Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
480.463
Registrierte
Nutzer

Grobe Einschätzung Steuerrückzahlung

8.1.2009 Thema abonnieren
 Von 
Bluelion307
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Grobe Einschätzung Steuerrückzahlung

Hallo!

Da ich mit dem Thema Steuererklärung auch noch nichts zu tun hatte und ich diese in diesem Jahr erstmalig abgeben werde, wollte ich mal einen kleinen Anhaltspunkt, was ich ungefähr erwarten kann. Wie gesagt, ich erwarte keine Antworten, die detaillierte Rechenformeln enthalten, sondern nur ne kurze Angabe, zu meinen Fragen, wäre super!

Also...

1. Ich bin seit Juni 2008 Angestellter im ÖD, verdiene ca. 1200 € Netto. Lohnsteuer betrug laut Bescheinigung insgesamt ca. 1700 € für diese Zeit
Wie sieht es hier mit dem Steuerfreibetrag aus? Wie verrechnet sich das?

2. Seit diesem Zeitpunkt habe ich einen Arbeitsweg von fast 80 km (einfach). Macht laut meinen Berechnungen (Arbeitstage*einfache Strecke*0,30) auf dem Papier ca. 3200 € Werbungskosten/Fahrtkosten. Was von den 3200 € bringt mir etwas zurück?

3. Bis Juni war ich Azubi. Wird diese Zeit auch in der Steuererklärung berücksichtigt? Verdienst war ca. 520 €/Monat (Netto), Fahrtkosten für diese Zeit (Januar 2008 bis Juni 2008) wären auf dem Papier ca. 1100 €

Wie gesagt, Ihr müsst mir nichts konkretes Vorrechnen, Tips was in welcher Höhe (ungefähr) geltend gemacht werden kann, reichen. Damit ich mal grob planen kann, was ich zurückbekomme.

Im Voraus schon mal Danke für die Hilfe!

Gruß Bluelion307

Verstoß melden

Haben Sie sich versteuert?

Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Jogibear.
Status:
Schüler
(374 Beiträge, 133x hilfreich)

kauf dir ein Steuerberechnungsprogramm für ein paar Euro

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(28891 Beiträge, 8865x hilfreich)

zu 1+3: Relevant für eine grobe Abschätzung ist das Bruttoeinkommen und nicht das Nettoeinkommen. Das AZUBI-Gehalt wird in der Steuererklärung berücksichtigt.

zu 2.: Voraussetzung für die Beantwortung dieser Frage ist ebenfalls die Kenntnis des Bruttoeinkommens.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Muss ich eine Steuererklärung abgeben?
Die Antworten findet ihr hier:


Folgen verspäteter Abgabe der Einkommensteuererklärung

von Rechtsanwalt Dr. Christian Fuchs
Die Abgabe einer Steuererklärung ist noch möglich und sinnvoll / Am 31.5. war es mal wieder soweit. Die Frist zur Abgabe der Jahressteuererklärung 2011 lief ab. ... mehr