Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
493.795
Registrierte
Nutzer

Existenzgründung aufgeben

5.1.2015 Thema abonnieren Zum Thema: Existenzgründung
 Von 
Erwin76
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Existenzgründung aufgeben

Hallo

Mir ist es sehr unangenehm meine Situation hier offen darzulegen. Jedoch bin ich hier guter Hoffnung jemanden zu finden, welcher meine Situation auch schon erlebt hat und mir seine Erfahrung mitteilen kann.

Ich fang einfach mal an:

Ich habe mich letztes Jahr, nach schwerer Krankheit und Jobverlust, selbstständig gemacht. Leider war dies nur mit Kosten verbunden ( was mir von vorn herein klar war). Es liegt auch in meiner Erziehung, dass ich nicht mit Schulden leben kann. Also versuchte ich jeden Cent 3 mal zu drehen um meine Gläubiger bezahlen. Ich bin allein erziehende Mutter und versuchte beide Beine wieder ins Leben zu bekommen, leider ohne Erfolg. Beim Finanzamt komme ich plus/Minus Null raus, jedoch die Krankenversicherung sprengt meinen Rahmen.

Hat jemand Erfahrung damit, ob man nach Aufgabe der Selbstständigkeit seine KV in Raten bezahlen kann oder ob es einen niedrigeren Betrag als 170€/Monat gibt, wenn keine Einnahmen zustande gekommen sind? Ich weiß auch das die Einnahmen eigentlich weniger was mit der KV zutun haben, denn jeder möchte sein Geld bekommen.

Kann mir hier jemand vllt helfen?
Vielen Dank

-----------------
""

Verstoß melden

Wir
empfehlen

Frag-einen-Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 61 weitere Fragen zum Thema
Existenzgründung


1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(58217 Beiträge, 27832x hilfreich)

Der von Dir genannte Beitrag ist schon der Mindestbeitrag.

Ratenzahlung sollte möglich sein, man muss halt realistische Raten anbieten.
Die Raten kann man auch schon zahlen sollte man noch keine Ratenzahlungsvereinbarung haben.





-----------------
"Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB."

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen