Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
480.015
Registrierte
Nutzer

Ernst August von Hannover muss erneut vor Gericht

14.12.2001 Thema abonnieren Zum Thema: Gericht
 Von 
Wischnek
Status:
Beginner
(103 Beiträge, 38x hilfreich)
Ernst August von Hannover muss erneut vor Gericht

mal wieder prinz august und caroline in den schlagzeilen. die prinzessin möchte gerne die privatsphäre ihres kindes gewahrt sehen und treibt dafür öffentlichkeitswirksam "schmerzensgeld" ein. das gibt zu denken.
wie könnte man der frau allerdings verdenken, dass sie geld eintreibt. schließlich hat sie das ja bitter nötig. wenn ihr mann das zeug mit vollen händen wieder raushaut. und aus dem laufenden einkommen könnte der prinz seine eskapaden bekanntermaßen nicht bezahlen.
nicht das wir der meinung wären, die geschädigten journalisten hätten ein schmerzensgeld in dieser höhe verdient. bei frau Brauer kann man von einem berufsrisiko sprechen. schließlich muss man von einer journalistin erwarten können, dass sie weiß, wen sie da interviewen möchte. was die bild "journalisten" angeht: sie fühlten sich bedroht. jetzt mitgefühl! doch doch, ein "durchgedrehter", den man bestens kennt, droht am telefon. fürchterlich beängstigend. warum hat man sich nicht gute bodyguards auf kosten der bildzeitung besorgt? das wäre durch die veröfftlichung der story sicherlich drin gewesen. mal ehrlich: erst geschichten provozieren, eine ordentliche mark damit machen und dann auch noch auf schadensersatz klagen?
schäbiges mediengewitter auf allen seiten. das man ernst august allerdings endlich mal das handwerk legen will, geht in ordnung. das man ihn dazu ordentlich zur kasse bittet erscheint sinnvoll. aber wer kriegt das geld? da bevorteiligt man die mitschuldigen, die sich jetzt als arme opfer sehen wollen. im sos kinderdorf wäre das geld besser angelegt. unser aller prinz sollte unterdessen in eine ordentliche psychatrie eingeliefert werden. und dafür gönnen wir caroline und dem baby auch das geld. denn diese rechnung wird garantiert nicht billig.

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 17 weitere Fragen zum Thema
Gericht

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen