Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
479.629
Registrierte
Nutzer

Haus auf Nachbarn Überschreiben, geht das?

 Von 
iSam13
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 3x hilfreich)
Haus auf Nachbarn Überschreiben, geht das?

hallo,

meine schwester (82) und ihr mann ebenfalls (82) aber mit pflegestuffe III wo meine Schwester auch die vormundschaft hat, wollen ihr haus, land und wald an ihrem nachbarn(22) überschreiben.

der nachbar ist die Pflegeperson von ihrem mann und ist auch 24h am tag dort, er ist bald ebenfalls für meine schwester die pflegeperson aber auch eingetragener vormund falls was pasieren sollte, dazu kommt auch noch das er der alleinige erbe von ihnen ist.

meine schwester und ihr mann haben keine kinder und wollen auch das der nachbar das alles bekommt, ich wolle das haus, land und wald nicht haben und der rest der famillie soll es nicht bekommen, meinte meine schwester.

der nachbar ist für sie wie ein enkel sohn und hat denn beiden schon immer geholfen und da er keine oma und opa hat bzw. kennt (das weiß ich nicht genau) wahren die beiden auch wie eine oma und opa für ihn.

kann meine schwestewr jetzt einfach alles überschreiben mit lebenslangem wohnrecht oder sollte man das via kaufvertrag machn wo durch das wohnrecht die "kosten" ausgeglichen werden?

-----------------
""

Verstoß melden

Wir
empfehlen

Pflichtteil berechnen

Wurde das Testament eröffnet und Sie glauben, weniger als Ihren Pflichtteil bekommen zu haben? Oder wollen Sie grundsätzlich wissen, was Ihnen zusteht? Wir geben Ihnen eine kostenlose erste Einschätzung.

Jetzt loslegen

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 781 weitere Fragen zum Thema
Haus geht überschreiben


12 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
cruncc1
Status:
Master
(4560 Beiträge, 2594x hilfreich)

meine schwester (82) und ihr mann ebenfalls (82) aber mit pflegestuffe III wo meine Schwester auch die vormundschaft hat, wollen ihr haus, land und wald an ihrem nachbarn(22) überschreiben.

kann meine schwestewr jetzt einfach alles überschreiben mit lebenslangem wohnrecht oder sollte man das via Kaufvertrag machn wo durch das wohnrecht die "kosten" ausgeglichen werden?
Nein, hierzu ist die Zustimmung des Betreuungsgerichts erforderlich. Ob diese Zustimmung erteilt wird?



-- Editiert cruncc1 am 01.01.2012 20:45

14x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
iSam13
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 3x hilfreich)

auch wenn das haus auf dem namen meiner schwester läuft und sie noch bei vollem verstand ist?!


-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
cruncc1
Status:
Master
(4560 Beiträge, 2594x hilfreich)

Der Sachverhalt wird hier

meine schwester (82) und ihr mann ebenfalls (82) aber mit pflegestuffe III wo meine Schwester auch die vormundschaft hat, wollen ihr haus, land und wald an ihrem nachbarn(22) überschreiben.

aber anders dargestellt!

kann meine schwestewr jetzt einfach alles überschreiben mit lebenslangem wohnrecht oder sollte man das via Kaufvertrag machn wo durch das wohnrecht die "kosten" ausgeglichen werden?
Wenn die Schwester Alleigentümerin des Hauses und noch geschäftsfähig ist, kann sie damit tun und lassen was sie möchte. Wie die Übertragung am besten erfolgt, darüber berät der Notar. Wenn lediglich sichergestellt werdenn soll, dass das Haus nicht den weiteren Verwandten zufallen soll, sollte ein entsprechendes Testament erstellt werden.

Man sollte auch bedenken, dass das Haus ggf. noch für die Finanzierung eines Pflegeheims benötigt wird.


-- Editiert cruncc1 am 01.01.2012 21:21

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
iSam13
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 3x hilfreich)

der nachbar übernimmt ja die volle pflege und ein Testament (123recht.net Tipp: Berliner Testament ) ist vorhanden aber sie mochte alles (ich glaube aus dem grund das sonst die 30%erbschaftssteuer anfalle und er sich das nicht leisten kann) jetzt schon überschreiben.

wie ist das mit dem lebenslangem wohnrecht? regelt das auch der notar/notarin??

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
cruncc1
Status:
Master
(4560 Beiträge, 2594x hilfreich)

der nachbar übernimmt ja die volle pflege und ein testament ist vorhanden aber sie mochte alles (ich glaube aus dem grund das sonst die 30%erbschaftssteuer anfalle und er sich das nicht leisten kann) jetzt schon überschreiben.
Wenn es um die Schenkungs-/Erbschaftssteuer geht, sollte ggf. ein Steuerberater hinzugezogen werden.

Wenn Haus, Land und Wald überschrieben werden soll, fällt in jedem Fall Steuer an.

wie ist das mit dem lebenslangem wohnrecht? regelt das auch der notar/notarin??
Ja.

-----------------
" "

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
iSam13
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 3x hilfreich)

es get in dem fall jetzt nur um haus, land und wald, der rest vom vbermögen wird vererbt.

wieviele steuern fallen in der regel für sowas an und wo nach richtet sich das?


