Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
480.463
Registrierte
Nutzer

Erbfall - Zeitpunkt der Erstberatung

7.1.2014 Thema abonnieren Zum Thema: Erbfall
 Von 
ErBen2014
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Erbfall - Zeitpunkt der Erstberatung

Guten Abend zusammen,

dies ist zum Glück mein erster Beitrag, da ich bisher noch keine Rechtsangelegenheiten in meinem Leben klären musste. Meinen plumpen Usernamen bitte ich zu entschuldigen.

Folgender Fall:

Auf Umwegen haben ich erfahren, dass mein Opa kurz vor Weihnachten verstorben ist, zu dem ich schon seit Jahren keinen Kontakt mehr hatte. Mein Opa hatte zwei Töchter. Da meine Mutter schon lange verstorben ist, stehe ich in der Erbfolge nun gleichwertig neben meiner Tante, zu der ich auch keinen Kontakt habe (und auch keinen haben möchte).

Mein letzter Stand ist, dass es ein Testament gibt. Auch weiß ich, dass es um ein bis zwei Häuser geht. Ob es noch weiteres Vermögen gibt, weiß ich leider nicht.

Die Tage habe ich bei einem Anwalt eine Erstberatung. Doch ich frage mich, ob der Zeitpunkt für diese Erstberatung richtig gewählt wurde, da ich bis auf die obigen Informationen, keine weiteren habe.

Soll ich besser noch warten, bis ich konkrete Informationen habe (in der Hoffnung, dass das Gericht mich zwecks Erbe anschreibt)?

Wie seht ihr das?

Danke!!!

Gruß
EB2014



-----------------
""

-- Editiert ErBen2014 am 07.01.2014 18:36

Verstoß melden

Wir
empfehlen

Pflichtteil berechnen

Wurde das Testament eröffnet und Sie glauben, weniger als Ihren Pflichtteil bekommen zu haben? Oder wollen Sie grundsätzlich wissen, was Ihnen zusteht? Wir geben Ihnen eine kostenlose erste Einschätzung.

Jetzt loslegen

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 101 weitere Fragen zum Thema
Erbfall


2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
joebeuel
Status:
Lehrling
(1868 Beiträge, 1136x hilfreich)

Du solltest dem zuständigen Nachlassgericht deine Anschrift und deine Stellung als Enkel des Verstorbenen mitteilen. Dann kann dir das Gericht eine Kopie des Testaments zusenden, falls es ein Testament geben sollte.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
ErBen2014
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Danke für den Hinweis! Werde morgen nicht dort mal melden.

Also wäre es wohl besser, erst das Testament (123recht.net Tipp: Berliner Testament ) anzufordern und dann erst zum Anwalt zu gehen.

Ich möchte halt vermeiden, dass das Erstgespräch für die Katz ist, weil ich so gut wie Null Infos habe.



-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Erbe geworden, was jetzt?
Die Antworten findet ihr hier:


Erben

Ein Erbe übernimmt Rechte und Verpflichtungen - also etwa auch Schulden - des Verstorbenen. Wann ist man Erbe, was muss man im Falle einer Erbschaft tun und kann man ein Erbe auch ausschlagen? Kann man enterbt werden? Auf 123recht.net bekommen Sie umfassende Antworten durch Ratgeber oder Anwälte im Erbrecht. mehr

Grundprinzipien des Erbrechts - Von Ordnungen und Pflichtteilen

Wissen Sie schon, wem Ihre Ersparnisse später einmal zukommen sollen? Und wenn die Aufteilung Ihres Vermögens klar ist, wie halten Sie Ihren Willen wirksam fest? mehr

Erbe geworden – wie geht’s weiter?

(von M.C. Neubert) Wenn ein naher Angehöriger, womöglich noch unerwartet plötzlich, verstirbt, ist das meist ein schwerer Schicksalsschlag. Man hat dann schon genug damit zu tun, seine Trauer zu verarbeiten und eventuell die Beerdigung zu organisieren... mehr

Der Erbfall - Was muss ich tun?

Wenn ein Angehöriger stirbt: Die wichtigsten Fragen und Antworten zu Beerdigung, Testament, Erbschein und Nachlassgericht / Ein geliebter Mensch ist verstorben, doch neben der Trauer müssen viele Dinge geklärt werden. mehr