pflichtwidrig zu wertenden Verstößen gegen das Gebot zu redlichem Verhalten bei Vertragsverhandlungen anerkannt werden.

OLG Koblenz


Das folgt aus § 311b BGB , erst wenn man beim Notar war, wird es ernst.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen