Haftung für Haustiere

Mehr zum Thema:

Haftpflicht, Schadensersatz Rubrik, Haftung, Haustiere

4,75 von 5 Sterne
Bewerten mit: 5 Sterne 4 Sterne 3 Sterne 2 Sterne 1 Stern
4

Haftung des Tierhalters gegenüber dem Tierhüter

Der Tierhalter haftet unabhängig von seinem Verschulden für alle Schäden, die sein Tier anrichtet.
Für den Ferien-Tierhüter bedeutet dies, dass er von dem Tierbesitzer in der Regel alle Schäden ersetzt verlangen kann, die das Tier ihm zugefügt hat.

Sind Sie von Ihrem Feriengast also gebissen worden, oder hat er Ihren teuren Teppich ruiniert, dann können Sie von seinem Besitzer Schadensersatz fordern.
Doch auch hier gilt wieder:
Trifft Sie selbst ein Mitverschulden, wird der Schaden nur zum Teil ersetzt. Die Höhe des Schadensersatzanspruchs hängt somit davon ab, in wieweit Sie ein Mitverschulden an dem Schadenseintritt trifft.

6789
Seiten in diesem Artikel:
Seite  1:  Haftung für Haustiere
Seite  2:  Hafte ich für jeden Schaden, den mein Tier anrichtet?
Seite  3:  Haftung bei Betreuung von fremden Tieren
Seite  4:  Haftung des Tierhüters gegenüber Dritten
Seite  5:  Wann liegt ein Vertrag vor?
Seite  6:  Hafte ich für jeden Schaden, den mein Pflegehund verursacht?
Seite  7:  Haftungsumfang
Seite  8:  Haftung des Tierhalters gegenüber dem Tierhüter
Seite  9:  Haftung des Tierhüters gegenüber dem Tierhalter
Diskutieren Sie diesen Artikel
Das könnte Sie auch interessieren
Allgemein Streitpunkt Kampfhund
Haftpflicht, Schadensersatz Die wichtigsten Probleme im Schadensersatzrecht
Haftpflicht, Schadensersatz Schadenersatz - Der § 823 BGB
Haftpflicht, Schadensersatz Haftungsformen
Haftpflicht, Schadensersatz Haftpflichtversicherungen