Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
479.629
Registrierte
Nutzer

Frage zu Krankmeldung

8.1.2008 Thema abonnieren Zum Thema: Krankmeldung
 Von 
Ticki
Status:
Praktikant
(833 Beiträge, 115x hilfreich)
Frage zu Krankmeldung

beispiel:
arbeitnehmer ist krank von 01.01.08 - 07.01.08 au liegt vor von doctor x
arbeitnehmer gibt neue krankmeldung ab von 07.01.08 - 11.01.08 von doctor y (also anderem arzt)

sollte da nicht eine folgebescheinigung kommen oder kann man einfach zum nächsten arzt gehen und sich wieder krank schreiben lassen zumal sich ja ein tag also der 07 überschneidet

also es liegt keine folgebescheinigung vor sondern eine neue krankmeldung von einem anderm arzt

Verstoß melden

Wir
empfehlen

Arbeitsvertrag erstellen

Als Arbeitgeber legen Sie Ihrem Arbeitnehmer einen Arbeitsvertrag vor. Oft werden dabei veraltete Arbeitsverträge als Vorlage genutzt, oder uneinheitliche Musterverträge.
Wir erstellen Ihnen Ihren individuellen, rechtssicheren Arbeitsvertrag.

Jetzt loslegen

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 89 weitere Fragen zum Thema
Krankmeldung


5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
venotis
Status:
Unparteiischer
(9555 Beiträge, 1846x hilfreich)

Die Frage ist ja, ob der AN einfach zu nem anderen Arzt gegangen ist (vielleicht, weil der Arzt x angekündigt hat nicht weiter krank zu schreiben?). Und woher soll dann Arzt y wissen, dass der Kollege schon ne AU ausgestellt hatte, wenns ihm der Patient nicht sagt?

Gehts um die Entgeltfortzahlung oder was?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Ticki
Status:
Praktikant
(833 Beiträge, 115x hilfreich)

ja und nein wg. entgeltfortzahlung

danke für deine antwort ich bin hier nur unsicher da es sich um keine folgebescheinigung handelt

3x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Schalkefan
Status:
Praktikant
(531 Beiträge, 80x hilfreich)

Das muss nicht unbedingt ne Folgebescheinigung sein. War bei mir letztens auch so.

Ich war krank, ging zum Arzt. Der hatte nicht die notwendigen Geraete, um den vollen Umfang der Kranheit zu diagnostizieren und schickte mich ins Krankenhaus zur Untersuchung. Dort haben sie mich dann auch krankgeschrieben fuer 2 Wochen und gesgat, ich solle nach den 2 Wochen nochmal zur Nachuntersuchung - aber wieder beim regulaeren arzt. Der wuerde dann evtl., wenn noetig, laenger krankschreiebn.

Das hat der regulaere Arzt dann auch gemacht, eine weitere woche. Auch er hat das Kaestchen 'Erstbescheinigung' angekreuzt. Das sei voellig OK so, meinte er.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
venotis
Status:
Unparteiischer
(9555 Beiträge, 1846x hilfreich)

quote:
wg. entgeltfortzahlung

Dacht ich mir fast. Du bist der Arbeitgeber? Einfach so behandeln als wenns weiter die selbe Krankheit wäre. Wenns nicht so ist, wird der Arbeitnehmer schon meckern (und soll dir dann halt nachweisen, dass es ne ganz andere Krankheit war bei der 2. AU).

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Ticki
Status:
Praktikant
(833 Beiträge, 115x hilfreich)

super vielen dank für eure informationen

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Die wichtigsten Probleme im Arbeitsrecht
Die Antworten findet ihr hier:


Die wichtigsten Probleme im Arbeitsrecht

Abmahnung, Kündigung, Urlaub, Datenschutz und mehr - die häufigsten Probleme zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber / Mit dem Arbeitsrecht kommt man oft schon während der Schul- oder Studienzeit beim Jobben in Berührung. Als Berufstätiger sind Kenntnisse der wesentlichen arbeitsrechtlichen Regelungen in jedem Fall notwendig.. mehr