Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
480.405
Registrierte
Nutzer

Falsche Zeugenaussage an Eides Statt,was tun??

5.1.2010 Thema abonnieren Zum Thema: Falsche Zeugenaussage
 Von 
Lajumu
Status:
Frischling
(16 Beiträge, 4x hilfreich)
Falsche Zeugenaussage an Eides Statt,was tun??

Hallo ,

ich habe folgendes Problem , und weiss nicht , wie ich mich verhalten soll:

Ich habe mich von meinem Ehemann getrennt,nun geht es um das Sorgerecht für unsere gemeinsame Tochter.
Nachdem ich versucht habe ,bei einer Mediation beim Jugendamt die ganze Angelegenheit vernünftig unter Uns zu klären,hat mein Mann alle Vorschläge diesbezüglich abgelehnt.
Nun handelt er nach dem GANZ oder Gar Nicht - Prinzip ......
Schon während unserer Ehe drohte er mir, das ich unsere Tochter Niemals bekommen werde,für den Fall das ich die Absicht habe mich zu trennen;dafür werde er sorgen.
Das er ein enormes Potenzial hat,seinen Willen durchzusetzen,habe ich schon in der Ehe gemerkt,auch welche kriminellen Energien er an den Tag legen kann,um seine Ziele zu erreichen,jedoch was er jetzt getan hat,überstieg meine Vorstellungskraft:

Nach meinem Auszug mit den Kindern beantragte ich die Zuweisung unseres Mietshauses,sowie das alleinige Aufenthaltsbestimmungsrecht für unsere kleine gemeinsame Tochter( er lebte damals für ca. 10 Jahre im Ausland und drohte mir,sich mit dem Kind wieder dorthin abzusetzen und ich würde sie nie wieder sehen)...
Alleine diese Aussage von Ihm(die er öfters schon vor verschiedenen Dritten getätigt hatte,hätte gereicht,um das alleinige ABS zu erhalten.)
Aber er hatte gut vorgesorgt;und von 3 Frauen,die noch nichtmal zu unserem engeren Bekanntenkreis gehören,FALSCHE eidesstattliche Erklärungen abgeben lassen,diese lagen dem Gericht vor,alle 3 fast identisch.
Diese sagten aus,das ich meine Kinder misshandeln würde,mein Haushalt verwahrlost wäre u.v.m.
Mittlerweile ist eine seiner Zeuginnen "abgesprungen" und hat eine Richtigstellung Ihrer falschen Aussage meinem Anwalt übergeben;sie konnte es mit Ihrem Gewissen nicht vereinbaren,auf Bitten meines Mannes hin,mich mit Ihren Aussagen zu einer schlechten Mutter zu degradieren.
Sie teilte auch schriftlich darin mit,das auch die anderen beiden Frauen MIT meinem Mann in EINEM Raum bei seinem Anwalt alle nacheinander Ihre Versicherung an Eides Statt abgegeben haben,mein Mann hat sie alle des öfteren unterbrochen " sie sollen nicht vergessen noch das..... und das... auszusagen".
Die beiden Zeugenaussagen die noch übriggeblieben sind,kann ich anhand von Daten und Gegenaussagen von verschiedenen Personen wiederlegen!!!!!
Habe das auch schon bei meinem Anwalt getan.
Aber er meinte,er würde nichts dagegen unternehmen,denn das würde niemanden so recht interessieren!
Aber bitte was soll das denn heissen????
Kann wirklich jeder falsche Aussagen tätigen,und ich darf und kann mich noch nichtmal dagegen wehren???
Es muss doch eine Möglichkeit geben....es geht hier um das Sorgerecht für meine Tochter!!!!!
Bin wirklich verzweifelt und verunsichert,was ich denn nun tun soll?!
Lohnt sich eine Strafanzeige,kann ich gegebenenfalls meine Beweise und Gegendarstellungen dem Familienrichter selber mitteilen?

Ich hoffe ich habe nicht allzu umständlich den Sachverhalt geschildert,und würde mich freuen,recht viele Ratschläge zu bekommen,die mir weiterhelfen.

Lieben Dank im vorraus an alle =))

Verstoß melden

Post von Polizei oder Staatsanwalt?

Ein erfahrener Anwalt im Strafrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 372 weitere Fragen zum Thema
Falsche Zeugenaussage


2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest-12321.01.2012 00:20:09
Status:
Schüler
(258 Beiträge, 87x hilfreich)

Die eidesstattliche Versicherung wird im Juristenjargon nicht umsonst als "schriftliche Lüge" bezeichnet. Es ist vollkommen üblich, dass eidesstattliche Versicherungen mit der Wahrheit nicht das Geringste zu tun haben.

Das mag aus Ihrer persönlichen Sicht zwar bedauerlich sein, ist aber nicht zu ändern. Es interessiert auch wirklich niemanden.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
muemmel
Status:
Unsterblich
(22188 Beiträge, 11776x hilfreich)
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Vorladung von Polizei, was erwartet mich?
Die Antworten findet ihr hier:


Falschaussage - was nun?

von Rechtsanwalt Rolf Tarneden
Falsche Angaben vor der Polizei oder Gericht ziehen unangenehme Folgeverfahren nach sich. Die Betroffenen stehen vor der Frage, wie sie sich nun verhalten sollen. Dieser Artikel gibt Betroffenen Hinweise, welche Strafen drohen und was der Betroffene, der dem Vorwurf, falsche Angaben gemacht zu haben, ausgesetzt ist, sinnvoller Weise tun kann... mehr

Grundsätzliches zum Strafverfahren

Anzeige, Staatsanwaltschaft und Gericht / Das Strafverfahren beginnt mit der Anzeige einer "Straftat" meist bei der Polizei, bei der Staatsanwaltschaft und beim Amtsgericht. ... mehr

Das strafrechtliche Ermittlungsverfahren

Wie verhält man sich als Beschuldigter gegenüber Ermittlungsbehörden richtig? / Strafrechtliches Ermittlungsverfahren Wie verhält man sich richtig, ... mehr

Vorladung der Polizei - was nun?

Aussage verweigern oder zur Vernehmung erscheinen? / Häufig erfahren Beschuldigte erst mit einer Vorladung durch die Polizei, dass gegen sie Anzeige gestellt und ein Ermittlungsverfahren ... mehr