Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
480.084
Registrierte
Nutzer

Fahrpreisnacherhebungen DB+KVB - Namensmißbrauch

2.1.2010 Thema abonnieren
 Von 
fee4464
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Fahrpreisnacherhebungen DB+KVB - Namensmißbrauch

Hallo,
es geht hier um Schwarzfahren bei der DB und KVB, denn mein Sohn 20 erhält laufend Fahrpreiserhebungen der beiden Unternehmen seit März 2009 und er fährt nicht schwarz. Er benutzt diese beiden Unternehmen nur sehr gering im Jahr weil er mit dem Auto fährt und ist ausserdem noch im Besitz eines Monats-Abo Junior-Ticket.
Bisher sind die Fahrpreisnacherhebungen eingestellt worden. Nun liegen wieder zwei Neue Fahrpreisnacherhebungen vor, bisher 8 insgesamt. Was kann mein Sohn dagegen tun, dass Jemand den Namen bzw. seine Personalien mißbraucht. Es ist jedes Mal lästig darauf zu antworten und es enstehen auch Kosten. Auch denkt man jedes Mal, was ist wenn es nicht eingestellt wird. Kann mein Sohn eine Anzeige bei der Polizei gegen unbekannt stellen? Oder kann mein Sohn über einen Anwalt an die beiden Unternehmen einen entsprechende Unterlassung ankündigen, oder ähnliches? Aus den Fahrpreisnacherhebungen sind leider auch keine vollständigen Angaben über Zeit und Bahnlinie zu entnehmen, lediglich immer nur die Uhrzeit! Auch die Nachfrage nach Personenbeschreibungen bei den Unternehmen verliefen ohne Antwort, es erfolgte eine Rücknahme der Fahrpreisnacherhebung.

Ich bin für jeden Rat dankbar!

-----------------
""

Verstoß melden



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
Rechtsmacher
Status:
Lehrling
(1528 Beiträge, 293x hilfreich)

quote:
as kann mein Sohn dagegen tun, dass Jemand den Namen bzw. seine Personalien mißbraucht.

Nix, solanger der oder die Täter nicht ermittelt werden wird sich am Sachverhalt aber kaum was ändern.

Im übrigen sind in solchen Fällen die Beschuldigten i.d.R. im Freundes und Bekanntenkreis zu suchen, wer bekommt sonst noch auf Anhieb richtig, Name Adresse und Geburtsdatum hin.



-----------------
"MFG
Rechtsmacher PvDE-Mitte

Wer Rechtschreibfehler findet kann Sie behalten. "

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Vorladung von Polizei, was erwartet mich?
Die Antworten findet ihr hier:


Falschaussage - was nun?

von Rechtsanwalt Rolf Tarneden
Falsche Angaben vor der Polizei oder Gericht ziehen unangenehme Folgeverfahren nach sich. Die Betroffenen stehen vor der Frage, wie sie sich nun verhalten sollen. Dieser Artikel gibt Betroffenen Hinweise, welche Strafen drohen und was der Betroffene, der dem Vorwurf, falsche Angaben gemacht zu haben, ausgesetzt ist, sinnvoller Weise tun kann... mehr

Grundsätzliches zum Strafverfahren

Anzeige, Staatsanwaltschaft und Gericht / Das Strafverfahren beginnt mit der Anzeige einer "Straftat" meist bei der Polizei, bei der Staatsanwaltschaft und beim Amtsgericht. ... mehr

Das strafrechtliche Ermittlungsverfahren

Wie verhält man sich als Beschuldigter gegenüber Ermittlungsbehörden richtig? / Strafrechtliches Ermittlungsverfahren Wie verhält man sich richtig, ... mehr

Vorladung der Polizei - was nun?

Aussage verweigern oder zur Vernehmung erscheinen? / Häufig erfahren Beschuldigte erst mit einer Vorladung durch die Polizei, dass gegen sie Anzeige gestellt und ein Ermittlungsverfahren ... mehr