Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
479.629
Registrierte
Nutzer

Gewerbesteuer bei unterschiedlichen Gemeinden

4.1.2010 Thema abonnieren
 Von 
Margarethe Schreinemarkers
Status:
Beginner
(51 Beiträge, 2x hilfreich)
Gewerbesteuer bei unterschiedlichen Gemeinden

hallo freunde,

ich habe eine frage. wenn ich in einer musterstadt 1 im bundesland 1 meinen firmensitz habe und dort gewerbesteuer entrichte, muss ich bei einem auftrag in einer musterestadt 2 die einer anderen gemeinde zugehört auch gewerbesteuer entrichten? wie verhält es sich, wenn ich in einem anderen bundesland meine dienste anbiete?

gewerbesteuer wird doch anhand der lohnsumme entrichtet oder?

wir sind gmbh & co. kg und haben ca 30 mitarbeiter...

danke für die info

-----------------
""

Verstoß melden



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(52607 Beiträge, 23936x hilfreich)

quote:
wenn ich in einer musterstadt 1 im bundesland 1 meinen firmensitz habe und dort gewerbesteuer entrichte, muss ich bei einem auftrag in einer musterestadt 2 die einer anderen gemeinde zugehört auch gewerbesteuer entrichten?

Nein, enscheidend ist wo die Firma den Sitz bzw. die Niederlassung hat.



quote:
wie verhält es sich, wenn ich in einem anderen bundesland meine dienste anbiete?

siehe oben



quote:
gewerbesteuer wird doch anhand der lohnsumme entrichtet oder?

Nein, der Gewerbeertrag dient als Ausgangsbasis für die Bemessung.
Dies ist der Gewinn nach nach Einkommen- bzw. Körperschaftsteuerrecht plus Hinzurechnungen (§ 8 GewStG), minus Kürzungen (§ 9 GewStG).



quote:
wir sind gmbh & co. kg und haben ca 30 mitarbeiter.

Welche Position hat denn der Fragesteller in der Firma?




-----------------
"Die Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung dar !"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen