Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
490.781
Registrierte
Nutzer

Freiberufler und Kindergeld

5.4.2001 Thema abonnieren Zum Thema: Kindergeld
 Von 
Christmann
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Freiberufler und Kindergeld

Hallo,
werde Ende des Jahres Vater und habe eine Frage. Habe ich als freiberuflicher Übersetzer Anspruch auf Kindergeld und wenn ja, in welcher Höhe (für das erste Kind)?
Patrick

Verstoß melden

Wir
empfehlen

Frag-einen-Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 513 weitere Fragen zum Thema
Kindergeld


2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
mfriedmann
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Das Kindergeld wird unabhängig von der Höhe des Einkommens gezahlt. Sie brauchen sich also keine Sorgen zu machen. Zur Zeit beträgt es 270,- DM für das erste und zweite Kind. Der Antrag auf Kindergeld ist schriftlich bei der zuständigen Familienkasse zu stellen. Das ist in erster Linie das Arbeitsamt -Familienkasse-, in dessen Bezirk Sie Ihren Wohnsitz haben.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
guest123-1191
Status:
Frischling
(29 Beiträge, 2x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Was ist ein Kinderfreibetrag?
Die Antworten findet ihr hier:


Was ist der Kinderfreibetrag und wie funktioniert der eigentlich?

Kinderfreibetrag, Kindergeld, Steuern – Ein Interview mit Rechtsanwalt Wehle rund um die steuerliche Vergünstigung von Eltern / Essen, Kleidung, Spielzeug oder auch eine Ausbildung: Eltern müssen für bestimmte Dinge mehr Geld ausgeben, als Paare ohne Kinder. mehr