Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
480.084
Registrierte
Nutzer

Hätt da mal noch ne Frage...

4.1.2007 Thema abonnieren
 Von 
Beilroder
Status:
Frischling
(30 Beiträge, 0x hilfreich)
Hätt da mal noch ne Frage...

Im Mai 2006 wurde auf einer Baustelle, auf der ich beschäftigt war, eingebrochen. Es wurde Werkzeug im Wert von 20.000 Euro gestohlen, weil es nur in einem Anhänger verschlossen wurde, statt in ein Haus, in welches aber vorher auch schon eingebrochen wurde. Der Arbeitgeber mahnte deswegen alle auf der Baustelle Beschäftigten ab, wollte 5 Tage Urlaub abziehen oder von jedem 500 Euro Schadenersatz einbehalten.
Ich war auf der Baustelle einfach nur Arbeiter, kein Kolonnenführer. Ausserdem verliess ich die Baustelle eher als die Kollegen, nachweislich mit Fahrtenschreiber!
Aufgrund dieses Vorfalls und etlicher Reibereien in den Vorjahren kündigte ich das AV fristgerecht. Daraufhin lud mein Chef mich ein und wollte mich überreden, doch zu bleiben und der Schadenersatz wird auf 300 Euro ode 3 Tage Urlaub reduziert. Die Abmahnung (123recht.net Tipp: Abmahnung Arbeitsrecht ) bliebe natürlich. Ich willigte nicht ein und verliess das Unternehmen, nahm die Schadenersatz und die Abmahnung mit Unterschrift zur Kenntnis! 4 Monate später beauftragte ich einen Anwalt mit der Wahrnehmung meiner Interessen. Leider verwies mein EX-AG auf einen Passus im AV, der eine 3-monatige Frist vorsieht, Ansprüche geltend zu machen, welche aus dem Vertragsverhältnis stammen. Was nu? Soll ich den Anwalt klagen lassen oder nicht? Ich habe keine Rechtsschutz und würde dann auf den Kosten sitzen bleiben! Was meint Ihr dazu?

Gruss und Danke schön für Eure Mühen...

-----------------
"Hart isses wenner weich wird!!!

SHIT HAPPENS!!!"

Verstoß melden

Wir
empfehlen

Abmahnung vom Arbeitgeber prüfen

Sie wurden von Ihrem Arbeitgeber abgemahnt? Sie wissen nicht, ob die Abmahnung berechtigt ist, ob der Arbeitgeber Sie abmahnen durfte und wie Sie sich jetzt verhalten sollen?
Nutzen Sie die kostenlose Ersteinschätzung.

Jetzt loslegen



6 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
SVielha
Status:
Praktikant
(653 Beiträge, 101x hilfreich)

Hast Du schon eine neue Arbeit?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
SVielha
Status:
Praktikant
(653 Beiträge, 101x hilfreich)

Hast Du schon eine neue Arbeit?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Beilroder
Status:
Frischling
(30 Beiträge, 0x hilfreich)

Jo, auch dazu habe ich einen Beitrag ins Forum gesetzt....

-----------------
"Wer lesen kann, ist klar im Vorteil!!!

SHIT HAPPENS!!!"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
venotis
Status:
Unparteiischer
(9555 Beiträge, 1847x hilfreich)

Was meint der Anwalt?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Beilroder
Status:
Frischling
(30 Beiträge, 0x hilfreich)

Is doch klar, klagen wir sagt der.... is doch sein Geld, so oder so....

-----------------
"Wer lesen kann, ist klar im Vorteil!!!

SHIT HAPPENS!!!"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
venotis
Status:
Unparteiischer
(9555 Beiträge, 1847x hilfreich)

Aber der wirds ja auch (hoffentlich) begründen. Wir kennen diesen Passus aus deinem Vertrag nicht, der Anwalt vermutlich schon.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Die wichtigsten Probleme im Arbeitsrecht
Die Antworten findet ihr hier:


Die wichtigsten Probleme im Arbeitsrecht

Abmahnung, Kündigung, Urlaub, Datenschutz und mehr - die häufigsten Probleme zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber / Mit dem Arbeitsrecht kommt man oft schon während der Schul- oder Studienzeit beim Jobben in Berührung. Als Berufstätiger sind Kenntnisse der wesentlichen arbeitsrechtlichen Regelungen in jedem Fall notwendig.. mehr