Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
495.333
Registrierte
Nutzer

Erhebliche Zweifel an Nachlassverzeichnis

7.1.2018 Thema abonnieren
 Von 
go463513-39
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 1x hilfreich)
Erhebliche Zweifel an Nachlassverzeichnis

Hallo zusammen,

habe hier schon ein paar sehr nützliche Tipps bekommen. :)

Es geht immer noch um unseren Erbfall aus 10.2017.
Meine Schwester und ich sind enderbt worden, die Freundin unseres Erzeugers ist Alleinerbin.
Mittlerweile haben wir ein Nachlassverzeichnis bekommen (natürlich nach unserer gesetzten Frist), welches aber viele Fragen aufwirft.

Wir wissem um zwei Sparverträge aus 2016. Diese Gelder tauchen niergendwo auf. Auf den Sparbüchern (Kopien erhalten) ist kein Geldeingang seit 2014 und Girokontotechnisch haben wir nur eine Aufstellung des Betreuers bekommen, Summe am Anfang der Betreuung und am Ende.

Auch sind ca. 70.000€, die der Betreuer in ca. 9 Monaten ausgegeben hat, nicht belegt. Unser Erzeuger war im Heim.

Wir werden Zweifel an dem Nachlassverzeichnis anmelden und uns anwaltlich, nächste Woche, beraten lassen.

Die Frage sind nun die Kosten dafür
Man liest unterschiedliches:
Mal wird gesagt, unsere Anwaltskosten und die Kosten für ein notarielles Nachlassverzeichnis müsste jetzt die Erbin tragen.
Andere sagen, nein ist nicht so.

Hatte vielleicht jemand hier einen ähnlich gelagerten Fall?

Wir sind für jeden Tipp dankbar.

Viele Grüße

Verstoß melden

Wir
empfehlen

Betreuungsverfügung

Wer betreut Sie und erledigt Ihre Angelegenheiten, wenn Sie nicht mehr können?
Juristische Dokumente individuell, günstig und rechtssicher.

Mehr Informationen



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
cruncc1
Status:
Master
(4853 Beiträge, 3091x hilfreich)

Zitat:
Auch sind ca. 70.000€, die der Betreuer in ca. 9 Monaten ausgegeben hat, nicht belegt.

Wenn es einen amtlichen Betreuer gibt, wird dieser vom Betreuungsgericht überwacht und muss jährlich gegenüber dem Amtsgericht Rechnung legen. In diesem Fall halte ich die Forderung nach einem notariellen Nachlassverzeichnis nicht für sinnvoll.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
go463513-39
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 1x hilfreich)

Hallo cruncc1

Danke für die Antwort. Die Forderung würde nicht nur wegen der betreuten Zeit ausgesprochen.
Es sind einige Sachen recht schleierhaft, z.B. die Sparverträge, die 2016 fällig wurden aber nicht auftauchen, die Alleinerbin, die sich um Kopf und Kragen gesprochen hat. An einem Tag haben wir Info a bekommen, ein paar Tage später meinte sie b und wir hätten a ja nur faksch verstanden. Das Spielchen ging 3,5 Wochen. Als wir dann ein paar Sachen ansprachen, brach sie den Kontakt ab und wir bekamen Post vom Anwalt.

Meine Schwester und ich haben am Donnerstag einen Termin bei einem Anwalt. Mal schauen was er so sagt.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Erbe geworden, was jetzt?
Die Antworten findet ihr hier:


Erben

Ein Erbe übernimmt Rechte und Verpflichtungen - also etwa auch Schulden - des Verstorbenen. Wann ist man Erbe, was muss man im Falle einer Erbschaft tun und kann man ein Erbe auch ausschlagen? Kann man enterbt werden? Auf 123recht.net bekommen Sie umfassende Antworten durch Ratgeber oder Anwälte im Erbrecht. mehr

Grundprinzipien des Erbrechts - Von Ordnungen und Pflichtteilen

Wissen Sie schon, wem Ihre Ersparnisse später einmal zukommen sollen? Und wenn die Aufteilung Ihres Vermögens klar ist, wie halten Sie Ihren Willen wirksam fest? mehr

Erbe geworden – wie geht’s weiter?

(von M.C. Neubert) Wenn ein naher Angehöriger, womöglich noch unerwartet plötzlich, verstirbt, ist das meist ein schwerer Schicksalsschlag. Man hat dann schon genug damit zu tun, seine Trauer zu verarbeiten und eventuell die Beerdigung zu organisieren... mehr

Der Erbfall - Was muss ich tun?

Wenn ein Angehöriger stirbt: Die wichtigsten Fragen und Antworten zu Beerdigung, Testament, Erbschein und Nachlassgericht / Ein geliebter Mensch ist verstorben, doch neben der Trauer müssen viele Dinge geklärt werden. mehr