Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
490.902
Registrierte
Nutzer

Gewerbeanmeldung - nicht dauerhafte Gewinnabsicht

12.1.2013 Thema abonnieren Zum Thema: Gewerbeanmeldung
 Von 
ilda
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 4x hilfreich)
Gewerbeanmeldung - nicht dauerhafte Gewinnabsicht

Hallo,
Und zwar lese ich schon seit Tagen über das Thema "Gewerbeschein" aber ich verstehe eine Sache noch nicht.

Ich habe aus Langeweile ein kleines Programm am Pc geschrieben welches ein paar Benutzer aus einem Forum gerne kaufen würden. Nun müsste ich laut Definition des Gewerbes einen Gewerbeschein besitzen, das leuchtet mir ein. Aber ich habe ja keine dauerhaften Gewinnabsichten. Ich würde mein Programm vlt. an maximal an 50 Personen verkaufen und das wars dann. Muss ich dafür extra einen Gewerbeschein haben oder ist das Privatverkauf?
Ich bin bald Student (> 18 Jahre) und würde gerne auf einen Gewerbeschein verzichten weil ich nicht vorhabe, weitere Sachen zu verkaufen. Wie sieht sowas rechtlich aus?
Es handelt sich hier ausschließlich um Benutzer aus Amerika. Verkaufen würde ich mit einem Download.

MfG
Lukas

-----------------
""

-- Editiert ilda am 12.01.2013 00:34

-- Editiert ilda am 12.01.2013 00:36

Verstoß melden

Wir
empfehlen

Frag-einen-Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 34 weitere Fragen zum Thema
Gewerbeanmeldung

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen