Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
480.405
Registrierte
Nutzer

Frage zu zum Teil zurückgezahlte Schulden

6.1.2008 Thema abonnieren Zum Thema: Schulden
 Von 
sshp
Status:
Frischling
(14 Beiträge, 2x hilfreich)
Frage zu zum Teil zurückgezahlte Schulden

Hallo,
ich habe einen Schuldner der mir den Schuldbetrag zum Teil zurückgezahlt hat. Es fehlen jetzt noch etwa 155 Euro, die der Schuldner nicht bezahlt.
Zur Vorgeschichte:
Der Schuldner hatte bei mir einen Schuldbetrag von etwas über 1000 Euro. Nach mehreren Mahnungen wurde ein Vollstreckungsbescheid eingeleitet. Da auch dann kein Geld gezahlt wurde, wurde beim Gerichtsvollzieher die Zwangsvollstreckung eingeleitet. Der GV hat den Schuldner nicht angetroffen und diesem einen Termin zur Abnahme der eidesstattlichen Versicherung hinterlassen. Dieser wurde natürlich auch nicht wahrgenommen. Der nächste Schritt wäre dann einen Haftbefehl zu beantragen.
Aber dann wurde plötzlich Geld gezahlt. Aber wie gesagt fehlen noch etwas über 150 Euro.
Muß ich nun den ganzen Amtsweg wieder von vorne gehen, also Mahnbescheid verschicken etc. ?

Verstoß melden

Wir
empfehlen

Mahnschreiben vom Anwalt

Sie möchten einen Schuldner mahnen und wollen Ihrer Forderung mit einem anwaltlichen Mahnschreiben mehr Druck verleihen? Wir erstellen und versenden für Sie eine anwaltliche Mahnung.

Jetzt loslegen

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 166 weitere Fragen zum Thema
Schulden


3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Mahnman
Status:
Junior-Partner
(5961 Beiträge, 1168x hilfreich)

Wenn der Volstreckungsbescheid noch vorliegt sicher nicht.

-----------------
"<img src=http://www.my-smileys.de/smileys3/binnichtsignatur.gif></img>"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
icecycle
Status:
Junior-Partner
(5343 Beiträge, 1543x hilfreich)

Wenn Du den Gerichtsvollzieher beauftragt hattest den vollen Schuldbetrag einzuziehen, dann kannst Du auf Haftbefehl bestehen, da der Schuldner nur einen Teil gezahlt hat.

Anders wenn Du nur die Einziehung eines
Teilbetrags beauftragt hattest, dann ist der Gerichtsvollzieher für die Einziehung des Restbetrages erneut zu beauftragen.

Frage einfach den Gerichtsvollzeiher.

Ein neuer Mahnbescheid... ist nicht notwendig.
Der vorliegende Vollstreckungsbescheid ist solange gültig bis die darin eingetragenen Schulden samt Zinsen vollständig beglichen worden sind.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Zappelphilipp
Status:
Schüler
(199 Beiträge, 73x hilfreich)

dem stimme ich voll und ganz zu. ggf. lohnt es sich die bonität vom schuldner neu zu checken.

falls er zwischenzeitlich doch die ev abgegeben hat könntest du ggf. aus dem vermögensvzreichnis weitere infos ziehen.

der gvz oder auch die zuständige stelle am amtgsgericht gibt gerne auskunft.

:grins:


-----------------
"Bässäwissä."

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen