Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
493.795
Registrierte
Nutzer

Freelancer Job als Nebentätigkeit zu Hauptjob - Was muss man beachten?

28.2.2018 Thema abonnieren
 Von 
itadmin
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 1x hilfreich)
Freelancer Job als Nebentätigkeit zu Hauptjob - Was muss man beachten?

Hallo,

ich würde gerne Bekannten bei einem Programmier-Job helfen.

Es geht um ein Programm, dass in der Firma des Bekannten(Eigentümer) eingesetzt wird und weiterentwickelt werden soll.
Das ganze ist aber etwas komplexer, von daher kann ich es nicht ohne Bezahlung machen.

Was muss hier alles beachten, dass ich legitim von der entsprechenden Firma bezahlt werden kann?

Es würde sich wahrscheinlich erstmal um einen Betrag von 500-2000 Euro handeln.


Vielen Dank im Voraus.

-- Editiert von Moderator am 10.03.2018 13:32

-- Thema wurde verschoben am 10.03.2018 13:32

Verstoß melden

Wir
empfehlen

Frag-einen-Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen



8 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
muemmel
Status:
Unsterblich
(23499 Beiträge, 12939x hilfreich)

Das ganze ist aber etwas komplexer Allerdings - "Freelancer" und "Job" ist schon mal ein Widerspruch in sich. Wollen Sie da nun angestellt werden oder das Ganze freiberuflich/gewerblich machen?

Signatur:Bei nur einer Ratte im Zimmer handelt es sich nicht um einen Reisemangel ( Amtsgericht Köln).
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
itadmin
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 1x hilfreich)

Zitat (von muemmel):
Das ganze ist aber etwas komplexer Allerdings - "Freelancer" und "Job" ist schon mal ein Widerspruch in sich. Wollen Sie da nun angestellt werden oder das Ganze freiberuflich/gewerblich machen?

Hallo,
nein ich möchte nicht angestellt werden, sondern nur nebenbei bei dem Problem helfen für ein gewisses Entgelt.

Danke.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
muemmel
Status:
Unsterblich
(23499 Beiträge, 12939x hilfreich)
Signatur:Bei nur einer Ratte im Zimmer handelt es sich nicht um einen Reisemangel ( Amtsgericht Köln).
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
cirius32832
Status:
Praktikant
(906 Beiträge, 435x hilfreich)

Zitat:
dass ich legitim von der entsprechenden Firma bezahlt werden kann?

450 EUR Job - Bei allem anderen kann es u.u. zu der Vermutung einer Scheinselbstständigkeit kommen. Momentan sind die Prüfer ganz heiss auf solche Fälle.

Signatur:https://www.antispam-ev.de
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
JoPaul
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 2x hilfreich)

Ich würde eine Projektbezogen, befristete Anstellung nehmen. Also im Arbeitsvertrag würde dann genau stehen für welches Projekt du eingesetzt wirst und das der Arbeitsvertrag mit Beendigung des Projektes ausläuft. Oder man macht ein genaues Datum fest, wann er Vertrag ausläuft. Diesen kann man so auch auf 450 € Basis abschließen.
Wünsche noch viel Erfolg

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
muemmel
Status:
Unsterblich
(23499 Beiträge, 12939x hilfreich)

Diesen kann man so auch auf 450 € Basis abschließen. Zu beachten ist, daß für Ihren Arbeitgeber noch 30 % an Lohnnebenkosten auf die 450 Euro draufkommen. Für Sie hingegen wäre das recht vorteilhaft, weil Sie keine Einkommensteuer darauf zu zahlen hätten.

Signatur:Bei nur einer Ratte im Zimmer handelt es sich nicht um einen Reisemangel ( Amtsgericht Köln).
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
itadmin
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 1x hilfreich)

Danke für die vielen Antworten.

Den 450€ Job kann ich einfach neben meiner normalen Antellung abschließen?
Ich müsste dann nur meinen Arbeitgeber um Erlaubnis fragen, da die Tätigkeitsbereiche ähnlich sind, richtig?

Gruß

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
JoPaul
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 2x hilfreich)

Zitat (von itadmin):
Danke für die vielen Antworten.

Den 450€ Job kann ich einfach neben meiner normalen Antellung abschließen?
Ich müsste dann nur meinen Arbeitgeber um Erlaubnis fragen, da die Tätigkeitsbereiche ähnlich sind, richtig?

Gruß

Ja das ist richtig. Aber bitte die Reihenfolge beachten!
Erst den Arbeitgeber um Erlaubnis bitten und dann den 450 € Job abschließen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen