Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
490.902
Registrierte
Nutzer

Gast kifft, ich bin nicht zuhause. Wer haftet?

12.1.2015 Thema abonnieren
 Von 
Wladik
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 2x hilfreich)
Gast kifft, ich bin nicht zuhause. Wer haftet?

Überschrift sagt schon alles.
Nehmen wir an ein Gast übernachtet bei mir und ich muss arbeiten. In der Zwischenzeit kifft er bei mir im Wohnzimmer und die Polizei schellt an.
Allgemein: Wer haftet überhaupt? Nehmen wir an ich weiß davon nichts und komme nachhause und die Polizei durchsucht alles wegen ihm.

-----------------
""

Verstoß melden

Wir
empfehlen

Frag-einen-Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen



7 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
hiphappy
Status:
Bachelor
(3049 Beiträge, 1728x hilfreich)

Wofür denn überhaupt haften?

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
NinaONina
Status:
Lehrling
(1507 Beiträge, 1186x hilfreich)

Vielleicht meint der TE sowas:

* Gast kifft bei ihm zuhause
* Polizei kommt
* Polizei erwirkt Durchsuchungsbeschluß
* Polizei bricht Safe auf
* Polizei findet nix

Frage: ist der Gast für den Schaden am Safe haftbar (die Polizei ist es nicht)?

IMO nein, da mir keine Rechtsgrundlage einfällt.

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Wladik
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 2x hilfreich)

Ich meine ist es nicht meine Aufgabe aufzupassen, was in meiner Wohnung geschieht? Wenn er also kifft, passiert nichts, wenn nichts gefunden wird? Auch wenn ich einen Führerschein habe? Verlanft man nicht z b. ein Drogentest von mir?..

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
JogyB
Status:
Bachelor
(3155 Beiträge, 3004x hilfreich)

Auf welcher Rechtsgrundlage sollte das von Dir verlangt werden?

Dann müsste man alle Angehörigen eines Drogensüchtigen regelmäßig zum Drogentest einbestellen.

-----------------
"Juristischer Laie - Angaben erfolgen nach bestem Wissen und Gewissen, aber ohne Gewähr."

-- Editiert JogyB am 13.01.2015 10:23

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
hiphappy
Status:
Bachelor
(3049 Beiträge, 1728x hilfreich)

quote:
Ich meine ist es nicht meine Aufgabe aufzupassen, was in meiner Wohnung geschieht?

Das wiederum würde ich pauschal jetzt so nicht unterschreiben.

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
NinaONina
Status:
Lehrling
(1507 Beiträge, 1186x hilfreich)

quote:
Ich meine ist es nicht meine Aufgabe aufzupassen, was in meiner Wohnung geschieht?

Das hängt ganz davon ab. Warum sollte man verpflichtet sein, Gäste oder Mitbewohner dauerhaft zu überwachen?

Wenn man hingegen Kenntnis von strafbaren Handlungen hat und diese weiterhin duldet, kann (!) es im Einzelfall problematisch werden (so könnte es als Beihilfe ausgelegt werden, wenn man weiß, daß Cousin Fritz über das eigene Telefon Betrugsgeschäfte durchzieht und man ihn trotzdem weiterhin Zugang zum Telefon verschafft).
Zivilrecht *kann* eine Mitstörerhaftung gegeben sein (etwa bei Überlassung des Internetanschlusses).



-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
Wladik
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 2x hilfreich)

Danke. Gut erklärt!

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen