Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
501.306
Registrierte
Nutzer

Gerät wurde repariert, muss ich den Rückversand zahlen?

 Von 
SOCKEN
Status:
Frischling
(21 Beiträge, 1x hilfreich)
Gerät wurde repariert, muss ich den Rückversand zahlen?

Huhu

die Tage ist mein AV Receiver kaputt gegangen. Hatte den dann zur Reperatur an den Verkäufer zurückgeschickt, auf meine Kosten. Ich habe es bei einem gewerblichen Verkäufer gekauft und habe demach 1 Jahr Garantie/gewährleistung

Gerade habe ich folgende Mail bekommen:

Zitat:
Hallo,
heute haben wir das Gerät zurückbekommen. Es wird morgen an Sie verschickt. Wir übernehmen selbstverständlich die Reparaturkosten.
Bei Reparaturen übernehmen wir leider keine Versandkosten. Die Rechnung für Versandkosten wird ins Karton beigelegt.

Bitte zahlen Sie den Rechnungsbetrag (8,90 EUR) innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Lieferung.
Zitat Ende

Muss ich die Versandkosten bezahlen?
Denn langsam wird mir das etwas viel des guten, zumal ich für den defekt nix konnte.

Verkaufswert lag bei über 200€
Könnte ich nicht sogar die für mich entstandenen Kosten zurückverlangen?

Hoffe Ihr könnt mir helfen

Viele Grüße

SOCKEN

Verstoß melden

Wir
empfehlen

Gewährleistung geltend machen

Erstellen Sie Ihr individuelles Gewährleistungsschreiben bei Mangel an der Kaufsache.
Juristische Dokumente individuell, günstig und rechtssicher.

Mehr Informationen

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Gerät Gewährleistung Kosten


8 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
normi
Status:
Senior-Partner
(6106 Beiträge, 860x hilfreich)

Entscheiden dürfte sein, ob das Gerät auf Garantie oder Gewährleistung repariert wurde. Sollte es eine Garantieleistung gewesen sein, da mußt du einen Blick in die Garantiebestimmungen werfen. Wenn dort die Versandkosten dem Kunden aufgebrummt werden, hat das dann seine Richtigkeit.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
SOCKEN
Status:
Frischling
(21 Beiträge, 1x hilfreich)

Also ich denke das ich Gewährleistung habe und zwar 1 Jahr. Habe das Gerät gebraucht bei einem gewerblichen Ebay Verkäufer gekauft. Auf seiner Mich Seite steht:

Gewährleistung:

Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsregeln.

Die Gewährleistung für Gebraucht- oder Demoware ist, wenn im Artikeltext nicht anders angegeben, grundsätzlich auf 1 Jahr beschränkt. Eine vorhandene Herstellergarantie der angebotenen Ware berührt nicht die im hier Kaufvertrag geschlossenen Vereinbarungen hinsichtlich der Gewährleistungspflicht des Anbieters und bleibt hier unberücksichtigt.

Link: http://members.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewUserPage&;userid=makroaudio

Kann man es damit bestimmen ob ich zahlen muss oder nicht?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
normi
Status:
Senior-Partner
(6106 Beiträge, 860x hilfreich)

Wird denn aus der Kommunikation zwischen dir und dem VK ersichtlich, daß du die Gewährleistung in Anspruch nehmen wolltest und er diese auch gewährte. Sollte der Kauf nämlich mehr als 6 Monate her sein, dann dreht sich die Beweislast zu ungunsten des Verbrauchers und hier könnte eine reine Kulanzleistung vorliegen.

War es denn überhaupt ein gebrauchtes Gerät?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
SOCKEN
Status:
Frischling
(21 Beiträge, 1x hilfreich)

ja es war ein gebrauchtes gerät. Hier ist der Ebay Link zu der Auktion: Wurde am 1.10.2007 gekauft.
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&;item=140163597578


Also ich habe den fehler beschrieben und gesagt das ich das Gerät gerne zurücksenden möchte.

Er sagte mir ich solle die rechnung reinlegen und an ihn schicken und das es repariert wird

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
normi
Status:
Senior-Partner
(6106 Beiträge, 860x hilfreich)

Dann scheint mir die Sache eindeutig zu sein. Weise den VK freundlich aber bestimmt darauf hin, daß in einem Gewährleistungsfall der Händler auch die Versandkosten zu tragen hat.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
SOCKEN
Status:
Frischling
(21 Beiträge, 1x hilfreich)

okay :)
müsste er mir eigentlich auch die Versandkosten für den Hinversand erstatten?
Habe das zwar nicht vor die ggf einzuvordern, ist aber nett zu wissen ;)

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
normi
Status:
Senior-Partner
(6106 Beiträge, 860x hilfreich)

müsste er mir eigentlich auch die Versandkosten für den Hinversand erstatten?

Ja, er hat alle erforderlichen Kosten zu tragen!

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
SOCKEN
Status:
Frischling
(21 Beiträge, 1x hilfreich)

Alles klar, danke für die schnelle hilfe :)

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Versandkosten, wer trägt Kosten bei Widerruf?
Die Antworten findet ihr hier:


Widerruf

Käufe im Internet oder Fernabsatz können Verbraucher innerhalb von 2 Wochen widerrufen. Wichtig ist, dass der Verbraucher über den Widerruf korrekt belehrt worden ist. Problematisch ist neben einer wirksamen Widerrufsbelehrung auch oft die Frage nach Wertersatz und Kosten für Hin- und Rücksendung. Informationen dazu finden Sie in unseren Ratgebern auf 123recht.net. Ihren Fall oder Ihre Widerrufsbelehrung können Sie hier auch leicht von einem Anwalt prüfen lassen. mehr

Zur Verpflichtung der Erstattung von "Hinsendekosten"

von Rechtsanwalt Oliver Schmidt
Zu den erstattungsfähigen Kosten beim Verbrauchsgüterkauf / Das Widerrufsrecht hat sich gerade im Bereich sogenannter Fernabsatzverträge als effektiver Schutz des ... mehr

Keine Versandkosten für die Hinsendung der Ware

von Rechtsanwalt Marko Setzer
Der Verbraucher darf bei einem Fernabsatzgeschäft nicht mit den Versandkosten für die Hinsendung der Ware belastet werden ... mehr