Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
480.084
Registrierte
Nutzer

Handwerkerrechnung 120% teurer als Kostenvoranschlag

 Von 
guest-12330.08.2015 11:38:25
Status:
Lehrling
(1437 Beiträge, 476x hilfreich)
Handwerkerrechnung 120% teurer als Kostenvoranschlag

Auf mündliche Anfrage in einem Fliesenstudio werden an Kosten für die Reinigung und Versiegelung eines Cotto-Bodens "ca. 250 Euro" genannt. Der Umfang der Arbeiten sind dem Auftragnehmer zu diesem Zeitpunkt bereits bekannt (Fliesenlege-Arbeiten und Reinigung/Versiegelung wurden vor 12 bzw. 6 Jahren für den Vorbesitzer der Wohnung durch den gleichen AN durchgeführt), Zeugen sind bei der Nennung des Preises dabei.
Der Preis für das Anbringen von 6 losen Sockelfliesen (durchgeführt von einem örtlichen Fliesenleger, beauftragt vom Fliesenstudio) wird mit "ist schnell gemacht, ca. 10 - 20 Euro" beziffert. Der Auftrag für beides wird erteilt, der AN (Fliesenstudio) besichtigt 1 Woche vor Arbeitsbeginn auch nochmal persönlich die Wohnung, von weiteren/zusätzlich nötigen Arbeiten oder einem höheren Preis ist keine Rede und dem AN wird der Schlüssel zur Wohnung ausgehändigt (weil der AG zu dem Zeitpunkt der Ausführung nicht anwesend, Wohnung steht leer).
Für die Arbeiten am Sockel wird zwischen einer Verwandten des AGs und dem Fliesenleger ein gesonderter Termin vereinbart.
Nach Ausführung der Reinigungsarbeiten wird der Tochter des AGs beim Abholen des Schlüssels mitgeteilt, dass die Sockelarbeiten bereits am Vortag erledigt worden seien ( Zitat: "ich habe mir den nachmittags geschnappt als er hier war und gesagt Auf, das wird jetzt noch schnell erledigt" ) und dass zusätzlich lose Silikonfugen in anderen Bereichen erneuert worden seien. Dies wird weder kommentiert noch nachträglich ein OK hierfür gegeben.

Nu kommt 3 Wochen später die Rechnung über 615 Euro, darin enthalten
4,5 Stunden für die Arbeiten des Fliesenlegers (Arbeitslohn netto 135 Euro) - alleine die Stundenanzahl wird schon bezweifelt
zzgl. Material (jede Menge davon für das nicht in Auftrag gegebene Verfugen)
Die Kosten für die Reinigung/Versiegelung belaufen sich ebenfalls weit jenseits der genannten 250 Euro, auch wird hier in einem Posten eine Polierplatte des Reinigungsgeräts berechnet.

Es wurden weder für die Reinigung/Versiegelung noch die Fliesenleger-Arbeiten irgendwelche Rapporte vorgelegt/unterzeichnet, Mängel gibt es keine zu beanstanden, die Rechnung wurde noch nicht bezahlt.

Wie reagiert man in einem solchen Fall am besten?



-- Editiert von Schnuckelchen am 08.01.2006 19:36:13

-- Editiert von Schnuckelchen am 08.01.2006 19:37:38

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 83 weitere Fragen zum Thema
Handwerkerrechnung Kostenvoranschlag


3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest123-1400
Status:
Student
(2652 Beiträge, 543x hilfreich)

--- editiert vom Admin

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Kati1979
Status:
Frischling
(32 Beiträge, 7x hilfreich)

1. Wenn Zeugen dabei waren haben sie schon mal Recht
2. Der Fliesenleger hat keinen Taglohnzettel Unterschreiben lassen.
Die Polierscheibe ist ihm sein Problem ausser er hätte das im schrieftlichen Angebot geschrieben.
Die Siliconfugen waren nicht erteilt darum gibts da auch kein Geld.
Kurzum
1 Stunde für die 6 Sockel höchstens mit Ausfugen und Silicon
Jetzt wäre noch die Frage wieviele m²das zureinigen waren. Pro m² Reinigen mit Versiegeln 5 Minuten weil es ja mit der Maschiene gemacht wurde

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
guest-12330.08.2015 11:38:25
Status:
Lehrling
(1437 Beiträge, 476x hilfreich)

Da die Rechnung erst Anfang Februar fällig war und wir erst noch evtl. Reaktionen des Handwerkers abwarten wollten, erst jetzt Rückmeldung:

@ F. Lorenz

Genau so haben wir es gemacht - bislang hat der Handwerker überhaupt nicht reagiert und noch irgendwelche Restbeträge gefordert.

@ kati1979

Danke für die fachliche Info - anhand der zu berücksichtigenden m² war der Betrag aus dem Kostenvoranschlag realistisch gewesen - im Gegensatz zur überteuerten Rechnung.


(ein spätes) Danke an euch beide! :)

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen