Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
480.252
Registrierte
Nutzer

Freistellungsvereinbarung der Eltern

10.1.2014 Thema abonnieren Zum Thema: Eltern
 Von 
private
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)
Freistellungsvereinbarung der Eltern

Hey ihr müsst mir helfen, ich weiß nicht mehr weiter.
ich habe post bekommen dass ich Unterhalt für ein kind zahlen soll dass in einem monat auf die welt kommt.
Schon alleine die Nachricht dass ich vater bin hat mich umgehauen (leider eher negativ).
Die mutter hat mir gesagt sie will weder geld noch kontakt von bzw mit mir. Damit bin ich einverstanden aber sie hat mich bereits (habe ja schon den brief vom jobcenter bekommen) als Vater angegeben.
Die Möglichkeit die jetzt wohl noch bleibt ist eine "Freistellungsvereinbarung der Eltern zum Kindesunterhalt"
Meine 2 Fragen:
- Kann die Mutter diese rechtskräftig unterschreiben, wenn sie noch minderjährig ist?
- Müssen wir dafür zum Notar gehen oder wo macht man das?
Bitte bitte helft mir


-----------------
""

Verstoß melden

Wir
empfehlen

Hartz 4 Bescheid prüfen

Falsche Berechnung, kein Mehrbedarf, Sanktionen, zu wenig Hartz 4 - Wir überprüfen kostenfrei Ihren Hartz 4 / JobCenter Bescheid zum Arbeitslosengeld 2.

Jetzt loslegen

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 609 weitere Fragen zum Thema
Eltern


12 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
edy
Status:
Master
(4497 Beiträge, 1765x hilfreich)

Hallo private,

Diese Unterschrift wäre nicht rechtswirksam.

Wie hoch ist denn dein Einkommen?

lg
edy

-----------------
"Ein freundliches "Hallo" setzt
sich auch in Foren immer mehr
durch."

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
nero070
Status:
Bachelor
(3591 Beiträge, 1165x hilfreich)

Hallo,

quote:
habe ja schon den brief vom jobcenter bekommen

Daraus erkennt man, dass das Jobcenter bereits involviert ist und die junge Mutter wohl Transferleistungen bezieht.

In diesem Fall kann auf Kindesunterhalt nicht verzichtet werden.

Wenn die junge Mutter noch minderjährig ist, wird zudem das Jugendamt ebenfalls mit der Sache betraut sein, da das JA dann zunächst mal einen Vormund für Kind stellt. Dieser wird der jungen Mutter erklären, dass sie nicht auf den Kindesunterhalt verzichten kann.

Beantworte mal die Frage von edy zu Deinem Einkommen.

Hast Du schon eine Ausbildung abgeschlossen? Wenn ja, wirst Du in Zukunft ca. 225€ weniger monatlich zur Verfügung haben.

LG nero

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Minniemaus
Status:
Beginner
(53 Beiträge, 27x hilfreich)

Eine solche Freistellungsvereinbaung kann nur zwischen Vater und Mutter geschlossen werden und wirkt auch nur zwischen diesen Beiden.

Die Mutter "sagt" damit dem Vater "ich komme für Deinen Teil auch mit auf"... das geht aber nur, wenn die Mutter das auch selber kann.

Sobald die Mutter auf Unterstützung Dritter (auch des Jobcenters) angewiesen ist, ist sie verpflichtet solche Ansprüche wie einen Kindesunterhalt mit einzufordern um die Belastung der Allgemeinheit (die ja für das Kind "nix kann") so gering wie möglich zu halten.

Das wäre ja schön einfach, wenn Mami sagt "brauchst Du nicht, nehm ich von der Allgemeinheit".

Du bist Vater eines Kindes und das bewirkt eine Verpflichtung an den Bedürfnissen des Kindes Deinen Beitrag zu erbringen.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
private
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)

Ich bin schüler und beziehe daher kein einkommen. Die mutter wollte eigentlich nie dass ich erfahre dass ich der vater bin und will deswegen auch von mir kein geld oder auch kontakt. anscheinend bin ich aber wohl trotzdem verplfichtet , wenn ich als vater gemeldet bin.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
edy
Status:
Master
(4497 Beiträge, 1765x hilfreich)

Hallo private,

dann musst du das dem Jobcenter mitteilen.

Du wirst erst Unterhalt zahlen müssen, wenn du ein

monatliches Einkommen.höher als 1000-1100€ hast.

lg
edy

-----------------
"Ein freundliches "Hallo" setzt
sich auch in Foren immer mehr
durch."

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
private
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo,
aber das Geld werde ich nachzahlen müssen oder?
lg
private

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
edy
Status:
Master
(4497 Beiträge, 1765x hilfreich)

Hallo private,

So lange du in Schule/Ausbildung bist,entstehen für

dich keine Schulden.Für diese Zeit wirst du nichts

nachzahlen müssen.

lg
edy

-----------------
"Ein freundliches "Hallo" setzt
sich auch in Foren immer mehr
durch."

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
Ihr neuer
Status:
Praktikant
(640 Beiträge, 208x hilfreich)

Schon mal dran gedacht das es eventuell mehrere "Väter" gibt?

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
private
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)

Ersteinmal danke für die schnelle Hilfe!
Gilt das auch wenn ich studieren möchte?

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
private
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)

Ja hab ich, aber wenn ich der vater bin kann ich auch noch zusätzlich den test bezahlen.


-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#11
 Von 
edy
Status:
Master
(4497 Beiträge, 1765x hilfreich)

Hallo private,

quote:
Ja hab ich, aber wenn ich der vater bin kann ich auch noch zusätzlich den test bezahlen.

Sicher musst du dir schon sein.

Wenn du mal Einkommen hast, musst du ja Unterhalt zahlen.

Und dann kommen schnell 50 000€ zusammen.

Und vielleicht für ein fremdes Kind?

lg
edy

-----------------
"Ein freundliches "Hallo" setzt
sich auch in Foren immer mehr
durch."

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#12
 Von 
private
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo,
Ich mache den test erstmal privat, damit ich keine gerichtskosten tragen muss sollte er negativ sein, klage ich.
Und während des Studiums zahlt auch das Jobcenter den Unterhalt?
lg
private

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Wann dürfen Kinder zu Hause ausziehen?
Die Antworten findet ihr hier:


Wenn die Kinder flügge werden

Welche Rechte haben Minderjährige, die ihr Elternhaus verlassen wollen und wo haben die Eltern doch noch ein Wörtchen mitzureden? / Erwachsenwerden ist schwer. ... mehr