-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
Monopolist
Status:
Schüler
(269 Beiträge, 120x hilfreich)

Da er eh schon alleiniger Erbe ist, bekommt er das Haus eh.
Sofern die Geschwister der verstorbenen auf ihr Erbe verzichten.


--------
Die Beiden Rentner haben keine Kinder.
Die Erben sind die Geschwister.
Sollten sie in diesem Fall noch leben, brauchen sie nur das Erbe ausschlagen und der junge Mann bekommt nach dem Testament alles.

Sind die Geschwister der Erblasser auch verstorben so kommen als nächstes die Nichten und Neffen.
Diese können nicht erben solange deren Eltern noch leben.

Sollten die Nichten und Neffen die nächsten in der Erbfolge sein, können sie natürlich ein Pflichtteil einklagen.
Wenn nach dem Testament der Junge Mann alles erbt.

Hoffe ich habe das jetzt so richtig geschrieben.
Wenn nicht, kann einer gerne es abändern.



-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
cruncc1
Status:
Master
(4560 Beiträge, 2594x hilfreich)

Da er eh schon alleiniger Erbe ist, bekommt er das Haus eh.
Sofern die Geschwister der verstorbenen auf ihr Erbe verzichten.

Da die Geschwister nicht Erben sind, können sie auch nicht "verzichten".

Die Beiden Rentner haben keine Kinder.
Die erben sind die Geschwister.

Nö, anscheinend ist der Nachbar Erbe.

Sollten sie in diesem Fall noch leben, brauchen sie nur das Erbe ausschlagen und der junge Mann bekommt nach dem Testament alles.
Welches Erbe sollen diese denn ausschlagen, wenn diese gar nicht Erbe sind?

Sind die Geschwister der Erblasser auch verstorben so kommen als nächstes die Nichten und Neffen.
Diese können nicht erben solange deren Eltern noch leben.

Das wäre die gesetzliche Erbfolge, die hier aber nicht zum Tragen kommt, da es ein Testament gibt.

Sollten die Nichten und Neffen die nächsten in der Erbfolge sein, können sie natürlich ein Pflichtteil einklagen.
Nein, Geschwister und weiter entfernte Verwandten haben keinen Pflichtteilsanspruch!


-----------------
" "

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
Arcturus
Status:
Praktikant
(844 Beiträge, 283x hilfreich)

quote:
wieviele steuern fallen in der regel für sowas an und wo nach richtet sich das?

Die Schenkungssteuer ist mit der Erbschaftssteuer identisch.
Sie richtet sich nach dem Wert des Verschenkten bzw. dem Nachlasswert.
Gesetzliche Grundlage ist das Erbschaftsteuer- und Schenkungsteuergesetz.

-----------------
"Lukas 7,23"

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
Stefan 5
Status:
Bachelor
(3904 Beiträge, 1130x hilfreich)

Die Schwester wird um eine steuerliche Beratung nicht herumkommen. Inwiefern z.B. die zukünftige Pflege (erfolgt dies entgeltlich oder unentgeltlich?)steuerlich berücksichtigt werden kann und wie das dann konkret ausgestaltet sein muss?

Ferner muss gesichert sein, dass die Pflege im Gegenzug für die Überschreibung des Hauses bzw. eines späteren Hauserbes (Erbvertrag) gesichert ist und nicht am Ende das Haus weg ist und keine Pflege erfolgt.

Ohne kompetente Beratung die für ihren nachweisbaren Rat haftet sollte man hier keine Entscheidung treffen.


-----------------
" "

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#11
 Von 
TiA2010
Status:
Praktikant
(983 Beiträge, 417x hilfreich)

Bei so einem engem Verhältnis sollte deine Schwester über eine Adoption des jungen Mannes nachdenken - das hilft im Erbfall und bei der Steuer aber natürlich auch, wenn es um die Versorgung usw. geht.

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#12
 Von 
Annaminna
Status:
Praktikant
(900 Beiträge, 310x hilfreich)

Ich habe Dir eine PM geschrieben.

-----------------
" "

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Erbe geworden, was jetzt?
Die Antworten findet ihr hier:


Erben

Ein Erbe übernimmt Rechte und Verpflichtungen - also etwa auch Schulden - des Verstorbenen. Wann ist man Erbe, was muss man im Falle einer Erbschaft tun und kann man ein Erbe auch ausschlagen? Kann man enterbt werden? Auf 123recht.net bekommen Sie umfassende Antworten durch Ratgeber oder Anwälte im Erbrecht. mehr

Grundprinzipien des Erbrechts - Von Ordnungen und Pflichtteilen

Wissen Sie schon, wem Ihre Ersparnisse später einmal zukommen sollen? Und wenn die Aufteilung Ihres Vermögens klar ist, wie halten Sie Ihren Willen wirksam fest? mehr

Erbe geworden – wie geht’s weiter?

(von M.C. Neubert) Wenn ein naher Angehöriger, womöglich noch unerwartet plötzlich, verstirbt, ist das meist ein schwerer Schicksalsschlag. Man hat dann schon genug damit zu tun, seine Trauer zu verarbeiten und eventuell die Beerdigung zu organisieren... mehr

Der Erbfall - Was muss ich tun?

Wenn ein Angehöriger stirbt: Die wichtigsten Fragen und Antworten zu Beerdigung, Testament, Erbschein und Nachlassgericht / Ein geliebter Mensch ist verstorben, doch neben der Trauer müssen viele Dinge geklärt werden. mehr