Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
479.629
Registrierte
Nutzer

Frage zu Nebenkostenabrechnung

 Von 
gagasbaerle
Status:
Frischling
(32 Beiträge, 7x hilfreich)
Frage zu Nebenkostenabrechnung

Hallo,
gestern habe ich folgende NK-Abrechnung für 2008 bekommen.
Diese ist total unübersichtlich für mich und ich weiß nicht ob diese auch so formgerecht ist.
Als Anlagen sind die Abrechnung für Wasser, Abwasser und Strom ( Flurlicht), Die Rechnung vom Schornsteinfeger, die Rechnung der Stadt für dem Bio und Hausmüll und eine Rechnung der Versicherung für den monatl. Beitrag ab 01.01.09 enthalten.
In der NK-Abrechnung ist auch fast alles nach qm abgerechnet. Muss ich diese Abrechnung so akzeptieren oder sollte ich sie meinem Anwalt vorlegen?
Folgendes steht handgeschrieben in der Abrechnung drin.

Die 169 m² ist die größe unserer Wohnung.

Grundsteuer : 1070,12€:1073m² x 169m² = 168,55 €
Abwasser Kanal : 263,20€ : 1073m² x 169m² = 41,45€
Straßenreinigung: 240,30€ : 1073m² x 169m² = 37,85m²
Kaminkehrer : 62,44€ : 8 Wohneinheiten = 7,80€
Flurlicht : 102,42€ : 17 Personen x 5 Personen = 30,12 €
Müll+Biomüll: 813,12€ : 6 Wohneinheiten = 135,52€
Hausmeister : 12 x 10€ = 120€
Gebäudeversicherung: 1373,40€ : 1073m² x 169m²
Wasser: 167m³ x 1,661 € + 7 % = 296 €
Abwasser: 167 m² x 2,300 = 384,10 €

Gesamtbetrag NK = 1438,50€
Vorrausgezahlt = 1320,00€

Guthaben aus 2007 = 22,98 €

Noch zu zahlen : 95,52€

Was mir hier auch komisch vorkommt ist das einmal für 8 und einmal für 6 Parteien abgerechnet worden ist. Ich muss dazu sagen das wir im Haus unten eine Große Kneipe haben die fast das ganze Jahr zu war und eine Wohnung die lange leer stand. Diese müssen ja mit eingerechnet werden.

Liebe Grüße
Gagabaer2003

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 910 weitere Fragen zum Thema
Nebenkostenabrechnung


9 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
kathi2008
Status:
Student
(2700 Beiträge, 862x hilfreich)

Wo ist da jetzt dein Problem?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
gagasbaerle
Status:
Frischling
(32 Beiträge, 7x hilfreich)

Die frage ist, ob diese Abrechnung so in Ordnung wäre? Da fast alle Positionen auf die m² unserer Wohnung berechnet worden sind.

Gagabaer2003

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
JollyJumper
Status:
Lehrling
(1163 Beiträge, 291x hilfreich)

Gibt es denn irgendeine vertraglich Vereinbarung zu Umlageschlüssel?

-- Editiert von JollyJumper am 06.01.2009 22:25

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
gagasbaerle
Status:
Frischling
(32 Beiträge, 7x hilfreich)
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
guest123-2170
Status:
Lehrling
(1592 Beiträge, 549x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
Thorsten D.
Status:
Student
(2189 Beiträge, 878x hilfreich)

Unverständliche Betriebskostenabrechnung unwirksam

Soweit zwischen den Parteien eines Wohnraummietvertrags keine besonderen Abreden getroffen wurden, sind in die Abrechnung bei Gebäuden mit mehreren Wohneinheiten regelmäßig folgende Mindestangaben aufzunehmen: eine Zusammenstellung der Gesamtkosten, die Angabe und Erläuterung der zugrunde gelegten Verteilerschlüssel, die Berechnung des Anteils des Mieters und der Abzug der Vorauszahlungen des Mieters. Ist in der Abrechnung der Verteilerschlüssel unverständlich, liegt ein formeller Mangel vor, der zur Unwirksamkeit der Abrechnung führt. Dies bedeutet, dass der Vermieter noch innerhalb der Frist von einem Jahr nach Ende der Abrechnungsperiode (§ 556 Abs. 3 BGB ) eine neue Abrechnung erstellen muss. Ansonsten kann er keine Nachzahlungen mehr verlangen. Urteil des BGH vom 09.04.2008
VIII ZR 84/07
BGHR 2008, 893
RdW 2008, 518

-----------------
"Wer nicht bereit ist für sein Recht als Eigentümer einzutreten , sollte besser zur Miete wohnen"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
guest123-2170
Status:
Lehrling
(1592 Beiträge, 549x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
Thorsten D.
Status:
Student
(2189 Beiträge, 878x hilfreich)

Es fehlen die Erläuterungen zu den verwendeten Umlageschlüsseln, zum anderen sind diese noch nicht mal im Mietvertrag festgelegt.

-----------------
"Wer nicht bereit ist für sein Recht als Eigentümer einzutreten , sollte besser zur Miete wohnen"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
guest-12326.10.2009 09:38:46
Status:
Bachelor
(3168 Beiträge, 1008x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Die wichtigsten Probleme im Mietrecht
Die Antworten findet ihr hier:


Die wichtigsten Probleme im Mietrecht

Kündigung, Renovierung, Nebenkosten, Mieterhöhung und mehr - die häufigsten Probleme zwischen Mieter und Vermieter / Das Mietrecht regelt das Mietverhältnis vom Mietvertrag bis zur Kündigung und dem Auszug des Mieters. Der Vermieter überlässt „sein Eigentum“ an den Mieter... mehr