Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
479.578
Registrierte
Nutzer

Fahrverbot obwohl Führerschein abhanden kam?

 Von 
michael7228
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Fahrverbot obwohl Führerschein abhanden kam?

Laut Gerichtsbeschluss wird mein Führerschein für einen begrenzten Zeitraum eingezogen. Leider ist mir dieser jedoch schon seit einiger Zeit abhanden gekommen; genauer gesagt seit einigen Monaten. Da ich kein Auto besitze hatte ich bis heute nicht veranlasst einen neuen zu beantragen, habe es aber zudem auch versäumt überhaupt ne Anzeige zu erstatten.
Der Staatanwalt hingegen, hatte schon vor endgültiger Beschlussfassung eine einstweilige Anordnung zum provisorischen Entzug meines Führerscheins veranlasst. Die Polizei hatte hierfür sogar einen Durchsuchungsbefehl von Person, Wohung (und Auto :-) erhalten. Da kein Führerschein vorhanden war konnten die den auch nicht einziehen.

Nun meine Frage: (Also zuerstmal eine kleine Vorüberlegung :) Damit der Zeitraum des Entzuges des Fahrerlaubnis beginnt zu zählen, erkenne ich als einziges Mittel, meinen schon vorher abhanden gekommenen (1) jetzt endlich mal als abhanden zu melden. (2) Einen neuen zu beantragen und diesen dann (3)abzugeben. (Jetzt aber die Frage :) A., Kann denn der Zeitraum in welchem ich mich ohne Führerschein befand nicht auch schon dem Entzug angerechnet werden? Als notwendige Bedingung sehe ich hierfür das richtige deklarieren des Abhandenkommens. B., Wie mache ich diese Deklarierung nachträglich?

-- Editiert von michael7228 am 03.01.2009 18:06

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 559 weitere Fragen zum Thema
Führerschein Fahrverbot


1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
guest-12311.10.2014 11:33:25
Status:
Senior-Partner
(6010 Beiträge, 1697x hilfreich)

Handelt es sich um ein Fahrverbot oder den Entzug der Fahrerlaubnis?

Das deutsche Recht unterscheidet zwischen der Fahrerlaubnis und dem Führerschein. Die Fahrerlaubnis kann u.U. auch dann entzogen werden wenn der Führerschein nicht sichergestellt werden kann.

Du wirst nicht umhin kommen den Verlust des Führerscheins an Eides statt zu erklären.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Die wichtigsten Probleme im Verkehrsrecht
Die Antworten findet ihr hier:


Die wichtigsten Probleme im Verkehrsrecht

Alkohol, Unfall, Punkte, Führerschein, geblitzt - das sollten Verkehrsteilnehmer wissen / Jeder Bürger nimmt regelmäßig in der unterschiedlichsten Art und Weise am öffentlichen Straßenverkehr teil. Ob als Autofahrer, Motorradfahrer, als Radfahrer oder auch als Fußgänger, man kann im Straßenverkehr geschädigt oder verletzt werden... mehr