Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
480.523
Registrierte
Nutzer

Fa will Nebenkostenabrchng. bei Pauschalvermietung

7.1.2015 Thema abonnieren
 Von 
Ficusia
Status:
Beginner
(83 Beiträge, 9x hilfreich)
Fa will Nebenkostenabrchng. bei Pauschalvermietung

Hallo.

Mal angenommen, ein Eigentümer vermietet im eigenen selbstbewohnten Haus 2 Zimmer an Pendler.
Er rechnet die Miete pauschal ab.
Der Eigentümer=Vermieter gibt seit über 10 Jahren die Heizkosten der 2 Zimmer via Steuerberater anteilig über die vermietete Raumfläche an.
Jetzt verlangt das Finanzamt für kommende Steuererklärung (2015) aber Heizkostenabrechnung.

Frage an die Runde, wie das realisiert werden soll?

Es wird die Miete Pauschal genommen ohne Nebenkostenermittlung. Es existieren keine Wäremzähler. Die müssten dann ja im gesamten Haus installiert werden und zusätzlich ein Dienst beauftragt werden. Wenn zudem unterjährig die Mieter wechseln (Bauarbeiter auf Saison) ist schwierig unterjährig abzurechnen.

Hat jemand Tipp parat?

Gruß,
Ficusia

-----------------
""

Verstoß melden

Haben Sie sich versteuert?

Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Eugenie
Status:
Student
(2148 Beiträge, 791x hilfreich)

wozu haben Sie einen Steuerberater? Fragen Sie doch auch den?
Ansonsten dürfte es doch keine großen Schwierigkeiten machen die Kosten der Heizung anteilig auf die Zimmer zu verteilen: Dreisatz!
E.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Ficusia
Status:
Beginner
(83 Beiträge, 9x hilfreich)

Steuerberater würde ich gerne fragen, hat jedoch noch bis Ende Januar Kanzlei geschlossen.

Den Dreisatz hat der Eigentümer ja seit 10 Jahren angewendet. Darum geht es ja, jetzt will das Finanzamt aber zukünftig eine korrekte Heizkostenabrechnung, die man nur über Zähler erreicht, welche nicht installiert sind und ne Menge Geld kosten.
Die pauschale 3-Satz-Regelung (bzw. anteilige Heizkosten nach Fläche) ist lt. Finanzamt nicht (mehr) gestattet.



-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(28893 Beiträge, 8867x hilfreich)

quote:
Die pauschale 3-Satz-Regelung (bzw. anteilige Heizkosten nach Fläche) ist lt. Finanzamt nicht (mehr) gestattet.

Und womit begründet das Finanzamt diese Rechtsauffassung?

Dass es steuerrechtliche Vorschriften gibt, die die bisher angewandte Aufteilungsmethode nicht mehr zulassen, ist mir nicht bekannt und das kann ich mir auch nicht vorstellen.

Nach der Heizkostenverordnung ist in Fällen wie diesem weiter eine Pauschalabrechnung zulässig.

Du solltest daher das Finanzamt nach der Rechtsgrundlage für die Forderung fragen.

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Muss ich eine Steuererklärung abgeben?
Die Antworten findet ihr hier:


Folgen verspäteter Abgabe der Einkommensteuererklärung

von Rechtsanwalt Dr. Christian Fuchs
Die Abgabe einer Steuererklärung ist noch möglich und sinnvoll / Am 31.5. war es mal wieder soweit. Die Frist zur Abgabe der Jahressteuererklärung 2011 lief ab. ... mehr