Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
480.336
Registrierte
Nutzer

Falsch Parken mit Saisonkennzeichen

1.1.2012 Thema abonnieren Zum Thema: Parken falsch
 Von 
Birkenstamm
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Falsch Parken mit Saisonkennzeichen

Hi,
ich bekam eine Anhörung im Bußgeldverfahren. Mir wird zur Last gelegt außerhalb der Saison auf öffentlicher Fläche geparkt zu haben.
einen Tag später bekam ich einen weiteren Brief, hier wird mir zur Last gelegt (einen Monat früher als im ersten Brief angegeben)außerhalb der Saison das Fahrzeug in Betrieb genommen zu haben.
Tatsächlich habe ich das Fahrzeug in der gesamten Zeit nicht einmal bewegt, geschweige denn in Betrieb genommen. (noch bevor die Briefe kamen habe ich das Motorrad endlich in die Garage stellen können).
Zur Parksituation: Es ist eine breite durchfahrt einer Bank, in welcher es toleriert wird, Zweiräder jeglicher Art abzustellen. Der Pförtner achtet sogar (sofern er es Beurteilen kann) auf unbefugtes Bewegen der Fahrzeuge. Außerdem ist das ein Zugang zu einem Innenhof, welcher bei Bedarf (insgesamt 3 Zugänge von 2 parallelen Straßen) durch Tore komplett abgesperrt werden kann. Man kann und darf durch den Hof in die Tiefgarage der Bank sowie auf die Parallelstraße fahren (sofern die Tore geöffnet sind, was eigentlich immer der Fall ist).
Insgesamt stellt sich mir die Frage, ob das nicht Privatgelände der Bank ist - was beide Vorwürfe nichtig machen würde, denn auf Privatem Gelände kann mir doch die Stadt nicht verbieten, Fahrzeuge abzustellen.
Sollte das doch tatsächlich als öffentliches Gelände gelten, sehe ich den 1. Bescheid als Fehler meinerseits ein (dummerweise durch Unwissenheit...) aber der 2. Vorwurf stimmt so definitiv nicht.
Lohnt sich da ein Widerspruch und kann die Stadt den Vorwurf des in Betrieb nehmens in ein falsch Parken "umwandeln" - und darf die Stadt mir ohne Belehrung wegen des unveränderten Zustandes 2 Strafen aufbrummen(theoretisch dann ja auch für jeden Tag in dem Monat)?
Insgesamt handelt es sich dabei (zumindest nach meinen recherchen) um immerhin etwa 150€ und 6 Punkte was für mich als Student der von BAföG lebt doch ziemlich viel ist.

Ich hoffe ich habe alles verständlich erklärt und ihr könnt mir da ein paar Tipps geben wie ich mich wehren bzw. sagen ob ich das so einfach hinnehmen sollte.

Danke schonmal,
Birkenstamm

Verstoß melden

Unfall, Ordnungswidrigkeit oder Straftat?

Ein erfahrener Anwalt im Verkehrsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 437 weitere Fragen zum Thema
Parken falsch

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Das neue Punktesystem in Flensburg - was ändert sich?
Die Antworten findet ihr hier:


8 Punkte und der Lappen ist weg?!

Wann droht ein Fahrverbot? 7 Fragen und Antworten zum neuen Punktesystem und dem Fahreignungsregister / Was bislang das Verkehrszentralregister in Flensburg war, ... mehr