Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
480.463
Registrierte
Nutzer

Forderungen an REAL INKASSO beglichen - trotzdem wollen die weiter Geld, was tun?

 Von 
fb431969-95
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 2x hilfreich)
Forderungen an REAL INKASSO beglichen - trotzdem wollen die weiter Geld, was tun?

Hallo Leute,
da ich in anderen Threads zum Thema REAL INKASSO nicht fündig geworden bin (außer, dass dieser Verein ein richtiger Sauhaufen zu sein scheint), hoffe ich, dass Ihr mir auf die Schnelle weiterhelfen könnt.

Die Lage ist folgende:

Mein Verlobter hatte in den letzten 12 Monaten eine Forderung an REAL INKASSO zu begleichen - ausnahmsweise ist diese Forderung sogar einmal berechtigt gewesen.
Brieflich wurde sich auf eine 12-monatige Ratenzahlung zu einem festgelegten Preis geeinigt, die zum 25. jeden Monats fällig war.
Angefangen wurde die Ratenzahlung Dezember 2014, somit endete sie logischerweise November 2015.

Jetzt allerdings der Clou:

Vor zwei Tagen hatten wir wieder Post von REAL INKASSO im Briefkasten, indem die netten Menschen behaupteten, dass mein Verlobter mit den Raten im Rückstand wäre und er doch bitte bis zum 11.01. zu zahlen hat und auch die "Folgeraten" wieder pünktlich zu sein hätten, ansonsten würde das Verfahren wieder aufgenommen und die Restforderung würde geltend gemacht.

Habe den Herrschaften daraufhin eine E-Mail geschrieben, dass dieser Sachverhalt nicht stimmen kann;außerdem habe ich den Brief, in dem sich auf diese Ratenzahlung geeinigt wurde, sowie die 12 Überweisungen im Anhang mitgeschickt.

Wie zu erwarten war, kam natürlich bis jetzt keine Antwort, deswegen bin ich mir nicht sicher, was jetzt zu tun ist?

Einfach ignorieren, weil wir unser "Soll" mit der vereinbarten Ratenzahlung erfüllt haben (und das ja auch beweisen können)?
Oder in die Offensive gehen und mal anrufen (obwohl in einigen Threads stand, dass die dort wohl megaunhöflich sind)?


Vielen Dank jetzt schon mal für Eure Antworten :)

LG Daniela

Verstoß melden

Wir
empfehlen

Mahnschreiben vom Anwalt

Sie möchten einen Schuldner mahnen und wollen Ihrer Forderung mit einem anwaltlichen Mahnschreiben mehr Druck verleihen? Wir erstellen und versenden für Sie eine anwaltliche Mahnung.

Jetzt loslegen

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 3539 weitere Fragen zum Thema
Inkasso Geld Forderungen


3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Ex Inkassomitarbeiter
Status:
Praktikant
(818 Beiträge, 238x hilfreich)

Erst einmal klingt die Mahnung nach Standardbrief. Wahrscheinlich sind noch Zinsen offen. Wahrscheinlich wird man aufgrund deiner Mail eine Forderungsaufstellung schicken.
Wie bitte soll die Antwort binnen 2 Tagen da sein, die wird wahrscheinlich per Post kommen.

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
fb431969-95
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 2x hilfreich)

Ja, das Schreiben war ein Standardwisch, in dem nichts genaues drin stand.

Hätte ja sein können, dass die Leute dort so nett sind und schon mal vorab per E-Mail antworten ;)

Ist halt zeitlich alles etwas knapp, weil in dem Brief ja stand,dass die bis zum 11.01. die nächste Rate überwiesen haben wollen :/

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
mepeisen
Status:
Weiser
(17915 Beiträge, 11927x hilfreich)

Das sind keine Behörden. War die Forderung damals tituliert oder war das alles noch außergerichtlich?
Ihr habt den Vergleich mit den 12 Raten zu XX € schriftlich?
Dann würde ich mir keine Sorgen machen, wenn die Überweisung problemlos geklappt hat.

Signatur:Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar. Sicherheit gibts nur beim Anwalt.
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Wann verjährt eine Zahlungsaufforderung?
Die Antworten findet ihr hier:


Zum Jahresende droht Verjährung

von Rechtsanwalt Markus Koerentz
Gemäß § 194 BGB unterliegt das Recht von einem anderen ein Tun oder Unterlassen zu verlangen (Anspruch) der Verjährung / Regelmäßige Verjährungsfrist ... mehr