Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
501.306
Registrierte
Nutzer

GEZ Befreiung

2.1.2009 Thema abonnieren
 Von 
mrichter73
Status:
Frischling
(32 Beiträge, 7x hilfreich)
GEZ Befreiung

ich habe folgendes problem, ich bin in der Ausbildung erstes lehrjahr, meine Mutter ist von der GEZ befreit, nun fordert die GEZ mich auf Gebühren zu entrichten, ich hab allerdings gehört das es gilt wenn ein Haushalt befreit ist und ich in diesem lebe brauche ich auch keine gebühren zu zahlen, zumale mein azubi gehalt nicht einmal 400 € netto übersteigt, ich wäre für eine antwort sehr dankbar.

Verstoß melden
Neu

Darf's noch eine Frage mehr sein?

Viele oder regelmäßige Fragen? Mit der Frag-einen-Anwalt.de Flatrate unbegrenzt Fragen stellen.
Sie haben ein Problem, von dem Sie wissen, dass noch mehr Fragen kommen? Sie sind Handwerker, Arzt, Freiberufler oder Gründer? Dann sollten Sie sich das mal näher anschauen.
Details anschauen



4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest123-2205
Status:
Schüler
(487 Beiträge, 280x hilfreich)

--- editiert vom Admin

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Berlin-Girl
Status:
Frischling
(10 Beiträge, 1x hilfreich)

Ich habe auch davon gehört, dass man als azubi generell keine GEZ zahlen muss... Solange du in einem Haushalt wohnst, der befreit ist (oder auch zahlt, ist egal), hast du als "Mitbewohner" damit nichts zu tun.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Jotrocken
Status:
Junior-Partner
(5905 Beiträge, 1250x hilfreich)

Einfach nicht anmelden bzw. schnell wieder abmelden. Aus Ihrer Frage wird nicht klar, ob Sie überhaupt angemeldet sind und was die GEZ Ihnen genau zugeschickt hat.

-----------------
"Juristerei bedeutet, dem Gegner in Zahl und Güte seiner Argumente überlegen zu sein."

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
koppklatsch
Status:
Praktikant
(511 Beiträge, 149x hilfreich)

quote:
nun fordert die GEZ mich auf Gebühren zu entrichten

Auf welcher Grundlage macht die GEZ das bzw was steht da in dem Schreiben drin?

Gebühren kann man ja nur für angemeldete Geräte entrichten, also hätte die GEZ ja erstmal nachfragen müssen, welche Geräte da überhaupt in Frage kommen.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen