Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
480.336
Registrierte
Nutzer

Gutachterkosten bei Vollkasko

11.1.2013 Thema abonnieren Zum Thema: Vollkasko
 Von 
Rechtundunrecht123
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 7x hilfreich)
Gutachterkosten bei Vollkasko

Hallo,

ich hatte einen verkehrsunfall mit einen anderen auto. ich und die gegnerische seite wollte keiner die schuld anerkennen.

habe mir einen anwalt genommen und danach ein gutachten vom schaden erstellen lassen.

um es abzukürzen, die beweislast der polizei, zeugen etc spricht gegen mich und ich würde höchstwahrscheinlich verlieren.
ich fühle mich aber trotzdem nicht schuld und. ich beiße halt nur in den sauren apfel um zeit und geld zu sparen weil ich auch kein rechtsschutz habe (leider)

deshalb werde ich meine vollkasko in anspruch nehmen. mein anwalt hat schon ein schriftstück verfasst das die gegnerische versicherung nicht zahlen wird wegen der beweise gegen mich und das ich meinen schaden über die vollkasko regulieren möchte etc bla bla.

auch hat er geschrieben das ein gutachten von meinen schaden schon vorliegt und auch schon bei meiner versicherung vorliegt mit der bitte meinen schaden und die gutachterkosten zu regulieren.

antwort steht noch aus da ja erst gestern abgeschickt wurde.

so, nun weiß ich ja das man bei vollkasko keinen eigenen gutachter nehmen kann sondern die versicherung einen stellt.

ich habe denn ja schon vorher genommen und meinen anwalt weil ich einen anspruch vom gegner abwehren wollte bzw meinen durchzusetzten, hab mich ja praktisch für meine versicherung eingesetzt das die keinen schaden beim gegner regulieren müssen.

so, wie wird das jetzt mit den gutachterkosten gehandhabt üblicherweise ? wird meine versicherung die bezahlen?

grüßee

-----------------
""

-- Editiert Rechtundunrecht123 am 11.01.2013 16:25

-- Editiert Rechtundunrecht123 am 11.01.2013 16:26

-- Editiert Rechtundunrecht123 am 11.01.2013 16:27

Verstoß melden

Wir
empfehlen

Unfallschaden kostenlos geltend machen

Erfahrene Anwälte regulieren komplett kostenfrei für Sie Ihren Unfallschaden mit der gegnerischen Versicherung.

Jetzt loslegen

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 52 weitere Fragen zum Thema
Vollkasko


2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
nnahoj
Status:
Schüler
(334 Beiträge, 165x hilfreich)

Ja diese Sache ist eigentlich recht einfach und schnell beantwortet.
Das von Ihnen in Auftrag gegebene Gutachten haben Sie selbst zu bezahlen, wenn es die gegnerische Versicherung nicht zu übernehmen hat, weil anscheinend die Schuldfrage zu Ihren Ungunsten steht.
Ob für die Vollkasko Ihre eigene Versicherung überhaupt ein Gutachten will, müssen Sie zu allererst mit ihr abklären. Das kommt auf die Schadenshöhe an und auf das Alter Ihres Fahrzeugs. Wenn der Schaden nicht allzuhoch ist und Ihr Auto noch neueren Datums, dann wird man mit ein paar Fotos und der Reparaturrechnung zufrieden sein. Aber das können Sie nur mit Ihrer Vollkaskoversicherung klären, da kann Ihnen kein Aussenstehender helfen. Vielleicht übernehmen sie sogar das vorhandene Gutachten, wird aber eher nicht der Fall sein, aber ausgeschlossen ist das auch nicht. Nach den Versicherungsbedingungen gibt halt der Versicherer beim Kaskoschaden das Gutachten in Auftrag bzw. entscheidet grundsätzlich über die Schadenfeststellung, deshalb werden Sie wohl im Normalfall auf Ihren Gutachterkosten hängen bleiben. War halt Risiko. Und vielleicht lernen Sie auch daraus, beim nächsten mal überlegter und sachlicher vorzugehen und nicht einfach "loszumarschieren", wenn schon alles (incl. Zeugen + Polizei) anscheinend gegen Sie spricht. Die Erfolgsaussichten für Sie waren ja neutral betrachtet dann von Anfang an fast gleich null. :sad:




-----------------
"Sepp"

-- Editiert nnahoj am 13.01.2013 13:07

-- Editiert nnahoj am 13.01.2013 13:10

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Rechtundunrecht123
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 7x hilfreich)

naja ich wollte links abbiegen und mir wurde hinten reingefahren.
2 spurige straße mit zwei spurigen gegenverkehr, hinter der ampel links abbiegbar. kein grüner pfeil also muss ich auf gegenverkehr warten.

ich war mit dem auto so in der position bevor ich abbiegel wollte ich mich mehr rechts in der linken spur gehalten habe , so fast mit den rechten beiden rädern auf der mittellinie war so das ich nen leichten schwung habe zum abbiegen.
geblinkt habe ich auch.

naja das wird jetzt alles so dargestellt als ob ich von der rechten spür über die linke spur nach links abbiegen wollte.
das sagt die polizei die es nicht mal gesehen hat und die ganzen insassen vom gegner.

natürlich nimmt man sich ja bei so einer ungerechtigkeit einen anwalt.
und erst wo die ganze polizeiakte bei meinen anwalt angekommen ist konnte er sich ein richtiges bild drüber machen und die lage einschätzen. er ist der meinung das der fall ca 1,5 - 2 jahre dauern wird und ich wahrscheinlich am ende wegen zeugen etc verlieren werde obwohl ich eventuell nur zum teil oder gar nicht schuld bin im endeffekt.

hätte ich jetzt einfach so sofort alles auf meine kappe genommen hätte ich doch meiner versicherung gar kein gefallen gemacht hmmm

und für die vollkasko braucht man doch sowieso ein gutachten, wäre doch jetzt unsinnig das nochmal ein gutachten von denen erstellt wird?!

grüße

-----------------
""

7x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen