Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
503.130
Registrierte
Nutzer

Geld verstecken

 Von 
tompetti
Status:
Praktikant
(785 Beiträge, 143x hilfreich)
Geld verstecken

Angenommen ein Hartz IV Empfänger versucht Geld bei Freunden und Verwandten zu verstecken, was für eine Strafe droht hier?

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Auto Empfänger Geld Hartz


7 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Knuba
Status:
Praktikant
(848 Beiträge, 154x hilfreich)

Ich hoffe Du bekommst eine permanente Leistungssperre und darfst die bis dato gezahlte Leistung brav zurückzahlen.

Wenn es sich hier wirklich um Freunde und Verwante handelt, würde ich die aus dieser miesen Situation schön raushalten, denn auch denen kann es diesbezüglich (wegen Betrug), an den Kragen gehen.

8x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
tompetti
Status:
Praktikant
(785 Beiträge, 143x hilfreich)

Was die Frage nur rudimentär beantwortet, was für strafrechtliche Folgen das Handels des Hartz 4 Empfänger und seiner Helfer hat. Kennt da jemand etwas genaueres?

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Sunbee 1
Status:
Gelehrter
(10629 Beiträge, 2122x hilfreich)

@tompetti

auch dir n schönes 2006

meines wissens ist das betrug. ich weiß von einer frau, die wurde deshalb zu 1 jahr und 6 monaten auf 3 jahre bewährung verurteilt. sie hatte falsche angaben zu ihren vermögensverhältnissen gemacht und das amt war dahinter gekommen...

sunbee

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Kranialkleister
Status:
Beginner
(106 Beiträge, 8x hilfreich)

Hier geht es zwar um Bafög,kann man aber wohl übertragen.

http://www.kanzlei-rick.de/aktuell.htm#22

Mitwisser sind immer schlecht,ich würde es in großen Scheinen in meine Matratze stecken.
Oder schauen die da auch rein???

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
tompetti
Status:
Praktikant
(785 Beiträge, 143x hilfreich)

@sunbee1 Schönes Neues Jahr zurück.

ich denke nicht das die Matraze schlau wäre, wenn das Geld hatte man vorher ja sicher auf einem Konto und wenn das da dann plötzlich weg ist, fällt das auch auf. Die Variante mit Freunden oder Bekannten halte ich auch nicht für gut. Denn wenn das keine echten Freunde sind, versuch mal das Geld zurückzufordern, wenn Du es doch gar nicht hast...

Das ist alles Mist, darum ging es mir darum ein paar Fakten zur Abschreckung zu erfahren.

Die Besten Tips sind immer noch, angemessenes Auto und angemessenen Wohnraum kaufen, wenn man das Geld dafür hat. Altersversorgungen beleihen usw.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
DanielB
Status:
Bachelor
(3292 Beiträge, 355x hilfreich)

Nicht luxoriöse Haushaltsgegenstände werden ja auch nicht als Vermögen angerechnet. Ebenso wie das Auto wären das dann Anschaffungen, die man im Vorfeld eines absehbaren Bezugs von ALG2 oder anderer Sozialleistungen sich überlegen könnte, wenn man das Auto oder den Gegenstand ohnehin braucht. Als Geldanlage ist aber wohl nur angemessener Wohnraum akzeptabel.
Bezüglich der Altersvorsorge könnte man eventuell darüber nachdenken, bis zur im SGB vorgesehenen Grenze Geld für die Riester-Rente anzulegen, dann ist es vor dem staatlichen Zugriff vorerst sicher - aber auch vor dem eigenen :(

-- Editiert von danielB am 07.01.2006 13:56:40

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
steikue
Status:
Beginner
(86 Beiträge, 26x hilfreich)

Mein vieles Geld verstecke ich immer unter dem Lattenrost. Da ich absichtlich kein Konto habe, kann auch nicht festgestellt werden, wieviel Geld ich bei mir habe. ;)

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen